Köln Nachrichten Köln Nachrichten

koeln_logo_fc_1052015

Hans Schäfer im Alter von 90 Jahren verstorben

Köln | aktualisiert | Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Hans Schäfer ist tot. Er sei am Dienstag im Alter von 90 Jahren gestorben, teilte sein ehemaliger Verein, der 1. FC Köln, mit. Zu Schäfers größten Erfolgen zählt der Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft 1954. Auf Vereinsebene gewann er mit Köln in den Jahren 1962 und 1964 die deutsche Meisterschaft.

Der Präsident des 1. FC Köln, Werner Spinner, bezeichnete Schäfer als "eine der größten Persönlichkeiten", die der Verein je hervorgebracht habe. "Als Weltmeister und größte Ikone dieses Clubs ist Hans Schäfer unsterblich", wird Spinner auf der Internetseite der Kölner zitiert. FC-Vizepräsident Toni Schumacher sagte: "Von allen großen Spielerpersönlichkeiten des 1. FC Köln ist Hans Schäfer mit dem `Wunder von Bern` der Größte."

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

ns_dok_ehu_16072018

Köln | Ein Künstler ist in seinem Schaffen immer wieder auch auf der Suche nach sich selbst, auf der Suche nach Selbstvergewisserung. Diese Behauptung mag nicht auf alle zutreffen, doch für viele ist es unabdingbar. Etwa für den Maler Yury Kharchenko, den das NS-Dokumentationszentrum jetzt mit 50 Arbeiten vorstellt.

brunnen_ehu_01_15072018

Köln | Fast pünktlich wie geplant hieß es am Samstag um 16.30 Uhr auf dem Ebertplatz „Wasser marsch!“: Nach rund 20 Jahren floß wieder Wasser aus dem Nagelbrunnen – sehr zur Freude der Kinder, aber auch einige Erwachsene trauten sich mitten in das kühle Nass.

demo_ehu_01_14072018

Köln | Zu klein war am Freitag der Bahnhofsvorplatz für die rund 4.000 Menschen. Sie wollten unter dem Motto „Stoppt das Sterben im Mittelmeer“ für eine humane Flüchtlingspolitik demonstrieren. Nach Absprache mit der Polizei zogen sie zum Neumarkt, wo dann die geplante Kundgebung stattfand.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS