Köln Nachrichten Köln Nachrichten

gericht_fot_HugoBerties_2442012

Oberlandesgericht Köln: Elisabeth Auchter-Mainz ist neue Opferschutzbeauftragte

Köln | Im Oberlandesgericht Köln wird am heutigen Freitagvormittag erstmals in Deutschland eine zentrale Anlaufstelle für Kriminalitätsopfer eingerichtet. Die neue Opferschutzbeauftragte heißt Elisabeth Auchter-Mainz und wird bei ihrem Dienstantritt von NRW-Justizminister Peter Biesenbach begleitet. Die ehemalige Richterin Auchter-Mainz wird gemeinsam mit ihrem Team künftig Ansprechpartner für alle Opfer von Kriminalität sein, seien es Gewalt-oder Sexualdelikte, Einbruchsdiebstähle oder jegliche sonstige Straftaten.

Die neue Opferschutzbeauftragte ist ab dem 1. Dezember zu erreichen.

  • über die Hotline 0221/39909964
  • über das Internet www.opferschutzbeauftragte.nrw.de
  • und per E-Mail unter poststelle@opferschutzbeauftragte.nrw.de

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

millowitsch_ehu_23062018

Köln | Aus der aktuellen Kölner Theaterliste ist das Millowitsch-Theater gestrichen: Am 28. März fiel an der Aachener Straße der letzte Vorhang. Als Dank für „200 Jahre Geschichte“ lud OB Henriette Reker die Familie am Freitag zu einem Empfang ins Rathaus. Im Muschelsaal sollte sie sich ins Gästebuch der Stadt eintragen.

22062018_Hetzschrift1

Köln | Immer wieder kommt es in Deutschland und auch in Köln zu Anfeindungen und Diskriminierungen gegen Menschen mit türkischen Wurzeln. Ein neuer Fall einer Postwurfsendung greift die Aktion der beiden Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan auf.

22062018_GeraubteKinder

Köln | Die „Zwangsarisierung“ von Kindern ist ein weitgehend unbekanntes Kapitel der Nazi-Diktatur. In Köln klagt jetzt ein Opfer vor dem Verwaltungsgericht um eine zumindest symbolische Entschädigung. Ein trauriges Kapitel deutsche Vergangenheitsbewältigung – eine vorangegangene Klage waren abgewiesen worden.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS