Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Flüchtlingsfrauen werfen Kölner Sicherheitsdienst Übergriffe vor

Köln / Flüchtlingsfrauen aus einer Kölner Notunterkunft haben Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes sexuelle Übergriffe vorgeworfen. Frauen seien beim Duschen und Stillen fotografiert und gefilmt worden, die Sicherheitsleute hätten den Frauen aufgelauert und versucht, sie zum Geschlechtsverkehr zu überreden, berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstagsausgabe). In die Unterkunft wollten viele so lange nicht zurückkehren, bis der Sicherheitsdienst ausgetauscht sei.

Die Polizei ermittelt, es bestehe der Anfangsverdacht des sexuellen Missbrauchs. Anzeigen zu Übergriffen in dem Heim lagen der Polizei bis Mittwochnachmittag aber nicht vor, schreibt die Zeitung weiter. Die Flüchtlinge beklagen außerdem schlechte hygienische Zustände.

Sie würden mangelhaft mit Essen versorgt, es gebe keine Übersetzer, kaum Hilfe bei gesundheitlichen Problemen, nur jeweils sechs Toiletten und zwei Duschen für Frauen und Männer. 70 Flüchtlinge aus dem betroffenen Heim demonstrierten darum am Mittwochnachmittag vor dem Bundesamt für Migration und überreichten zwei offene Briefe.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Die Stadt Köln teilte mit, dass ab sofort die Turnhalle in der Hermesgasse in Köln-Nehl wieder ausschließlich dem Schul- und Vereinssport zur Verfügung steht. Seit dem 9. Februar 2016 diente die Halle Flüchtlingen als Unterkunft. Am 26. April zogen die letzten Flüchtlinge aus.

Köln | Zuerst die gute Nachricht zum Wasserschaden im Kölnischen Stadtmuseum: Die Objekte wurden nach Angaben der Stadt Köln nicht beschädigt. Allerdings sind die Räume der Dauerausstellung betroffen und diese kann bis zum 4. Juli nicht mehr besucht werden. Der Schaden entstand in der Nacht vom Sonntag, 25. Juni auf Montag, den 26. Juni.

nachklick2662017

Köln | In Köln stellte heute Dirty Dancing das Programm für den Musical Dome vor und die Kölner Polizei fand 55 kg Marihuana in Porz-Grengel im Marktwert von über einer halben Million Euro. In Großbritannien steht die Regierung May und in Amerika konnte Präsident Trump einen Teilerfolg für seinen Einwanderungspolitik verbuchen. In Deutschland machte die AfD mit ihrer Interpretation von Parolen wie "Deutschland den Deutschen" Schlagzeilen. Der Nachrichtenüberblick vom Montag, 26.6.2017.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets