Köln Nachrichten Köln Nachrichten

bunte_brunnen_rheinpark_2_241014

Einer der vier restaurierten Brunnen von Heribert Calleen, die zusammen mit den Rheinkieselbrunnen als Ensemble für die Bundesgartenschau 1957 entworfen wurden.

Nach Restaurierung: Bunte Schalenbrunnen im Rheinpark sprudeln wieder

Köln | Rund zwei Jahre nach der Restaurierung der Rheinkieselbrunnen im Kölner Rheinpark und rund eineinhalb Jahre nach dem Diebstahl derselben sind nun alle 14 Zierbrunnen, die anlässlich der Bundesgartenschau 1957 unweit der Zoobrücke installiert wurden, wieder in Betrieb.

Möglich gemacht hat dies nicht zuletzt ein Förderverein um die Nichten und Neffen des Gartenarchitekten Theo Breddermann, Schöpfer der zehn "Rheinkieselbrunnen" anlässlich der Bundesgartenschau 1957. Diese liesen nun die vier bunten Brunnenschalen, jeweils gekrönt von einem Zierbrunnen und ursprünglich entworfen von Heribert Calleen, in ihren ursprünglichen Zustand versetzen.

Anhand historischer Fotos aus der Zeit der Bundesgartenschau wurden sowohl die Messsing-Armaturen als auch die Farbgestaltung am Boden der Brunnen in mühevoller Kleinarbeit restauriert. Die aufwendigen Schmiedearbeiten übernahmen die Ausbildungs-Werkstätten der Ford-Werke gratis, die Kosten für das Material wurde durch den Förderverein aufgebracht.  Dieser kümmert sich auch um die 4.000 Quadratmeter große Parkanlage, in die die insgesamt 14 Zierbrunnen eingebettet sind.

Lange Zeit war die Brunnenanlage, nicht in Betrieb, laut Irmgard Schenk-Zittau, einer der Nichten Breddermanns. 1998 hatte die Stadt Köln die gesamte Anlage noch einmal umfangreich sanieren lassen. Als die Wasserspiele dann aber aufgrund von Vandalismus zerstört worden seien, habe die Stadt sie einlagern lassen.  2011 wurden dann die zehn sogenannten Rheinkieselbrunnen restauriert, 2012 fand die Einweihung statt. Am Pfingstwochenende 2013 wurden dann die frei drehenden Messingarmaturen, die für die Wasserspiele benötigt werden, von Metalldieben entwendet. Ausbeute: 30 Euro Materialwert – Schaden: mehrere Tausend Euro. Nun sind erstmals seit 1998 wieder alle Brunnen in Betrieb, jedoch in diesem Jahr nur für kurze Zeit: im November gehen sie vorerst in Winterpause.

bunte_brunnen_rheinpark_241014

Auch dieser Brunnen wurde wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt.

„Das war bitter“, erinnert sich Manfred Kaune, Leiter des Kölner Grünflächenamtes. Künftige Diebstähle könne man auf dem großen Areal leider nicht ausschließen, auch wenn seit 2012 ein Wachdienst im Rheinpark patrouilliere, durch den sich die Gesamtsituation, vor allem Vandalismus an den Wochenenden, erheblich reduziert habe. Um das Diebstahl-Risiko zusätzlich zu minimieren, sollen die Armaturen nach dem Willen des Fördervereins auch nur am Wochenende kreisen. Die Woche über sollen sie abmontiert und „Ersatz-Armaturen“ in Form präparierter Schraubenmuttern zum Einsatz kommen.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

veteranen_screenshot_16112018

Köln | Horst Nordmann vom VFV Veteranen Fahrzeug Verband hat ein Bild gepostet. Darauf zu sehen ein Bagger der ein Gebäude niederlegt, der Schriftzug „Deutz“ und eine 70. Das Gebäude 70 auf dem ehemaligen Gelände der Deutz AG wird abgerissen. Nordmann postet die zugegebenermaßen polemische Headline „Der Anfang vom Ende... die Stadt Köln beim Denkmalschutz“. Sein Post wurde in weniger als 24 Stunden über 32.000 Mal angesehen und entsprechend kommentiert: „Mal sehen, wann der Kölner Dom abgerissen wird. Bananenrepublik Dummdeutschland. Nichts ist hier unmöglich.“

15112018_Suesswasserfische_Scheurer_KoelnerZoo

Köln | Am kommenden Samstag findet im Aquarium des Kölner Zoos wieder eine lange Nacht statt. Bis 23 Uhr können Freunde und Bewunderer maritimer Tier- und Pflanzenwelten viele farbenprächtige Arten bewundern. Einige dieser Süßwasserfische sind erstmals in den Süßwasserbecken.

RJM_17042018

Köln | Die Stadt Köln wird am kommenden Wochenende das Kulturzentrum am Neumarkt wieder für den normalen Besucherverkehr öffnen. Seit Montag war es aufgrund einer Störung in der Sicherheitstechnik geschlossen.

REPORT-K LIVESTREAM

banner_randspalte_report-k_montage

Verfolgen Sie das 1. Highligt der neuen Session 2019
Die Proklamation von Jan und Griet 2019 des Reiterkorps Jan von Werth im Report-K Livestream aus der Kölner Flora
Freitag 16. November 2018
Ab 20:20 Uhr

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Zwiegespräch – Botz un Bötzje

Ne joode Jung – Holger Quast

Cat Ballou

Druckluft – Dicke Backen

Planschemalöör

Beckendorfer Knallköpp

Schlappkappe

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN