Köln Nachrichten Köln Nachrichten

corona_zahlen_13-062021

Inzidenz in Köln sinkt leicht – 2 weitere Todesfälle

Köln | Die Inzidenz in Köln sinkt leicht am Samstag und in der Stadt wird über Open Air Parties diskutiert. Die einen fordern Freiflächen, die anderen appellieren an die Vernunft. Die Corona-Lage in Deutschland und Köln entspannt sich weiter.

Die Lage am Samstag, 12. Juni, in Köln

Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet für den gestrigen Samstag lediglich 18 Corona-Neuinfektionen, die durch PCR-Tests bestätigt wurden. Zwei Menschen starben mit oder an einer Covid-19-Erkrankung. Die 7-Tage-Inzidenz lag bei 21,4 für den Zeitraum 6. bis 12. Juni in Köln.

In den Kölner Kliniken wurden gestern 94 Patient*innen mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. 57 wurden laut Stadt Köln auf einer Intensivstation versorgt. Das DIVI-Intensivregister meldet für Köln 6,53 Prozent freie Intensivbetten am heutigen Sonntag, Stand 9:13 Uhr. Bei den Krankenhauszahlen unterscheidet die Stadt Köln nicht nach Wohnort.

Die Stadt Köln spricht von einer eskalierten Lage in der Nacht von Freitag auf Samstag am Aachener Weiher. Dort feierten viele junge Menschen eine wilde Party ohne auf Abstände oder Corona-Schutzmaßnahmen zu achten. Als die Kölner Polizei und das Ordnungsamt der Stadt Köln die Party auflöste wurden die Mitarbeiter *innen und Beamt*innen aus der Menge etwa mit Flaschenwürfen attackiert. Dabei soll ein Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes verletzt worden sein. Die Stadt appellierte an die Feiernden sich zu mäßigen und drohte mit der "vollen Härte des Rechtsstaates". Der Rheinboulevard wird am heutigen Sonntag, 13. Juni, ab 12 Uhr wieder gesperrt.

Die Stadt Köln führt ihre Erst- und Zweitimpfungskampagne in den Stadtteilen Mülheim, Chorweiler und Meschenich durch.

RKI meldet 1489 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 17,3

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am frühen Sonntagmorgen vorläufig 1.489 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 39 Prozent oder 951 Fälle weniger als am Sonntagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 18,3 auf heute 17,3 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 48.300 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 24.800 weniger als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 18 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 612 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 87 Todesfällen pro Tag (Vortag: 95).

Damit erhöhte sich die Zahl der Todesfälle binnen 24 Stunden auf 89.834. Insgesamt wurden bislang 3,71 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

biolek_23072021

Köln | Der langjährige TV-Moderator Alfred Biolek ist tot. Er starb am Freitag in seiner Kölner Wohnung im Alter von 87 Jahren, berichteten mehrere Medien übereinstimmend. Biolek wurde ab Ende der 1970er-Jahre mit Fernsehsendungen wie "Bio’s Bahnhof", "Boulevard Bio" oder "Alfredissimo" bekannt.

hausanschlusskasten_23072021

Köln | Der Kölner Energieversorger Rheinenergie reagiert auf detaillierte Nachfragen zu den Starkregenereignissen in der vergangenen Woche aggressiv, verschnupft und intransparent. Hat der Energieversorger die Anpassung seiner Systeme auf die Folgen des Klimawandels verschlafen und dass obwohl die Stadt Köln schon im Jahr 2013 das Projekt "Klimawandelvorsorgestrategie für die Region Köln/Bonn" abschloss und will dies jetzt kaschieren? Die Rheinenergie schiebt die Verantwortung auf die Hausinstallationen und Unterverteilungen also zu den Hausbesitzern, ohne dies mit harten Fakten zu hinterlegen.

corona_update_23-07_2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz in Köln bewegt sich in Richtung des Wertes 50 und auch die Zahl der Corona-Neuinfektionen, die das Robert Koch-Insitut (RKI) ist mit 88 für den 22. Juli wieder sehr hoch. Die Corona-Lage in Köln und Deutschland.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >