Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Raeder30042008

Fahrradverkauf durch das Fundbüro am 13. Oktober

Köln | Das Fundbüro der Stadt Köln verkauft am Donnerstag, 13. Oktober, von 9 bis 11:30 Uhr Fahrräder zu einem Preis von 10 bis 200 Euro. Es handelt sich hierbei um Fundfahrräder, die teilweise reparaturbedürftig sind. Ein großer Teil der Fahrräder sei jedoch in einem verkehrstauglichen Zustand. Die Bezahlung kann nur in bar erfolgen, Kreditkarten werden nicht akzeptiert. Der Verkauf findet in der Eingangshalle beziehungsweise im Atrium des Kalk-Karrees, Ottmar-Pohl-Platz 1, 51103 Köln, statt

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Der Kölner Energieversorger Rheinenergie meldet einen Schaden an einer 40 Zentimeter Wasserleitung auf der Düsseldorfer Straße in Köln-Mülheim. Der Schaden entstand auf Höhe der Hausnummer 43. Dort ist die Düsseldorfer Straße nun gesperrt.

18062018_Domid_Integration1

Köln | Am heutigen Dienstag haben Vertreter des Runden Tisches für Integration e.V. die Ergebnisse ihres Projekts „Dialog mit und zwischen Eingewanderten aus der Türkei“ vorgestellt. Nach drei Gesprächsrunden mit Experten kamen 25 konkrete Handlungsempfehlungen heraus.

pol_05022015b

Köln | Die Indizien gegen den am Dienstag in Köln festgenommenen Tunesier haben sich verdichtet. Die Bundesanwaltschaft verdächtigt den 29-jährigen Islamisten Sief Allah H., einen Biowaffenanschlag mit dem Gift Rizin geplant zu haben, berichtete der "Spiegel". H. versuchte im Jahr 2017 gleich zweimal, in das Kampfgebiet des "Islamischen Staats" (IS) nach Syrien auszureisen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS