Köln Nachrichten Köln Nachrichten

mobile_polizeiwache_29022016

Mobile Polizeiwache heute am Bahnhofsvorplatz eingeweiht

Köln | Das Auto und die Idee sind alt, aber neu aufgemöbelt: Die mobile Polizeiwache von Polizei, Bundespolizei und städtischem Ordnungsamt steht seit heute Mittag den Bürgern auf dem Bahnhofsvorplatz zur Verfügung. Das Auto gehört Stadt und Landespolizei und das schon lange. Die Polizei hat den Wagen jetzt aufpolieren lassen. Die Bürger können nun dort Anzeigen aufgeben, sich beraten lassen oder Verdächtiges melden. Der Wagen wird seinen Standort verändern.

mobile_polizeiwache_29022016ab

Die Akteure: Der Leiter der Kölner Bundespolizei Wurm, OB Reker und Kölns Polizeipräsident Mathies

Kölns Polizeipräsident Mathies sieht die mobile Wache als Teil des neuen Sicherheitskonzeptes. Er und die Bundespolizei fordern eine feste Wache, die gut sichtbar sei und als Anlaufstelle für die Bürger dienen könne. Oberbürgermeisterin Henriette Reker nahm diesen Wunsch mit, äußerte sich aber nicht zu konkreten Plänen. Sie sieht die neue mobile Wache als äußeres Zeichen, dass den Bürgern wieder mehr Sicherheit vermitteln solle. Man solle die Wache jetzt 14 Tage testen und dann mit den ersten Erkenntnissen handeln. Reker kann sich auch einen anderen Standort für das Sicherheitsmobil, etwa den Neumarkt vorstellen.

Polizeipräsident Mathies will das Sicherheitsmobil erst einmal rund um den Dom und die Altstadt umziehen, um zu testen, wo es am Besten von den Kölner Bürgern und Touristen angenommen wird. Die Wache ist jeden Tag von 9:00 Uhr morgens bis 24 Uhr um Mitternacht mit Mitarbeitern der Kölner Polizei und des Ordnungsamtes besetzt. Ausgestattet wie ein normales Büro und mit dem Digitalfunk der Polizei. Mathies sieht Fortschritte bei der Eindämmung des Taschendiebstahls und Drogenhandel rund um den Dom und Hauptbahnhof, seit die Präsenz der Beamten deutlich verstärkt wurde. Konkrete Zahlen konnte er allerdings nicht nennen. Er kündigte an die hohe Präsenz beizubehalten und auch in den Brennpunkten, wie Humboldt-Gremberg und Kalk aktiv zu sein.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

reker_PK_16042021

Köln | Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker erklärte heute, dass die Stadt Köln ab 0:00 Uhr zum ersten mal nach dem Zweiten Weltkrieg eine "Ausgangsbeschänkung" verfügt. Diese gilt auf unbestimmte Zeit. Mit Stimmen aus der Kölner Politik und Wirtschaft. Der wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages zweifelt an einer Ausgangssperre.

corona_zahlen16-04-2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz in Köln liegt für den Zeitraum 9. bis 15. April bei 162,7. 248 Corona-Neuinfektionen wurden am gestrigen Donnerstag in Köln bestätigt. Vier Menschen, so das Robert Koch-Institut (RKI) verstarben am gestrigen Donnerstag in Köln an oder mit Covid-19. Auch in Gesamtdeutschland bleibt der Wert der Inzidenz über 160. Der Überblich über die aktuelle Lage in Köln und Deutschland. Die SPD-Fraktion im Kölner Rat fragt bei den Corona-Impfungen in den Kölner Pflegeheimen nach.

corona_zahlen15-04-2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz für Köln liegt im Zeitraum 8. bis 14. April bei 163,8 und bewegt sich damit in Richtung 200. Auch 341 Corona-Neuinfektionen, gemeldet für den 14. April deutet nicht auf eine Entspannung hin. Vier Menschen starben mit oder an Covid-19, so das Robert Koch-Institut (RKI) am gestrigen 14. April in Köln. In Deutschland liegt die Inzidenz bei 160,1. Alle Daten und Fakten zur Corona-Lage in Köln und Deutschland.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >