Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Koeln_Symbolfoto2

Neugestaltung Elogiusplatz und Hermann-Joseph-Platz in Kölner Innenstadt abgeschlossen

Köln | Der Elogiusplatz und der Hermann-Joseph-Platz im Umfeld der romanischen Kirche St. Maria im Kapitol in der Kölner Innenstadt sind neugestaltet worden. Die Stadt Köln investierte dafür rund eine Millionen Euro. Auch der Augustinerplatz soll umgestaltet werden.

Nach dem Ende der Bauarbeiten für die neue U-Bahn-Station Heumarkt in der Kölner Innenstadt stand eine Neugestaltung der öffentlichen Flächen im Umfeld der romanischen Kirche St. Maria im Kapitol an. Nun ist die Gestaltung des Elogiusplatzes und weitgehend auch des Hermann-Joseph-Platzes abgeschlossen. Auf beiden Plätzen wurde im Innenbereich ein Belag aus Natursteinkleinpflaster in gebundener Bauweise und mit Schuppenmuster hergestellt. Die Platzränder sind als Geh- und Flanierbereich mit Natursteinpflaster ausgeführt worden. In Kürze sollen noch Kuben aufgestellt werden die als Sitzelemente zum Verweilen einladen sollen. Auf dem Elogiusplatz wurde der östliche Abschluss aus historischem Pflaster hergestellt. Er zeigt den Verlauf der alten Römermauer. Die Baukosten für die Neugestaltung des Elogiusplatzes aus dem „Städtebaulichen Masterplan Innenstadt“ liegen laut Stadt Köln bei rund 465.000 Euro. Die Umgestaltung des Hermann-Joseph-Platzes ist noch nicht vollständig abgeschlossen. Die Baukosten betragen rund 525.000 Euro.

Mit den Arbeiten am Augustinerplatz soll nach Möglichkeit zum Ende dieses Jahres begonnen werden. Derzeit läuft für den Augustinerplatz das Ausschreibungsverfahren zur Vergabe der Arbeiten. Der Umbau wird sich dann voraussichtlich bis in das Frühjahr 2018 hinziehen. Dies gab die Stadt Köln bekannt.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Die Stadt Köln stellt am 2. Mai 2017 interessierten Bürgern das Planungskonzept für die Neugestaltung des „Campus Deutz“ der Technische Hochschule (TH) Köln vor.

Köln | Das vom Umwelt- und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln initiierte Projekt „Ganz Köln im Spatzenfieber – der Spatz als Botschafter für mehr Natur in der Stadt“ ist im November 2016 als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet worden. Nun steht das Projekt zum Schutz des Spatzen noch bis Ende April zur Wahl zum UN-Dekade Projekt des Monats.

afd_parteitag_23042107

Köln | Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) und die Gegen-Proteste hielten Köln am vergangenen Wochenende, 22. und 23. April 2017, in Atem. Nun sind alle Delegierten, Polizeibeamte und Demonstranten wieder abgereist, die Sperrungen verschwunden. Zum Nachlesen finden Sie hier alle Artikel von report-K zu dem Bundesparteitag, zu den Gegenprotesten sowie Vorberichte und Bilanzen von Polizei und Bündnissen.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets