Köln Nachrichten Köln Nachrichten

zimmer-pixabay_17122020

Kurzzeitvermietung in Köln – Angebot steigt deutlich an

Köln | Kurzzeitvermietung, ein sperriges Wort, meint das Vermieten von Appartements und Wohnungen für einen kurzen Zeitraum, besser bekannt unter dem Namen des Sharing-Anbieters Airbnb. 2015 gab es in Köln mehr als 500 und heute mehr als 6.200 Angebote. Das ergab eine Studie, die die Stadt Köln in Auftrag gab, mit dem Titel "Lokale Wohnungsmarkteffekte durch Kurzzeitvermietung in Köln". Durchgeführt wurde die Studie vom Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln.

Neben der quantitativen Steigerung attestiert die Studie allerdings den meisten Anbieterinnen und Anbietern von Kurzzeitunterkünften, dass sie klassisches Homesharing, also das zeitweise Teilen der eigenen Unterkunft, betreiben. Daneben gebe es Anbieter, die die Kurzzeitvermietung professionalisiert haben und das gesamte Jahr über Unterkünfte an Touristen und Geschäftsreisende vermieten. 500 Anbieterinnen und Anbieter vermieten mehrere Unterkünfte. Die Kurzzeitvermietung ist für die Anbieterinnen und Anbieter äußerst lukrativ: Nach rund 90 gebuchten Übernachtungen übersteigen die Umsätze bereits die Einnahmen aus der Langzeitvermietung. Die Studienmacher schätzen, dass rund 41 Prozent der Angebote – in konkreten Zahlen 2.540 – professionell angeboten werden. Die meisten Angebote, rund 95 Prozent, werden über den Marktführer Airbnb angeboten.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

nahid_taghavi_privat_04112020

Köln | Die Tochter von Nahid Taghavi, einer in Köln lebenden Iranerin mit Doppelstaatsbürgerschaft, die vor rund 9 Monaten im Iran festgenommen wurde, berichtet, dass ihre Mutter vom Revolutionsgericht 26 im Iran zu 10 Jahren und 8 Monaten verurteilt worden ist.

corona_update_04082021

Köln | Die Inzidenz in Köln liegt den zweiten Tag in Folge über 35 und steigt über 40. Die Zahl der bestätigten Corona-Neuinfektionen sind wieder dreistellig. Die Corona-Lage in Köln und Deutschland sowie die Frage ob die Corona-Lage in Deutschland mit der in Großbritannien vergleichbar wäre.

Köln | Das Motto: "Seenotrettung ist #unverhandelbar!" Am 7. August wollen Aktivist*innen europaweit für Seenotrettung im Mittelmeer demonstrieren – auch in Köln.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >