Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Köln-Ossendorf: Stadt saniert und legt Deponie still

Köln | Zwölf Millionen Euro muss die Stadt Köln für die Sanierung einer von ihr genutzten Deponie in Köln Ossendorf ausgeben. Das rund 14 Hektar große Gelände ist Teil des Bürgerpark Nord an der A57, dass die Bürger als Naherholungsgebiet nutzen sollen. Allerdings ist die Nutzung durch Methangase eingeschränkt.

Zwischen 1966 und 1973 befand sich dort eine Kiesgrube, die die Stadt Köln bis 1978 mit Hausmüll, Bauschutt und Gewerbeabfällen verfüllte. Jetzt muss die Deponie saniert werden, weil die Deponie Methan, Ammonium und Bor abgibt. Die Stadt wird jetzt mit Rodungsarbeiten beginnen. Die Arbeiten werden in drei Abschnitten durchgeführt und sollen drei Jahre dauern. In dieser Zeit ist die Fläche nicht öffentlich zugänglich. Unter anderem sollen die Oberflächen abgedichtet werden. Wenn die Arbeiten einmal abgeschlossen sind, dürfen Menschen das Gelände nur auf den dafür vorgesehenen Verkehrsflächen, also Geh- und Radwegen nutzen. Dass die Bürger nicht die Freiflächen als Grill- oder Liegeflächen in denen das Methangas ausoxidiert, sollen diese mit Dornenstrauchgewächsen bepflanzt werden. Zur Sanierung werden Versickerungsbecken und ein Rückhalteteich geschaffen.  
Die Stadt muss nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz die Deponie ordnungsgemäß stilllegen. Die Deponie liegt in einer Wasserschutzzone IIIB.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

motorworld_27042018

Köln | Wer derzeit am Butzweilerhof vorbeikommt, der sieht Fahnen mit dem Aufdruck "Motorworld" wehen und dahinter eine riesige Baustelle. Auf dem ehemaligen Rollfeld des Luftdrehkreuzes des Westens, dem Flughafen Butzweilerhof parkt Handwerkerfahrzeug an Handwerkerfahrzeug. Hier soll am 16. Juni die "Motorworld Köln–Rheinland" eröffnen. Wer aktuell vor den Gebäuden steht, kann sich dies allerdings momentan nur schwer vorstellen. Die Macher der Motorworld kündigten das Eröffnungsprogramm an, auf dem sie die Michael-Schumacher-Private-Collection zeigen wollen.

26042018_Guertelvari1_WScheurer

Nachwuchs bei den Halbaffen

Köln | Im Kölner Zoo gab es erneut gute Nachrichten. Im Gehege der Gürtelvaris hat es Nachwuchs gegeben, gleich zwei Junge zeigten sich am heutigen Donnerstag quietschfidel der Öffentlichkeit.

26042018_BuntimBlock_Screenshot

Köln | Die Initiatoren des Straßenfestes „Bunt im Block“ haben am heutigen Donnerstagmorgen eine Absage aus dem Ordnungsamt der Stadt Köln erhalten. Initiator Thomas Schmeckpeper sieht sich durch die Verwaltung einseitig benachteiligt.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN