Köln Nachrichten Köln Nachrichten

corona_update_07032021

Inzidenz in Köln fällt am Samstag leicht

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz für den Zeitraum 28. Februar bis 6. März für Köln ist leicht auf 72,3 gefallen. Für 99 Kölnerinnen und Kölner wurde am gestrigen Samstag ein positiver PCR-Test gemeldet. Zwei Personen starben an oder mit Covid-19. Das meldet das Robert Koch-Institut (RKI). Für Gesamtdeutschland wurden 8.103 Neuinfektionen gemeldet. Die ersten Corona-Schnelltests verkauften sich in den Discountern Deutschlands gestern schnell aus.

Details zur Kölner Corona-Lage

In den Kölner Kliniken werden Stand gestern 15:00 Uhr 164 Menschen stationär mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. 53 von ihnen auf Intensivstationen. Bei den Klinikzahlen in Köln werden nicht nur Menschen mit Erstwohnsitz in Köln erfasst.

Insgesamt wurden seit dem 20. Dezember 2020 in Köln in 1.213 Fällen Virusmutationen nachgewiesen, darunter 1.015 mal die britische und 198 mal die südafrikanische Variante.

Während in den Alten- und Pflegeheimen die Zahl der infizierten Bewohner*innen stagniert und sogar auf 27 sinkt, steigen die Zahlen in den Schulen an. In 76 Schulen wurden 111 Schüler*innen positiv getestet. In 16 Schulen wurden 17 Mitarbeiter*innen positiv getestet. In 20 Kölner Kitas sind 26 Kinder infiziert und 31 Mitarbeiter*innen.

RKI meldet 8.103 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 66,1

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am frühen Sonntagmorgen vorläufig 8.103 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 2,7 Prozent oder 213 Fälle mehr als am Sonntagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz stieg laut RKI-Angaben von gestern 65,6 auf heute 66,1 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Bund und Länder haben vereinbart, die Lockdown-Maßnahmen schrittweise zu lockern, wenn eine Inzidenz von unter 50 dauerhaft unterschritten wird, auch unter 100 gibt es bestimmte Erleichterungen. Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 124.000 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 100 mehr als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 96 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus.

Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 1.855 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 265 Todesfällen pro Tag (Vortag: 274). Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle binnen 24 Stunden auf 71.900. Insgesamt wurden bislang in mehr als 2,5 Millionen Fällen Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

Erste Corona-Selbsttests schnell ausverkauft

Seit Samstag sind die ersten Corona-Schnelltests im Einzelhandel - und sie waren nach kurzer Zeit ausverkauft. Lidl bot überraschend auf seiner Internetseite den Antigenschnelltest Boson mit fünf Testkits für 21,99 Euro - die Internetseite war vorübergehend nicht zu erreichen. "Auch wenn unsere Webseite aufgrund der hohen Nachfrage an unseren Corona-Selbsttest zeitweise nicht erreichbar ist, haben wir weiterhin Ware in ausreichender Menge verfügbar", teilte Lidl mit.

Aldi bot fünf Tests in einer Packung für 24,99 Euro. Manche Filialen hatten nur 20 Packungen, die ausschließlich an der Kasse ausgegeben wurden. In mehreren Berliner Aldi-Dependancen waren die Tests nach wenigen Minuten ausverkauft.

In der kommenden Woche wollen dm, Müller und Rossmann nachziehen. Auch diverse Discounter, Bioläden, Baumärkte und sogar Buchhandlungen stehen dem Vernehmen nach in den Startlöchern.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

corona_zahlen17-04-2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz für Köln übersteigt im Zeitraum 10. bis 16. April die Marke von 170 und liegt exakt bei 172,4. Das meldet das Robert Koch-Institut (RKI) und 325 Corona-Neuinfektionen am gestrigen Freitag. Am 16. April starben keine Kölner an oder mit dem Virus. In Deutschland gesamt liegt die Inzidenz bei 160,7 und 19,1 Prozent der Deutschen haben eine Erstimpfung erhalten.

reker_PK_16042021

Köln | Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker erklärte heute, dass die Stadt Köln ab 0:00 Uhr zum ersten mal nach dem Zweiten Weltkrieg eine "Ausgangsbeschänkung" verfügt. Diese gilt auf unbestimmte Zeit. Mit Stimmen aus der Kölner Politik und Wirtschaft. Der wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages zweifelt an einer Ausgangssperre.

corona_zahlen16-04-2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz in Köln liegt für den Zeitraum 9. bis 15. April bei 162,7. 248 Corona-Neuinfektionen wurden am gestrigen Donnerstag in Köln bestätigt. Vier Menschen, so das Robert Koch-Institut (RKI) verstarben am gestrigen Donnerstag in Köln an oder mit Covid-19. Auch in Gesamtdeutschland bleibt der Wert der Inzidenz über 160. Der Überblich über die aktuelle Lage in Köln und Deutschland. Die SPD-Fraktion im Kölner Rat fragt bei den Corona-Impfungen in den Kölner Pflegeheimen nach.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >