Köln Nachrichten Köln Nachrichten

alteburger_fluechtlinge_13022016

OB Reker stellt Strategie zur Unterbringung Geflüchteter vor

Köln | Seit Mitte 2016 ist die Zahl nach Deutschland flüchtender Menschen bundesweit rückläufig. Dieser Trend bestätige sich auch in Köln, erklärt die Stadt. Aktuell leben 10.616 Geflüchtete in Einrichtungen der Stadt Köln. Bis Ende 2018 sollen daher Ressourcen für rund 3.500 weitere Plätze entstehen. In den vergangenen Wochen und Monaten habe die Stadt dazu organisatorische Schwachstellen analysiert, Prozesse neu geordnet und tragfähige Strategien für die Zukunft erarbeitet, denn nach wie vor ist die politische Lage in einigen Ländern auf der Welt noch immer instabil.

Qualitätsverbesserungen und Aufbau einer stillen Reserve für den Notfall

Nun wolle die Stadt, in den kommenden Monaten, die Zahl der Plätze in Notunterkünften deutlich reduzieren. Ein Teil der bereits länger betriebenen Unterkünfte sollen zudem, aufgrund ihres technischen und baulichen Zustandes, aufgegeben werden. Ziel der neuen Strategie zur Unterbringung Geflüchteter sei die integrationspolitisch sinnvollere Unterbringung, in möglichst kleinen dezentral, über alle Stadtbezirke verteilten Einheiten, erklärt Oberbürgermeisterin (OB) Henriette Reker.

Die Planungen der Verwaltung sehen auch vor, den deutlichen Rückgang der Unterbringungszahlen und die zusätzlichen Ressourcen dafür zu nutzen, eine Reserve von 1.500 Plätzen aufzubauen. Eine erneute Belegung von Turnhallen soll mit Hilfe dieser Reserve vermieden werden, heißt es in einer schriftlichen Mitteilung.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

clouth_gelaende_13122018_ehu

Köln | 2010 wurde Köln Millionenstadt. Seit dem wächst die Bevölkerungszahl langsam aber stetig. Aktuell haben 1.081.500 Menschen hier ihren Hauptwohnsitz. Bis zum Jahr 2010 werden es 1.146.100 sein – eine Steigerung um rund 6 Prozent. So jedenfalls die Prognose des städtischen Amtes für Statistik, die jetzt vorgestellt wurde.

Clown_lara_bremer_13122018

Köln | Der „Kölner Weihnachtscircus“ ist zum vierten Mal an der Zoobrücke in Köln zu Gast. Der Zirkus zeigt in vorweihnachtlicher Kulisse Kleintierdressur, bunte Clownerie und spannungsgeladene Unterhaltung, die die Besucher den Atem stocken lässt, fand Lara Bremer auf der Premiere am 6. Dezember heraus.

12122018_MasterplanCampusDeutz

Köln | Die Technische Hochschule Köln plant die Neugestaltung ihres Campus in Köln-Deutz. Nun hat ein Preisgericht die Gewinner von gleich Architektenwettbewerben ausgelobt. Der Sieger für das Gebäude A ist das Stuttgarter Planungsbüro wulf architekten GmbH. Für das geplante Hörsaalzentrum (Gebäude B) hat das Preisgericht die Entwürfe der Büros Staab Architekten GmbH, Berlin, sowie Ferdinand Heide Architekt Planungsgesellschaft mbH, Frankfurt, ausgewählt.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN