Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Köln-Deutz: Rheinenergie erkundet den Untergrund

Köln | In der Gummersbacher Straße im rechtsrheinischen Stadtteil Kalk werden in Kürze neue Kabeltrassen verlegt. Im Vorfeld wird der stadtnahe Versorger Rheinenergie den Untergrund erkunden. Die Arbeiten sollen voraussichtlich in diesem Monat beendet sein.

Wie das Unternehmen am heutigen Freitag in einer Pressemitteilung bekannt gab, liegt die dazugehörige Baustelle in Höhe der Hausnummern 2-4 sowie 29. Diese so genannten Suchschachtungen zur Bodenerkundung dienen der Planung einer neuen Stromkabeltrasse.

Während der Arbeiten ist eine Fahrspur der Gummersbacher Straße in Fahrtrichtung Lanxess Arena gesperrt. Der Verkehr kann aber über die verbleibende Spur an der Baustelle vorbeifließen. Um den Verkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, finden die Arbeiten ausschließlich in der verkehrsärmeren Zeit zwischen 9 und 15 Uhr statt. Der Gehweg bleibt während der Bauzeit vollständig gesperrt, die Rheinenergie richtet jedoch einen Notgehweg ein, hieß es dazu abschließend.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

20112018_GabrielePatzke_SBK

Köln | Gabriele Patzke, seit Anfang des Jahres neue Geschäftsführerin der Sozial-Betriebe-Köln (SBK), ist ab sofort im jeweiligen Vorstand des regionalen und des bundesweiten Interessensverbandes der kommunalen Senioren-und Behinderteneinrichtungen vertreten.

schlittschuh_pixabay_19112018

Köln | Am kommenden Montag wird die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker auf dem Ebertplatz eine Eisbahn eröffnen. Schon morgen beginnen die Aufbauarbeiten für die Eisbahn am Ebertplatz. Die Kölnbäder werden eine quadratische Fläche von rund 215 Quadratmetern neben dem Brunnen anlegen. Auch Eisstockschießen soll möglich sein. Am kommenden Montag will die Stadt Köln dann die Details bekannt geben.

veteranen_screenshot_16112018

Köln | aktualisiert | Horst Nordmann vom VFV Veteranen Fahrzeug Verband hat ein Bild gepostet. Darauf zu sehen ein Bagger der ein Gebäude niederlegt, der Schriftzug „Deutz“ und eine 70. Das Gebäude 70 auf dem ehemaligen Gelände der Deutz AG wird abgerissen. Nordmann postet die zugegebenermaßen polemische Headline „Der Anfang vom Ende... die Stadt Köln beim Denkmalschutz“. Sein Post wurde in weniger als 24 Stunden über 32.000 Mal angesehen und entsprechend kommentiert: „Mal sehen, wann der Kölner Dom abgerissen wird. Bananenrepublik Dummdeutschland. Nichts ist hier unmöglich.“ Der Stadtkonservator Dr. Thomas Werner äußerte sich zu dem Fall auf Nachfrage von report-K.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Zwiegespräch – Botz un Bötzje

Ne joode Jung – Holger Quast

Cat Ballou

Druckluft – Dicke Backen

Planschemalöör

Beckendorfer Knallköpp

Schlappkappe

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN