Köln Nachrichten Köln Nachrichten

ehu_04_07_17

Offenbachplatz – Führungstermine über Bühnenbaustelle bis Juli 2018 buchbar

Köln | Seit dem letzten Sommer werden regelmäßig Führungen über die Bühnenbaustelle am Offenbachplatz angeboten. Diese seien bereits auf große Resonanz gestoßen, so die Stadt. Die Bühnen haben deshalb auf der Sanierungs-Website weitere Termine bis Juli 2018 veröffentlicht, die ab sofort buchbar sind. Die Teilnahme an den Baustellenführungen sind kostenlos. Für das Betreten der Baustelle werden obligatorische Schutzausrüstung (Sicherheitsschuhe, Warnweste, Schutzhelm) leihweise zur Verfügung gestellt. 

„Wir möchten den Besucherinnen und Besuchern im Verlauf der zweistündigen Führung einen umfassenden, direkten Eindruck über den Sanierungsstand geben“, erläutert der Technische Betriebsleiter Bernd Streitberger, der seit Mai 2016 für die Bühnenbaustelle verantwortlich ist. „Unser Ziel ist es, zum Verständnis für die aktuelle Lage der Baustelle beizutragen. Wir zeigen deshalb die fast fertig gestellten Bühnen genauso wie Kollisionen der Haustechnik, die aktuell im Fokus der Neuplanung stehen“, so Streitberger. „Die Führungen richten sich an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Es bedarf keines bautechnischen Hintergrunds, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben während der Führung die Möglichkeit, ihre Fragen direkt zu stellen“, erklärt Streitberger.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

pol_05022015b

Köln | Die Indizien gegen den am Dienstag in Köln festgenommenen Tunesier haben sich verdichtet. Die Bundesanwaltschaft verdächtigt den 29-jährigen Islamisten Sief Allah H., einen Biowaffenanschlag mit dem Gift Rizin geplant zu haben, berichtete der "Spiegel". H. versuchte im Jahr 2017 gleich zweimal, in das Kampfgebiet des "Islamischen Staats" (IS) nach Syrien auszureisen.

AmtsgerichtKoeln_080317

Köln | Am vergangenen Mittwoch sprach das Kölner Amtsgericht in erster Instanz eine Bewährungsstrafe für einen Kölner Vogelhändler aus. Außerdem ordnete das Gericht die Einziehung eines Wertersatzes in Höhe von 32.000 Euro an.

Kanaldecke_12102012

Köln | In den linksrheinischen Stadtteilen Heimersdorf und Neuehrenfeld wird die Kölner StEB (Stadtentwässerungsbetriebe) in der zweiten Juni-Hälfte zwei weitere Tiefbaumaßnahmen durchführen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS