Köln Nachrichten Köln Nachrichten

"Pferdeschutz-Initiative 2015" bekräftigt Forderung nach Pferdeverbot im Rosenmontagszug

Köln | Die "Pferdeschutz-Initiative 2015" setzt sich seit Jahren für ein Verbot von Pferden im Rosenmontagszug ein. So auch in diesem Jahr. Daher appelliert die Initiative an die politisch Verantwortlichen, entsprechende Richtlinien zu erlassen und Pferde in Karnevalszügen zu verbieten.

Die Initiative schreibt: „Pferde sind ein hohes Sicherheitsrisiko. Immer wieder gibt es durch den Einsatz zahlreicher Pferde Verletzungen bei den Teilnehmern der Umzüge sowie bei den Zuschauern und auch bei den Pferden. Pferde können beim geringsten Anlass erschrecken, steigen, scheuen, austreten, in Panik geraten, durchdrehen und unkontrolliert davonstürmen. Dadurch gefährden sie sich, ihren Reiter/ihren Kutscher und andere. Ihr Einsatz ist unverantwortlich. Selbst gute und erfahrene Reiter oder Kutscher können in brenzligen Situationen Unfälle nicht verhindern.“

Zudem ist die Initiative der Ansicht, dass die Reiter und Kutscher sowie die Pferde nicht gut auf die Situationen im Rosenmontagszug vorbereitet seien, anders als die Verantwortlichen argumentierten.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

2000 Jahre Kölner Geschichte in Bildern

Köln | Die Geschichte der großen Rheinmetropole Köln ist so einzigartig wie umfangreich. Mehr als 2000 Jahre gibt es die Stadt, die einst von den Römern an der Grenze ihres Imperiums gegründet worden ist. Im Mittelalter erlebte Köln vor allem durch die Ankunft der Heiligen Drei Könige einen ganz neuen Glanz und wurde zum Zentrum für Pilger aus der ganzen christlichen Welt – eine heilige Stadt. Später prägten der 30-jährige Krieg sowie die Franzosen- und die Preußenzeit die Entwicklung der Domstadt. Heute gehört Köln mit ihren mehr als einer Million Einwohnern zu den größten Städten Deutschlands. Noch immer finden sich auf dem Stadtgebiet zahlreiche historische Monumente wie das Prätorium oder die romanischen Kirchen sowie dem prächtigen gotischen Dom.

Köln | Die Kölner Polizei und das Ordnungsamt der Stadt Köln räumten in den Nächten dieses Wochenendes mehrere Straßen, Plätze und Parks. Es sind immer die gleichen Hotspots: Rheinboulevard, Zülpicher Straße, Zülpicher Platz, Schaafenstraße und Stadtgarten.

Köln | In Ehrenfeld hat ein Bagger ein Stromkabel beschädigt. Dadurch kam es zu einer Störung in dem westlichen Kölner Stadtteil. Teile von Köln-Ehrenfeld waren heute ohne Strom.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >