Köln Nachrichten Köln Nachrichten

07

Nichtraucherschutz in NRW soll ab Mai 2013 verschärft werden

Düsseldorf | SPD und Grüne haben sich auf ein neues Nichtraucherschutzgesetz für NRW verständigt. Die Novelle solle zum Mai kommenden Jahres in Kraft treten, teilten die gesundheitspolitischen Sprecher der beiden Fraktionen, Angela Lück und Arif Ünal, am Dienstag in Düsseldorf mit. Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) hatte darauf gedrungen, das Gesetz bereits zum 1. Januar 2013 in Kraft zu setzen.

Die Neuregelung des Nichtraucherschutzes soll vor allem mit Ausnahmen in der Gastronomie aufräumen. Ganz auf Rauchmöglichkeiten verzichtet wird jedoch auch in der Novelle nicht. "Bei Privatfeiern darf weiterhin geraucht werden, wenn die Feier als geschlossene Gesellschaft angemeldet ist und die Kneipe über einen abgetrennten Raum verfügt oder die ganze Kneipe für diese Feierlichkeit reserviert ist", sagte Ünal. Das Parlament muss dem Gesetzesentwurf noch zustimmen. Da SPD und Grüne dort über eine Mehrheit verfügen, gilt die Zustimmung als sicher.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

arschhuh_ehu_30_03_17

Köln | Seit 25 Jahren setzt sich die Musikerinitiative „Arsch huh, Zäng ussenander“ für ein Köln ohne Neo-Nazis und Rassismus ein. Vor der Bundestagswahl am 24. September geben sie Vollgas: Sechs Monate lang wollen sie mit der Aktion „Du bes Kölle“ die Kölner gegen zunehmenden Rechtspopulismus vor allem der AfD immunisieren und aktivieren sowie zur Teilnahme an der Wahl animieren.

ScreenshotNSDok_30317

Köln | Mit dem neuen und einmaligen digitalen Archiv „Editionen zur Geschichte“ macht das NS-Dokumentationszentrum (NS-Dok) in Köln sonst nur schwer oder gar nicht zugängliche Materialien zur Erforschung der Geschichte der Jugend in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts frei zugänglich. Dazu gehören insbesondere Selbstzeugnisse von Zeitzeugen sowie Druckerzeugnisse wie Zeitschriften, Schulungsmaterial oder Bilderbücher.

Berg_Ute_ckoelnspd2010

Köln | Ute Berg, Dezernentin für Wirtschaft und Liegenschaften in Köln, wird am morgigen Freitag, 31. März 2017, offiziell in den Ruhestand gehen. Das Kölner Wirtschafts-Dezernat leitete Berg seit dem 1. Februar 2011.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets