Köln Nachrichten Köln Nachrichten

koelncampus_07_12_17

Hochschulradio Kölncampus - Einweihung des neuen Senders

Köln | Das Hochschulradio Kölncampus ist umgezogen. Nachdem am alten Standort unerwartet Schimmel entdeckt wurde, hat das Hochschulradio sein neues zu Hause nun in Köln-Lindentahl, An St. Laurentius, gefunden. Das Team von Kölncampus scheint allerdings mehr als nur zufrieden zu sein, denn die neuen Räumlichkeiten bieten nicht nur viel mehr Möglichkeiten, sondern vor allem mehr Platz. Report-K besucht Kölncampus am heutigen Donnerstag am neuen Standort, bei der offiziellen Eröffnungsfeier.

Die Suche nach einem neuen Standort soll nicht leicht gewesen sein, erklärt Anna Hoffmann, Personalleitung Kölncampus. Nach langen Vorbereitungen und Renovierungsarbeiten konnten die Studierenden nun in die neuen Räumlichkeiten einziehen. „Die Universität hat uns beim Umzug geholfen, doch das meiste haben wir selbst gemacht wie zum Beispiel einen neuen Teppich verlegt und die Wände gestrichen“, betont Hoffmann.

Zwei Studios, zwei Redaktionen

koelncampus3_07_12_17

Deutlich mehr Platz bietet der neue Standort. Besonders erfreut sind alle, dass sie nun auch die Fenster öffnen dürfen und bei Tageslicht arbeiten. Am alten Standort war dies mit einem Studio im Keller des Studierenden Service Centers nicht möglich. Zudem hat Kölncampus nun eine eigene Küche und muss nicht mehr auf der Toilette spülen, erklärt Hoffmann. Auch die Musikredaktion hat nun einen eigenen Arbeitsplatz, der nicht gleichzeitig als Serverraum und Archiv dient. Zudem können die Studierenden nun zeitgleich in zwei Studios arbeiten, denn auch das Equipment wurde zum Teil neu aufgelegt: neues Mischpult und ein neues Mikrophon.

koelncampus4_07_12_17

Doch noch weiß niemand, ob Kölncampus auch wirklich am neuen Standort bleiben darf. „Die Universität möchte eigentlich, dass wir nach den Renovierungsarbeiten am alten Standort zurückziehen“, sagt Hoffmann. Doch für die rund 150 Mitwirkenden bei Kölncampus ist der alte Standort einfach zu klein. „Wir sind weiterhin im Gespräch mit der Universität und hoffe, dass wir hier am neuen Standort bleiben dürfen“, ergänzt Hoffmann.

Aktuell arbeite Kölncampus zusammen mit der Uni Köln auch an einer behindertengerechten Lösung für den neuen Standort, denn dieser befindet sich im ersten Stock. Ohne ein Aufzug ist dieser also nicht barrierefrei.

koelncampus2_07_12_17

15-jähriges Sendejubiläum

Das Hochschulradio feiert in diesem Jahr 15-jähriges Sendejubiläum. Doch wer genau steckt eigentlich hinter dem Sender? Wie sehen die Moderatoren aus? Wie arbeiten die Studenten gemeinsam an dem Programm? Report-K begleitete Kölncampus im Juli – noch am alten Standort – beim Morgenmagazin „Frührausch“.

Kölncampus

Empfang: analog terrestrisch auf 100,0 MHz, Kabel auf 90,2 MHz & Webradio
Sendegebiet: Köln
Sendestart: 30. April 2002
Rechtsform: Hochschulradio
Programmtyp: Ausbildungsprogramm

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

AWB

Köln | Die Abfallwirtschaftsbetriebe Köln (AWB) warnen vor falschen Mitarbeitern, die orangefarbige Kleidung tragen und Geldspenden sammeln. Die echten AWB-Mitarbeiter dürfen kein Geld von Kunden oder Geschäftspartnern annehmen, ihnen drohen sogar arbeitsrechtliche Konsequenzen, wenn sie dagegen verstoßen.

lentpark_eisflaeche_koelnbaeder

Köln | Ab dem 1. Januar 2018 gelten im Lentpark neue Tarife für die Eis- und Saunabereiche. Aufgrund der allgemeinen Preissteigerung sei diese Tarifanpassung notwendig. Die Veränderungen hier im Überblick:

nachklick_15_12_17

Köln | NACHKLICK 14. - 15. Dezember 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Kinderwagenbande klaut Kaffee und Süssigkeiten im Discounter in großen Mengen. Frank Aehlig kommt zum 1. FC Köln. IG Bau: Streik am Flughafen Düsseldorf geht weiter. Schulz bestätigt: SPD will ergebnisoffene Sondierung mit der Union. Circus Roncalli auf Tournee 2018 – Weihnachtsgutscheine – Gewinnspiel von Eintrittskarten. Geschäftsführer Berthold Schmitt verlässt die Kölnbäder GmbH. Runder Tisch zum „Straßenkarneval“ zieht Bühnenprogramm auf Zülpicher Straße in Erwägung. „Trainerlexikon“: 398 Bundesligatrainer auf einen Streich. Mindestens vier Tote bei Zugunglück in Frankreich. Hanns-Schaefer-Preis 2017 geht an Dr. Peter Bach. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

KARNEVAL NACHRICHTEN

Weihnachtsmärkte in Köln 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS