Köln Nachrichten Köln Nachrichten

fettemieten_party_23022106

Flashmob gegen überteuerte Mieten - Fette Mieten Party in Lindenthal

Köln | Für rund 1.000 Euro Miete warm, wird eine Wohnung in Lindenthal angeboten. Größe der Wohnung: 40 Quadratmeter. Der Preis für einen Quadratmeter liegt damit warm bei rund 25 Euro. Am Donnerstag den 18. Februar, fand dort ein Flash-Mob gegen hohe Mieten und Wohnungsnot statt. Mit einer spontanen Party - Motto: „Fette Mieten Party“ - überraschten die Wohnraumaktivist*innen von "Kartäuserwall ist überall", die Maklerin. Sogar eine Diskokugel hatte man mitgebracht.
--- --- ---
Das Video zum Flashmob haben die Wohnraumaktivist*innen von "Kartäuserwall ist überall" ins Netz gestellt https://youtu.be/nbPqQhgN1MA ] >
--- --- ---

Die 40 Quadratmeter-Wohnung in Lindenthal soll 860 Euro Kaltmiete pro Monat kosten. Die Aktivisten sagen zu ihrer „Fette Mieten Party“: „Hintergrund der Aktion, sind die exorbitanten Mieten, besonders bei kleinen Wohnflächen. So hat der aktuelle Immobilienbericht der Kölner Kreissparkasse ermittelt, dass bei "kleinen Mikroapartments" bis 30 m² Wohnfläche durchschnittlich "12,69 Euro/m² im Bestand und 16,66 Euro/m² im Neubau" verlangt werden.

Die Aktivisten nennen das einen Skandal angesichts der fast 4000 Geflüchteten, in Turnhallen/Containern und den 5000 Obdachlosen. Dazu kommen über 250.000 Kölnerinnen und Kölner die einen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein haben. Die Aktivisten wollen sich aber auch nicht mit fremden Federn schmücken und legen Wert auf die Feststellung: Die Aktionsform der "Fette Mieten Party" stammt aus Paris und ist dort unter dem Stichwort: "Jeudi Noir" bekannt.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

reker_PK_16042021

Köln | Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker erklärte heute, dass die Stadt Köln ab 0:00 Uhr zum ersten mal nach dem Zweiten Weltkrieg eine "Ausgangsbeschänkung" verfügt. Diese gilt auf unbestimmte Zeit. Mit Stimmen aus der Kölner Politik und Wirtschaft. Der wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages zweifelt an einer Ausgangssperre.

corona_zahlen16-04-2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz in Köln liegt für den Zeitraum 9. bis 15. April bei 162,7. 248 Corona-Neuinfektionen wurden am gestrigen Donnerstag in Köln bestätigt. Vier Menschen, so das Robert Koch-Institut (RKI) verstarben am gestrigen Donnerstag in Köln an oder mit Covid-19. Auch in Gesamtdeutschland bleibt der Wert der Inzidenz über 160. Der Überblich über die aktuelle Lage in Köln und Deutschland. Die SPD-Fraktion im Kölner Rat fragt bei den Corona-Impfungen in den Kölner Pflegeheimen nach.

corona_zahlen15-04-2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz für Köln liegt im Zeitraum 8. bis 14. April bei 163,8 und bewegt sich damit in Richtung 200. Auch 341 Corona-Neuinfektionen, gemeldet für den 14. April deutet nicht auf eine Entspannung hin. Vier Menschen starben mit oder an Covid-19, so das Robert Koch-Institut (RKI) am gestrigen 14. April in Köln. In Deutschland liegt die Inzidenz bei 160,1. Alle Daten und Fakten zur Corona-Lage in Köln und Deutschland.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >