Köln Nachrichten Köln Nachrichten

karte_26012016

Karte: www.mapz.com

Kyotostraße: Bombenfund in der Kölner Innenstadt - Bombe entschärft

Köln | aktualisiert | In der Kölner Altstadt Nord wurde heute bei Bauarbeiten zwischen Gereonswall und Kyotostraße einen fünf Zentner Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die Bombe wurde heute um 21 Uhr  entschärft. Der Evakuierungsradius beträgt 300 Meter. Es gab Verkehrsbehinderungen, da viele Kölner Hauptverkehrsstraßen betroffen sind. Die Bombe ist entschärft.

21:15 Uhr > Die Bombe wurde um 21 Uhr entschärft. Der Zünder der Bombe musste, so die Stadt Köln, mit technischen Hilfsmitteln deaktiviert werden. Alle Sperrungen sind aufgehoben.

20:30 Uhr > Die Entschärfung der Bombe kann nun beginnen. Die Stadt teilte mit, dass sich die Entschärfung verzögert habe. Unter anderem habe man in einer Wohnung eine ältere Dame angetroffen, die ärztliche Hilfe benötigte. Dort brauchte man zunächst einen Schlüsseldienst. Der Sprengmeister wird den Zünder herausdrehen.

17:30 Uhr > Das Ordnungsamt habe seinen ersten Klingelkang beendet. Für Anwohner hat die Stadt eine Anlaufstelle in der Königin-Luise-Schule eingerichtet. Die Polizei hat damit begonnen die Hauptverkehrsachsen zu sperren, darunter den Hansaring, Kümpchenshof, Victoriastraße und Kyotostraße. Die Stadt rechnet nicht damit, dass vor 19 Uhr die Entschärfung beginnen kann, weil das Ordnungsamt einen weiteren Rundgang starten muss. Das Ordnungsamt der Stadt Köln ist mit 80, die Polizei mit 130 Mitarbeitern im Einsatz.

15:16 Uhr >  Die Stadt Köln hat mit den Evakuierungsmaßnahmen begonnen. Es seien rund 4.000 Menschen betroffen. Der Evakuierungsbereich erstreckt sich über den folgenden Bereich: im Norden bis zum Hansaring, im Osten bis zur Ritterstraße/Kardinal-Frings-Straße, südlich bis an die Stra-ße Gereonswall, westlich sind Teile der Probsteigasse, des Gereonswalls und der Von-Werth-Straße betroffen.

Sobald Wohnquartiere mit Nebenstraßen evakuiert sind, werden Straßensperren aufgestellt. Die Stadt wird die Hauptverbindungsstraßen Hansaring und Kyotostraße/Victoriastraße so lange wie möglich für den Durchgangsverkehr offen halten. Der Bahnverkehr der Kölner Verkehrs-Betriebe und der S-Bahnverkehr (Haltestelle Hansaring) sind nicht betroffen.

13:34 Uhr > Die Bombe habe einen herkömmlichen Aufschlagzünder, so die Stadt Köln und liege in zwei Metern Tiefe. Die Bauarbeiten finden für die Bildungslandschaft Altstadt Nord statt. An der Stelle des Bombenfundes soll ein neues Schulgebäude entstehen. Derzeit würden die Einzelheiten zur Entschärfung zwischen Kampfmittelräumdienst Ordnungsamt besprochen. Der Radius für die Evakuierungen läge bei 300 Metern.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

akhanli_ehu_21102017

Köln | Seit heute steht der Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli als „gefährdete Persönlichkeit“ unter Polizeischutz. Bei seiner Rückkehr aus Spanien war er am Donnerstag auf dem Düsseldorfer Flughafen bedroht worden. Ein Mann beschimpfte den Deutsch-Türken auf Türkisch als „Landesverräter“ und drohte „Du bist hier nicht sicher“.

Lachs_Aristokrates_shutterstock_20102017w

Buisdorf | Am 19. Oktober feierte NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking beim Lachsfest in Buisdorf bei Siegburg die Lachs-Wiederansiedlung in Nordrhein-Westfalen in Rhein und Sieg.

nsdok_20_10_17

Köln | Am 22. Oktober 1941 fuhr der erste große Deportationszug von Köln in das Ghetto Łódź nach Polen. Anlässlich des 76. Jahrestages dieses Ereignisses besucht Schulministerin Yvonne Gebauer gemeinsam mit Schülern des Kölner Gymnasiums Kreuzgasse heute morgen das NS-Dokumentationszentrum (NS-Dok). Das Gymnasium Kreuzgasse pflegt mit dem NS-Dok eine Bildungspartnerschaft. Die 20 Schüler der 12. Klasse präsentieren am heutigen Freitagmorgen das erinnerungskulturelle Konzept ihrer Schule, bevor sie gemeinsam die Dauerausstellung „Köln im Nationalsozialismus“ begehen.

Bundestagswahl 2017

bundestagswahl_2017_button

Bundestagswahl 2017 in Köln

Zum Spezial von report-K / Internetzeitung Köln >

--- --- ---

kandidaten_koeln_13092017

Report-K interviewte die Direktkandidaten - die Videointerviews finden Sie hier, sortiert nach

Nach Partei >

Nach Wahlkreisen >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Bildungsmesse

bildungsmesse_02092017kl

Kölner Bildungsmesse 2017 im Gürzenich

Report-K berichtete von der Kölner Bildungsmesse - Sehen Sie hier spannende Interviews mit Ausstellern zu neuen beruflichen Möglichkeiten und Chancen

Bundestagswahl 2017

Am 24. September finden die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag statt. Im Spezial von report-K finden Sie aktuelle Informationen, Hintergründe, Wahlprogramm zur Bundestagswahl in Köln und in Deutschland. Hier geht es zum report-K Bundestagswahl 2017 Spezial >

Hinweis der Redaktion: Am 24. September ab 17:30 Uhr bieten wir wieder einen Livestream aus dem Kölner Rathaus zur Bundestagswahl 2017 an.