Köln Nachrichten Köln Nachrichten

14082018_Gamescom_Lichtinstallation1

Probeleuchten für „Light it up“: Am Musical-Dome und der EASA-Zentrale nsind die blauen Lichterketten schon installiert.

Gamescom-Messe feiert 10. Geburtstag mit Lichtinstallation

Köln | Das Rheinufer wird in blaues Licht getaucht. 50.000 Euro lässt sich die Stadt den 10. Geburtstag der Spielemesse „Gamescom“ kosten. 200.000 Euro gibt das Land dazu, auch einige Sponsoren lassen sich nicht lumpen.

Finanziert wird damit die Lichtinstallation „Light it up!“ des Hamburger Künstlers Michael Batz: Er wird vom nächsten Dienstag bis Sonntag das Rheinufer zwischen Deutzer und Zoobrücke in blaues Licht tauchen, das sich dann im Wasser spiegelt.

„Werbung für ein anderes Köln-Bild“ verspricht sich Günter Wieneke, Leiter der Stabsstelle Events im Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, davon. Die Betrachter werden den „Spirit der Stadt“ erkennen, hofft Batz. Nun ja, nicht nur in der Fünften Jahreszeit spielt Blau eine Rolle in Köln. Rot und Grün kamen für den Künstler allerdings nicht in Frage, weil sie als Signalfarben für den Schiffsverkehr für derlei Kunst verboten sind.

14082018_Gamescom_Lichtinstallation2

Auch die Kräne auf der Baustelle der Messestadt Deutz machen bei „Light it up“ mit. Sie dürfen auch bunte Lichter setzen.

Aber Blau findet er auch grundsätzlich gut, weil die Beleuchtung jeweils in der „blauen Stunde“ beginnt – dann, wenn auch die Nacht anfängt. „Sie hat eine grafische Qualität“, erklärt er. Die Lichterketten werden in einer perforierten Linie den Konturen des Rheinufer-Panoramas folgen: Musical-Dome, EASA-Zentrale, Messeturm, Schiffsanleger und auch Schiffe werden so hervorgehoben. Es werde ein lebendiges Landschaftsbild entstehen, bei dem die ganze Stadt mitspielt – „ob fest, flüssig oder mobil.“.

20 Veranstaltungstechniker sind seit Monatsbeginn im Einsatz. Am Ende werden sie zehn Kilometer Kabel verlegt und 25.000 Lichtpunkte an 50 Objekten angeschlossen haben. Am nächsten Dienstag werden dann OB Henriette Reker und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet auf den Lichtknopf drücken und das Spektakel eröffnen.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

AWB_Muellabfuhr_14112018

Köln | Die Kölner Abfallwirtschaftsbetriebe AWB haben im Vorfeld der bevorstehenden Festtage darauf hingewiesen, dass die eigenen Mitarbeiter keine Geldspenden einsammeln dürfen. Die Weihnachtsgabe für die Müllabfuhr könnte sogar arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Köln | An der Aachener Straße im Kölner Westen wird der stadtnahe Versorger Rheinenergie noch in diesem Jahr mit Reparaturarbeiten an einer Trinkwasserleitung beginnen. Die Baustelle befindet sich in Höhe der Hausnummer 1021 im Stadtteil Junkersdorf.

karte_mapz_18122018

Köln | aktualisiert | Die Stadt Köln hat die Bombe auf dem Grundstück der Siegburger Str. 504 in Köln-Poll erfolgreich entschärft. Die Bombe muss noch heute entschärft werden. Der Kampfmittelräumdienst legte den Evakuierungsradius auf 300 Meter fest. Rund 1.000 Poller Bürger waren von den Evakuierungsmaßnahmen durch die Stadt Köln betroffen.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende blicken auf die Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >