Köln Nachrichten Köln Nachrichten

panorama_1

Kurznachrichten Köln 21.02.2013: Winterblüher in der Flora + Gefahrgüter im Gesundheitswesen – Krankheitserreger auf unseren Straßen + Drogeriemarkt in Müngersdorf kann kommen +

Köln | Winterblüher in der Flora +++ Gefahrgüter im Gesundheitswesen – Krankheitserreger auf unseren Straßen +++ Müngersdorf: Drogeriemarkt kann kommen +++

Winterblüher in der Flora

Wer sich nach dem Frühling sehnt, kommt am besten am Sonntag, 24. Februar 2013,
um 11 Uhr zur Führung in die Flora. In diesen Tagen brechen die Blüten der Winterblüher hervor.

+++ +++ +++

Gefahrgüter im Gesundheitswesen – Krankheitserreger auf unseren Straßen

Heute fand bei der Bezirksregierung Köln eine Tagung für Gefahrgutexperten aus Krankenhäusern und Laboren aus dem gesamten Kölner Regierungsbezirk statt. Anlass waren die Ergebnisse der Experten für Arbeitsschutz bei der Bezirksregierung Köln bei gezielten Überprüfungen in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Sie belegen, dass häufig Unsicherheiten hinsichtlich der aktuellen Anforderungen und gesetzlichen Bestimmungen für Gefahrgut bestehen.

Krankenhäuser und Labore transportieren oder versenden tagtäglich unzählige Proben. Hier besteht oftmals die Gefahr sich mit Krankheiten anzustecken. Dazu gehören beispielsweise Blutproben oder auch medizinisches Operationsbesteck. Solche Proben sind als Gefahrgut eingestuft. Beim Transport auf dem Klinikgelände und auf der Straße sind besondere Sicherheitsbestimmungen zu beachten. Dadurch soll der Schutz der Bevölkerung und auch der Fahrerinnen und Fahrer der Transporter gewährleistet werden.

Inhaltlich haben sich die etwa 100 Teilnehmer der Tagung mit folgenden Fragestellungen beschäftigt:
-    was sind gefährliche Güter und was versteht man unter Beförderung
-    was sind die wesentlichen Vorschriften und Verantwortlichkeiten
-    wie müssen Gefahrgüter für den Transport verpackt und gekennzeichnet werden
-    wie werden Gefahrgutbeauftragte bestellt und geschult.

+++ +++ +++

Müngersdorf: Drogeriemarkt kann kommen

Die Hürde für den Neubau eines Drogeriemarktes an der Max-Wallraf-Straße in Müngersdorf ist gefallen. Der Beschluss über die Aufstellung eines Bebauungsplanes, mit dem der Drogeriemakt  verhindert werden sollte, ist unwirksam. Das hat das Verwaltungsgericht Köln mit einem gestern verkündeten Urteil entschieden und in diesem Zusammenhang eine Bestimmung der Hauptsatzung der Stadt Köln, die die Zuständigkeitsverteilung zwischen Hauptausschuss und Rat betrifft, für unwirksam erklärt.

+++ +++ +++

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

ecosign_fastfashion_ehu_16012018

Köln | Die Ausstellung „Fast Fashion“ im Rautenstrauch-Joest-Museum zeigt die unmenschlichen Arbeitsbedingungen, mit den vor allem in Asien Billig-Textilien für Europa produziert werden. Gezeigt werden auch Gegenmodelle, entwickelt von Studentinnen und Studenten der Design-Akademie ecosign. Die Besucher dürfen noch bis Ausstellungsende am 24. Februar ihre „Slow Fashion“-Liebling wählen. Jetzt wurden die drei aktuellen Spitzenreiter vorgestellt.

Köln | Es ist der 19. Januar 2001 als gegen 7 Uhr morgens in der Probsteigasse die damals 19 Jahre alte Tochter des Geschäftsmannes den Deckel einer Stollendose anhebt, die zwischen dem 18. und 21. Dezember 2000 in dem kleinen Laden der Familie „vergessen“ wurde. Der darin verborgene Sprengsatz explodiert. Der Generalbundesanwalt legt den Sprengstoffanschlag den mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos zur Last. Diese Theorie ziehen auch heute noch viele Menschen in Zweifel. Am 17. Januar um 19 Uhr gedenkt die Initiative „Keupstrasse ist überall“ dem 18. Jahrestag des Anschlags.

Köln | 211 Spitzahorne, Vogelkirschen und Stieleichen werden von der Stadt Köln im Zeitraum zwischen 21. Januar und 15. März an der Verlängerung der Industriestraße in Köln Fühlingen gepflanzt. Dies teilte die Stadt Köln heute mit. Die Bäume werden am Fuß der Böschung und hinter den Lärmschutzwällen gesetzt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >