Köln Nachrichten Köln Nachrichten

keupstrasseistueberall_12_09_17

Initiative „Keupstraße ist überall“ erinnert an Terroranschlag in der Probsteigasse Köln

Köln | Am heutigen Dienstagnachmittag erinnert die Initiative „Keupstraße ist überall“ an den schrecklichen Bombenanschlag in der Probsteigasse, der sich am 19. Januar 2001 in der selben Straße, ereignete. Mitglieder der Initiative wollen gemeinsam auf die grausame Tat aufmerksam machen. Im Interview mit report-K spricht Gabriele Metzner von der Initiative „Keupstraße ist überall“.

Der NSU-Prozess vor dem OLG München geht in seine letzte Phase. Am Donnerstag, 14. September, beginnt das Plädoyer der Nebenklage-Anwältin Edith Lunnebach. Sie vertritt Mashia M., die bei dem rassistischen Bombenanschlag in der Kölner Probsteigasse vom 19. Januar 2001 schwerste Verletzungen erlitt. Die Aufmerksamkeit aller sollte auf das Plädoyer der Nebenklage, die Mashia M. und ihre Familie vertritt, gerichtet sein. Ihnen sollte unsere Solidarität gelten. Nach wie vor warten alle Betroffenen der NSU-Anschläge und -Morde auf vollständige Aufklärung, die im Münchner NSU-Prozess aufgrund der eng geführten Anklage gegen lediglich fünf Beschuldigte nicht geleistet wird, betont die Initiative.

keupstrasseistueberall2_12_09_17

Terroranschlag in der Probsteigasse

Die Bombe wurde damals in dem Laden in der Probsteigasse der deutsch-iranischen Familie detoniert. Der Sprengsatz war in einer roten Blechdose, die ein Kunde drei Wochen vor dem 19. Januar 2001 in einem Geschenkkorb zurückgelassen und nie abgeholt hatte. Mashia öffnete damals die Dose, nachdem der Kunde nicht aufgetaucht war. Mit einigen Sekunden Verzögerung explodierte die Bombe. Genau vor der Explosion bückte sich Mashia zufällig weg, um etwas in ihrer Tasche zu suchen. Die damals 19-jährige Tochter des Inhabers wurde schwer verletzt. Die Ärzte mussten sie wegen der Verbrennung und Schnittverletzungen einen Monat lang in ein künstliches Koma versetzen.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

stolpersteine_ehu_21_09_17

Köln | Vor 25 Jahren verlegte der Kölner Gunter Demnig vor dem Historischen Rathaus in Köln seinen ersten „Stolperstein“. Mittlerweile sind es gut 61.000 in 21 Ländern Europas geworden. Grund genug für die Kunst- und Museumsbibliothek, die Geschichte dieses „Kunstdenkmals als Bürgerbewegung“ in einer kleinen Ausstellung zu erzählen. Zumal der Künstler im Oktober seinen 70. Geburtstag feiert.

polizeikoeln_21_09_17

Köln | Unter dem Motto „Zurück schauen. Nach vorne denken“ hat Kölner Polizeipräsident Uwe Jacob mehr als 250 Gäste aus Politik, den Städten Köln und Leverkusen, Justiz, Wissenschaft und der nordrheinwestfälischen Polizei heute ins Polizeipräsidium Köln-Kalk eingeladen. Auch Mitglieder des Polizeibeirats, Verantwortliche von Flüchtlingsorganisationen und regionalen Vereinigungen standen auf der Gästeliste des Symposiums. Hintergrund: Der jetzige Staatssekretär im Innenministerium Jürgen Mathies hatte nach dem Silvestereinsatz 2016/2017 eine Arbeitsgruppe mit dem Ziel eingesetzt, die gewonnenen polizeilichen Erkenntnisse mit wissenschaftlicher Unterstützung aus den Forschungsfeldern der Kriminologie, der Gewaltforschung und des Crowd-Managements aufzuarbeiten. Die Ergebnisse dieser Arbeitsgruppe wurden heute vorgestellt. Im Interview mit report-K spricht Kölner Polizeipräsident Uwe Jacob.

ehu_21_09_17

Köln | „Berlin brennt, Köln pennt!“, hieß es im politisch heißen Jahr 1968. Doch war es in Köln wirklich so ruhig? Jetzt – 50 Jahre später – sucht das Stadtmuseum Zeitzeugen. Nicht nur „68er“, sondern auch deren Gegner. Die für nächstes Jahr geplante Ausstellung soll den gesellschaftlichen Umbruch von damals und seine Folgen in Wort und Bild wiederspiegeln.

Köln Livestream

report_K_live2017

report-K.de Livestream

21.9. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz auf dem Kölner Heumarkt
ab 18 Uhr live vom Heumarkt: Die Kölner SPD-Bundestagskandidaten
ab 19 Uhr Martin Schulz live

--- --- ---

Die Wahlnacht im Kölner Rathaus am 24. September

Ab 17:45 Uhr live aus dem Kölner Rathaus: Impressionen von den Wahlparties der Parteien, Stimmen, Interviews, Emotionen live bei report-K

Bundestagswahl 2017

bundestagswahl_2017_button

Bundestagswahl 2017 in Köln

Zum Spezial von report-K / Internetzeitung Köln >

--- --- ---

kandidaten_koeln_13092017

Report-K interviewte die Direktkandidaten - die Videointerviews finden Sie hier, sortiert nach

Nach Partei >

Nach Wahlkreisen >

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Bildungsmesse

bildungsmesse_02092017kl

Kölner Bildungsmesse 2017 im Gürzenich

Report-K berichtete von der Kölner Bildungsmesse - Sehen Sie hier spannende Interviews mit Ausstellern zu neuen beruflichen Möglichkeiten und Chancen

Bundestagswahl 2017

Am 24. September finden die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag statt. Im Spezial von report-K finden Sie aktuelle Informationen, Hintergründe, Wahlprogramm zur Bundestagswahl in Köln und in Deutschland. Hier geht es zum report-K Bundestagswahl 2017 Spezial >

Hinweis der Redaktion: Am 24. September ab 17:30 Uhr bieten wir wieder einen Livestream aus dem Kölner Rathaus zur Bundestagswahl 2017 an.