Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Fliegerbombe in Porz entschärft

Auf dem Gelände der Kaserne Brasseur ist eine Fliegerbombe entschärft worden, die bei Bauarbeite gefunden wurde. Aufrgrund des Fundes kam es zum Ausfall der KVB-Linie 7. Heute gegen 13.20 Uhr konnte die fünf Zenter schwere Bombe erfolgreich entschärft werden.

Bei Bauarbeiten ist heute morgen auf dem Gelände der Kaserne Brasseur in Porz-Westhoven eine Fliegerbombe gefunden worden. Diese ist noch am Nachmittag entschärft worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst musste das Gebiet in einem Radius von 300 Metern um den Fundort der Bombe zur Gefahrenzone erklären. Für die Dauer der Entschärfung durfte sich hier niemand aufhalten. Allerdings waren keine Wohngebäude, sondern lediglich Grün- und Waldflächen betroffen. Die Linie 7 kam in dem Zeitraum der Entschärfung zum Erliegen und auch die Kölner Straße musste abgesperrt werden.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

22062018_Hetzschrift1

Köln | Immer wieder kommt es in Deutschland und auch in Köln zu Anfeindungen und Diskriminierungen gegen Menschen mit türkischen Wurzeln. Ein neuer Fall einer Postwurfsendung greift die Aktion der beiden Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan auf.

22062018_GeraubteKinder

Köln | Die „Zwangsarisierung“ von Kindern ist ein weitgehend unbekanntes Kapitel der Nazi-Diktatur. In Köln klagt jetzt ein Opfer vor dem Verwaltungsgericht um eine zumindest symbolische Entschädigung. Ein trauriges Kapitel deutsche Vergangenheitsbewältigung – eine vorangegangene Klage waren abgewiesen worden.

22062018_DenkmaldesMonats1

Köln | Seit Jahren schon zeichnet der „Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz“ in Köln regelmäßig ein „Denkmal des Monats“ aus: Eine Mahnung an die Besitzer, sich für deren Erhalt einzusetzen. Gezielt will er sich jetzt vernachlässigte städtische Bauten „mit Geschichte“ vornehmen. Erstes Objekt: Das ehemalige Säuglingsheim in Sülz, Kyllburgerstr. 3.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS