Köln Nachrichten Köln Nachrichten

identitaere_fahne_27082016a

Identitäre Bewegung in Köln

Köln | In dieser Woche hat das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) die Einstufung der Identitären Bewegung Deutschland neu bewertet und deren Positionen als nicht mit dem Grundgesetz vereinbar gewertet. Die IBD wird daher in Deutschland zum Beobachtungsobjekt. Aber wie viele Aktive hat die IBD in Köln?

Das BfV stufte die IBD bislang als Verdachtsfall ein und ordnete sie nun neu ein. (report-K berichtete >) Auf Nachfrage zu den Aktivitäten der IB in Köln teilte die Polizei mit, dass es aktuell keine Hinweise auf eine aktive Szene der „Identitären Bewegung“ in Köln gebe. Im Antwortschreiben der Beamten heißt es weiter: „Die tatsächliche hier bekannte Mitgliederzahl bewegt sich im unteren einstelligen Bereich.“ Zu Aufritten in den Jahren 2015-2017, als die Symbolik der IB auch in Köln immer wieder sichtbar war, sagt die Polizei, dass diese keine Kölner Hintergrund hatten. Wobei viele der rechten Demonstrationen damals intensiv die Kölner Silvesternacht 2015 thematisierten.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

polizei_21072019

Die Terror-Hysteriker

Köln | KOMMENTAR | Wer in den vergangenen fünf Tagen in Köln dem Twitter oder Facebook-Account der Kölner Polizei oder die Nachrichtenlage Kölner Medienhäuser und in ganz Deutschland verfolgte, der wird feststellen, dass der Wortbaustein „Terror“ inflationär gebraucht wird. Ein Kommentar von Andi Goral.

jacob_21072019

Köln | aktualisiert | In Köln wird über Pläne und Gedankenspiele über Umstrukturierungspläne bei der Kölner Polizei, nachdem ein anonymer Brief, der das Kölner Medium „Express“ erreichte, öffentlich diskutiert. Unter anderem äußerte sich auch der Mülheimer Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs. Martin Börschel, SPD, MdL fragt jetzt in einer kleinen Landtagsanfrage bei der Landesregierung nach, ob in zwei internen Polizeiveranstaltungen Kölns Polizeipräsident Uwe Jacob über Fuchs wörtlich oder sinngemäß gesagt haben soll: „Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!“.

IMG_0097

Köln | Das Erzbistum Köln verliert innerhalb eines Jahres 29.090 Gläubige. 18.472 traten aus und 19.976 Menschen verstarben.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >