Köln Nachrichten Köln Nachrichten

KVB-Haltestelle "Hansaring" und "Körnerstraße" verunreinigt

Köln | aktualisiert | Heute morgen um 8:20 Uhr hat die Kölner Polizei die Haltestelle "Hansaring" der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) für rund zwei Stunden gesperrt. Grund ist der Verdacht auf eine ätzende Flüssigkeit, die dort an der Wand einer Rolltreppe aufgebracht worden war.

Die KVB alarmierte die Feuerwehr, die entsprechende Maßnahmen einleitete. Neben der Haltestelle am "Hansaring" seien auch die Haltestellen "Körnerstraße", "Rochusplatz" und "Deutz-Technische Hochschule" betroffen gewesen, so die KVB. Auch die Haltestellen "Piusstraße", "Kalk-Post" und vier Züge der Linie 13 wurden überprüft.

Die Kölner Polizei äußerte sich zu den Fällen: "In einigen Fällen hat sich nach der Reinigung eine ätzende Wirkung der genutzten Farbflüssigkeit herausgestellt. Welche Substanz verantwortlich für die Verätzung ist, ist noch Gegenstand der Ermittlungen."

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

stoplersteine_step_12082020

Aktionswoche erinnert an die Opfer der NS-Zeit in Köln

Köln | „Das ist eine Aktion gegen das Vergessen. Es gibt zu viele Menschen in der Stadt, die davon nichts mehr wissen wollen. Es ist wichtig, dass die Stolpersteine glänzen gegen den braunen Nebel des Antisemitismus und gegen das Vergessen – ein politisches Zeichen für die Menschenwürde“, sagt der Vorsitzende des Vereins EL-DE-Haus, Wolfgang Uellenberg-van Dawen, an der Straße Auf dem Rothenberg, wo Musiker Wolfgang Niedecken gerade den Stolperstein putzt, der an den jüdischen Bürger Josef Stein erinnert.

fahrradschutzstreifen_step_11082020

Stadt macht aus den bisherigen Fahrspuren für Autos neue rote Fahrstreifen für den Radverkehr.

Köln | Noch nicht jeder Radfahrer scheint sich an den Ringen an die neue roten Fahrstreifen auf der Straße gewöhnt zu haben. So mancher kommt an der Kreuzung Habsburgerring/Schaafen- bzw. Lindenstraße wie gewohnt auf dem gepflasterten Weg auf dem Bürgersteig daher. Allerdings werden die bisherigen Radwege wie auf der anderen Straßenseite gerade zurückgebaut, sodass Fußgänger an diesen Stellen mehr Platz bekommen, als das bislang der Fall war.

blome_stadt_koeln_10082020

Menschen sind mehr mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs

Köln | Die Corona-Krise hat auch auf den Verkehr einer Großstadt wie Köln deutliche Auswirkungen. Im Interview sprechen Verkehrsdezernentin Andrea Blome und der Leiter des Amtes für Verkehrsmanagement, Patric Stieler, über die Folgen.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >