Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Parksituation-Fritz-L

Roland Schüler und Bezirksbürgermeister Andreas Hupke im Kolumba-Viertel

Mehr Lebensqualität für das Kolumba-Viertel?

Köln | An der Herzogstraße im Kolumba-Quartier in der Innenstadt sollten nach einem Beschluss der Bezirksvertretung die Parkplätze vor der Ladenzeile zugunsten einer verbesserten Aufenthaltsqualität abgeschafft werden. So sieht es das Verkehrsstrategiekonzept „Köln mobil 2025“ vor. Doch anstatt die Parkplätze zu entfernen hat die Stadtverwaltung sie nun zur Ladezone umfunktioniert. Die ist nun fast rund um die Uhr zugeparkt. Nur Parkgebühren werden nicht mehr bezahlt. Und Lieferfahrzeuge sehen sich gezwungen zum Beliefern jenseits der Ladezone zu halten. Ein Irrsinn, finden Bezirksbürgermeister Andreas Hupke und Anwohner.

„Was die Verwaltung hier macht ist de facto Verarschung“, empörte sich Bezirksbürgermeister Andreas Hupke über die „Umsetzung“ des Konzepts aus dem Jahr 2008. Das Konzept zur Umgestaltung des Quartiers war sogar vom Bundesverkehrsministerium prämiert worden war. Zehn Jahre lang hatte sich nichts getan. Erst auf Bürgeranregung durch Roland Schüler wurde das Konzept im vergangenen Jahr wieder auf die Tagesordnung gebracht und schließlich durch die Bezirksvertretung Innenstadt beschlossen.

Erneut tat sich jedoch ein Jahr lang wieder nichts. Die Verwaltung monierte die wegfallenden Einnahmen durch Parkgebühren, unternahm nichts. Bis sich Schüler schließlich an die Oberbürgermeisterin wandte. „Erst ruft die Stadt groß und breit zur Bürgerbeteiligung auf, aber dann passiert nichts“, empört sich Schüler. Nun ist zwar endlich etwas passiert. Doch im Sinn der Sache ist es nicht. Weder sorgt die neu erschaffene Ladezone für weniger parkende Autos, noch generiert die Stadt Einnahmen aus Parkgebühren. Die Parkscheinautomaten wurden bereits abgebaut.

Erklären können sich Hupke und Schüler das Verhalten der Stadtverwaltung nicht. Auch den Ladenbesitzern ist mit der neuen Ladezone nicht geholfen. „Ladezonen gab es bereits zwei am Straßenanfang und -ende“, erklärte Schüler. Die hätten gereicht, um die anliegenden Geschäfte beliefern zu können. Auch gebe es im Umkreis genug Parkhäuser, in denen Kunden parken könnten. Nun will sich Schüler erneut an die Oberbürgermeisterin wenden.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Der Römerturm in der Zeughausstraße ist aktuell mit einem Gerüst eingehaust. Der Grund: Nach Untersuchung mit modernen Methoden stellten Fachleute fest, dass an der Nordseite des Turmes eine Art „Blase“ zwischen Mauerschale und Kernmauerwerk entstanden ist.

tattoo_pixabay_16022020

Berlin | Mark Benecke, Kriminalbiologe und Vorsitzender des Vereins Pro Tattoo, hält das geplante EU-Verbot bestimmter Tattoofarben für "sinnlos". Es gebe keinen biologischen Grund für ein solches Verbot, sagte Benecke der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Zudem treffe es ausgerechnet die sauber arbeitenden Hersteller, die dann ihre Läden schließen müssten.

sturmwarnung_07-02-2014

Köln | Für Köln gibt es eine neue Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes für den kommenden Sonntag, 16. Februar. Das Sturmtief "Victoria" soll Windgeschwindigkeiten in Böen von bis 90 km/h im Gepäck haben. Die Stadt Köln trifft erste Vorsichtsmaßnahmen.

karnevals

Der Kölner Karneval plaudert am Roten Fass von report-K.de, Kölns Internetzeitung über die Session 2020.

In der kommenden Woche am 18. und 19. Februar am Roten Fass:

Große KG Fidele Bröhler Falkenjäger blau-gold
De Schlofmütze
Jan und Griet
KG Köln-Rodenkirchen
Jot Drop
Jugendtanzgruppe "De Höppemötzjer"
Kindertanzgruppe Kölsche Harlequins
Große Ehrenfelder KG Rheinflotte
--- --- ---
Karnevalsplauderei on Tour an Weiberfastnacht
im Liveticker
Bellejeckzug
Blaue Funken im Rathaus
Weiberfastnacht im Rathaus
Alter Markt um 11:11 Uhr
"Spill um Jan un Griet" von der Severinstorburg
Jan und Griet-Zug

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Fleumes filettiert

fleumes_filettiert

In der Gastkolumne „Fleumes filettiert“ blickt Gisbert Fleumes bei report-K auf liebevoll charmante Art und mit spitzer Feder auf Köln, das Stadtleben am Nabel des Rheins und mehr ...

Folge Eins: Wir sind Weiberfastnacht breit

KARNEVAL NACHRICHTEN

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

--- --- ---

damengarde_coeln_30012020

Marieche Danz – Fastelovendsparty