Köln Nachrichten Köln Nachrichten

kalkberg_.jpg_stadt

Dieses Foto des Weltkriegsstollens veröffentlichte die Stadt Köln. | Foto: Stadt Köln

Kalkberg – Stadt meldet überraschenden Fund

Köln | Eigentlich sollte der Kalkberg zu einem der bestuntersuchtesten Gelände gehören. Zumindest suggerierte die Stadt Köln dies immer wieder und meldet jetzt den Fund eines Erdbauwerkes aus dem II. Weltkrieg, dass man im Rahmen der Sanierungsarbeiten an der Halde und Deponie fand.

Die Stadt Köln meldet: "Beim planmäßigen Rückbau der alten Stützwand im Bereich des Spielplatzes Am Bischofsacker (Los 2 und 3) wurde bei Erdarbeiten ein Hohlraum in der Hangböschung des Kalkbergs freigelegt. Es handelt sich wahrscheinlich um einen im Verlauf des II. Weltkriegs angelegten Graben, mit einer Vertiefung in den Kalkberg hinein. Das Erdbauwerk hat nach derzeitigem Kenntnisstand Menschen einen provisorischen Schutz bei Kampfhandlungen oder Bombenangriffen geboten. Die laufenden Arbeiten zum Setzen der neuen Stützwandelemente müssen voraussichtlich nicht unterbrochen werden. Der weitere Umgang mit dem Bauwerk wird aktuell geprüft."

Dabei ist dies nicht der erste überraschende Fund am Kalkberg. Geologe Tim Scheuch machte 2012 diese Internetzeitung darauf aufmerksam, dass er eine zähe Flüssigkeit am Kalkberg gefunden habe. Die Redaktion ließ die Flüssigkeit untersuchen und es handelte sich um Öl. Schon damals stellte sich die Frage, was ist wirklich drin im Kalkberg. Stück für Stück scheinen sich Umweltsünden und jetzt auch ein Stollen aus dem II. Weltkrieg zu offenbaren. Auch der Fund des Weltkriegsstollens beweist, dass die Stadt den Kalkberg vor Kauf und Baubeginn der Hubschrauberstation anscheinend nie wirklich gründlich untersuchte.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

25092018_SchulbaupreisNRW2018_Preistraegergruppe_Koeln_ErzbBerufskolleg

Köln | Am gestrigen Montagabend fand in Bochum die Verleihung des 3. Schulbaupreises NRW statt. Unter den prämierten und ausgezeichneten Schulgebäuden befanden sich auch zwei Kölner Beiträge. Insgesamt wurden zwölf Schulbauten ausgezeichnet.

gericht_01032018_pixabay

Münster | Das Oberverwaltungsgericht Münster (OVG Münster) hat in seinem jüngsten Urteil die Rechtsauffassung der Stadt Köln in Sachen Diesel-Softwareupdates geteilt. Betroffene Fahrer von Diesel-Pkw können demnach zu Zwangsmaßnahmen und einem Zwangsgeld verurteilt werden, wenn sie sich weigern, diese Updates aufspielen zu lassen.

tag-der-koelner-geschichte_24092018

Köln | Stadtgeschichte war lange Sache von Wissenschaftlern und honoriger Bürger in erlesenen Gesellschaften. Sie kümmerten sich vor allem um „die da oben“. Das änderte sich in den 1970er Jahren: Der Alltag der „einfachen“ Menschen wurde als Thema entdeckt. Fortan schrieben Laien „Stadtgeschichte von unten“, auch in Köln. Am kommenden Wochenende findet im Odysseum der 1. „Tag der Kölner Stadtgeschichte“ statt.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN