Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Koeln_Symbolfoto2

Neugestaltung Elogiusplatz und Hermann-Joseph-Platz in Kölner Innenstadt abgeschlossen

Köln | Der Elogiusplatz und der Hermann-Joseph-Platz im Umfeld der romanischen Kirche St. Maria im Kapitol in der Kölner Innenstadt sind neugestaltet worden. Die Stadt Köln investierte dafür rund eine Millionen Euro. Auch der Augustinerplatz soll umgestaltet werden.

Nach dem Ende der Bauarbeiten für die neue U-Bahn-Station Heumarkt in der Kölner Innenstadt stand eine Neugestaltung der öffentlichen Flächen im Umfeld der romanischen Kirche St. Maria im Kapitol an. Nun ist die Gestaltung des Elogiusplatzes und weitgehend auch des Hermann-Joseph-Platzes abgeschlossen. Auf beiden Plätzen wurde im Innenbereich ein Belag aus Natursteinkleinpflaster in gebundener Bauweise und mit Schuppenmuster hergestellt. Die Platzränder sind als Geh- und Flanierbereich mit Natursteinpflaster ausgeführt worden. In Kürze sollen noch Kuben aufgestellt werden die als Sitzelemente zum Verweilen einladen sollen. Auf dem Elogiusplatz wurde der östliche Abschluss aus historischem Pflaster hergestellt. Er zeigt den Verlauf der alten Römermauer. Die Baukosten für die Neugestaltung des Elogiusplatzes aus dem „Städtebaulichen Masterplan Innenstadt“ liegen laut Stadt Köln bei rund 465.000 Euro. Die Umgestaltung des Hermann-Joseph-Platzes ist noch nicht vollständig abgeschlossen. Die Baukosten betragen rund 525.000 Euro.

Mit den Arbeiten am Augustinerplatz soll nach Möglichkeit zum Ende dieses Jahres begonnen werden. Derzeit läuft für den Augustinerplatz das Ausschreibungsverfahren zur Vergabe der Arbeiten. Der Umbau wird sich dann voraussichtlich bis in das Frühjahr 2018 hinziehen. Dies gab die Stadt Köln bekannt.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

pyro_pixabay_24062018

Köln | Es geht um das Autonome Zentrum (AZ) in der Luxemburger Straße in Köln. 800 Menschen, nach Angaben der Veranstalter, demonstrierten unter dem Motto „Nimmt die Stadt sich unser AZ, nehmen wir uns die Straßen“ in der Kölner Innenstadt. Die Demonstration endete gegen 22:45 Uhr am Autonomen Zentrum in der Luxemburger Straße. Es kam zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, die mehrere Strafanzeigen wegen Beleidigung, Widerstand und gefährlicher Körperverletzung anfertigte. Nach aktuellen Erkenntnissen gab es keine Verletzten.

millowitsch_ehu_23062018

Köln | Aus der aktuellen Kölner Theaterliste ist das Millowitsch-Theater gestrichen: Am 28. März fiel an der Aachener Straße der letzte Vorhang. Als Dank für „200 Jahre Geschichte“ lud OB Henriette Reker die Familie am Freitag zu einem Empfang ins Rathaus. Im Muschelsaal sollte sie sich ins Gästebuch der Stadt eintragen.

22062018_Hetzschrift1

Köln | Immer wieder kommt es in Deutschland und auch in Köln zu Anfeindungen und Diskriminierungen gegen Menschen mit türkischen Wurzeln. Ein neuer Fall einer Postwurfsendung greift die Aktion der beiden Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan auf.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS