Köln Nachrichten Köln Nachrichten

dom_462012a

Kurznachrichten Köln 26.02.2013: Dellbrück: Bäume am Kemperbach müssen gefällt werden + Stadt fällt Bäume auf der Domplatte + Baumfällung auf Schulgelände an der Severinstraße + Fuß vom Gas in Köln-Rodenkirchen

Köln | Dellbrück: Bäume am Kemperbach müssen gefällt werden +++ Stadt fällt Bäume auf der Domplatte +++ Baumfällung auf Schulgelände an der Severinstraße +++ Fuß vom Gas in Köln-Rodenkirchen +++

Dellbrück: Bäume am Kemperbach müssen gefällt werden

Das Amt für Brücken und Stadtbahnbau lässt im Sommer dieses Jahres das unterirdische

Bauwerk, durch den im Stadtteil Köln-Dellbrück der Kemperbach fließt, sanieren.

Gearbeitet wird an einem rund 50 Meter langen Teilstück des Baches unterhalb der

Dellbrücker Hauptstraße und der dortigen Stadtbahnhaltestelle. Zur Vorbereitung der

Sanierungsarbeiten müssen in Höhe der Dellbrücker Hauptstraße zwei Bäume gefällt werden. Die Fällungen erfolgen am Donnerstag, 28. Februar 2013.

+++ +++ +++

Stadt fällt Bäume auf der Domplatte

Die Stadtverwaltung beginnt zurzeit mit den Vorarbeiten zur Neugestaltung der Domumgebung.

Die erste Bauphase nach den Sommerferien dieses Jahres sieht den Rückbau

von großen Teilen der Domplatte vor. Die auf der Dom-Ostseite stehenden Bäume müssen aufgrund des Rückbaus gefällt werden. Der Stadtrat hatte im September 2012 zusammen mit dem Baubeschluss für die Umgestaltung der Domumgebung entschieden, diese Bäume fällen zu lassen. Die beauftragte Firma fällt die Bäume in der ersten Märzwoche.

+++ +++ +++

Baumfällung auf Schulgelände an der Severinstraße

Auf dem Schulgelände des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums an der Severinstraße in der

Kölner Innenstadt wird ein Kleinspielfeld realisiert. Die Bauarbeiten dafür beginnen in

den Sommerferien dieses Jahres. Um das Spielfeld herzurichten, muss die Gebäudewirtschaft

der Stadt Köln den auf dem Gelände stehenden zweistämmigen Bergahorn

fällen lassen. Die Fällung des Baumes erfolgt noch in dieser Woche.

+++ +++ +++

Fuß vom Gas in Köln-Rodenkirchen

Ab Montag, 4. März 2013, richtet das Amt für Straßen und Verkehrstechnik in Köln-

Rodenkirchen eine neue Tempo 30-Zone ein. In allen Wohnstraßen innerhalb des

Gebietes zwischen Weißer Straße, Fuchskaulenweg und Weißer Weg darf dann nicht schneller als 30 Kilometer in der Stunde gefahrenwerden.

Die Anwohner der Tempo 30-Zone werden per Faltblatt über die neuen Regelungen

informiert.

+++ +++ +++

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Die Kölner Polizei meldet zwei verletzte Polizeibeamte nach einer kurdischen Demonstration am gestrigen Montag. Nach der Kundgebung auf dem Breslauer Platz versuchten Teilnehmer in Räume des Westdeutschen Rundfunk (WDR) einzudringen.

flghfn_kbn_2009j

Köln | Wer am Flughafen Köln Bonn auf einem der Kurzparkplätze direkt an den Terminals parkt, der zahlt ab Freitag hohe Gebühren. Die Zufahrt zu den Terminals ist ab Freitag durch eine Schrankenanlage geregelt.

Köln | Am Samstag, 23. März, erwartet die Stadt Köln eine Demonstration mit rund 8.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Das Motto der Anmelder: "Rettet das Internet! - Stoppt die Zensurmaschine – Gegen Artikel 13". Die Stadt Köln rechnet mit Verkehrsbehinderungen ab 14:20 Uhr am Kölner Neumarkt. Die von der Stadt Köln veröffentlichte Route: Neumarkt - Hahnenstraße – Hohenzollernring – Magnussstraße – Burgmauer – Komödienstraße – Am Domhof – Kurt-Hackenberg-Platz – Am Hof – Unter Goldschmied – Quatermarkt – Gürzenichstraße – Heumarkt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >