Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Thiele_Gaertner_Streitberge

Packen tatkräftig mit an: Bezirksbürgermeister Markus Thiele, Ratsmitglied Ursula Gärtner und Baudezernent Bernd Streitberger [v.l.n.r.] an der Ecke Lützerathstraße/Rösrather Straße, wo der Kreisverkehr entstehen wird.

Rath/Heumar: Ausbau der Lützerathstraße hat begonnen

Köln | Am 19. März haben die Bauarbeiten an der Lützerathstraße in Köln-Rath begonnen. Bis März 2013 soll nun diese wichtige Verkehrsverbindung vollkommen neu ausgebaut und gestaltet werden. Das Vorhaben wird mit etwa 2,2 Millionen Euro zu Buche schlagen.

In einem ersten Schritt wird an der Kreuzung zur Rösrather Straße ein Kreisverkehr gebaut, dann folgt der Ausbau der Lützerathstraße selbst. Unter anderem werden Entwässerungskanäle eingebaut und es werden Parkplätze, breitere Gehwege, Verkehrsinseln und Zebrastreifen zur sichereren Straßenüberquerung und Fahrradschutzstreifen entstehen. Während der Bauzeit wird die Lützerathstraße von der Rösrather Staße kommend in Richtung Rather Mauspfad eine Einbahnstraße sein. In der Gegenrichtung führt eine Umleitung über den Rather Mauspfad und die Rösrather Straße.

Der Bezirksbürgermeister Markus Thiele freut sich insbesondere darüber, dass die vielen jungen Familien, die sich in den letzen Jahren vor allem im Bereich der Rather Burg niedergelassen haben, und die vielen freizeitbegeisterten Senioren nach dem Ausbau auf mehr Sicherheit hoffen können. Das hätten die Planer sehr gut bedacht. Ratsmitglied für den Wahlkreis Brück und Rath/Heumar Ursula Gärtner betonte, dass sie bereits vor 27 Jahren im Bezirksausschuss Kalk den ersten Antrag für den Ausbau gestellt habe, aber entweder haben keine Landesmittel oder keine von der Stadt zur Verfügung gestanden. Darum sei es heute nun ein schöner Tag für alle Anwohner und "Durchfahrer".

Die Lützerathstraße ist eine historische Dorfstraße, die seit etwa 1700 belegt ist. Als Direktverbindung nach Bensberg gehört sie zu den wichtigsten Verkehrsverbindungen des Stadtteils Rath/Heumar und wird täglich von etwa 8.500 Fahrzeugen befahren, was einer mittleren Auslastung entspricht.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

dom_fussboden_step_14042021

Altes Mosaik erstrahlt in neuem Glanz

Köln | Wer in den Innenraum des Kölner Doms blickt, kann den Unterschied zwischen dem gereinigten und dem nicht gereinigten Sandsteinboden deutlich erkennen. Schon fast schwarz sind die Fußböden seit der letzten Grundreinigung zum Weltjugendtag 2005 geworden. Bis zu 35.000 Menschen kommen in normalen Zeiten täglich in das Gotteshaus und bringen an ihren Schuhen Schmutz und auch den einen oder anderen Kaugummi in den Dom.

corona_zahlen14-04-2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz in Köln steigt weiter an. Am gestrigen Dienstag lag sie für den Zeitraum 7. bis 13. April bei 157. 285 Corona-Neuinfektionen meldete das Robert Koch-Institut (RKI) und zwei neue Todesfälle für Köln. Dazu kommt, dass die Kölner Kliniken einen Höchststand an Covid-19 Intensivpatienten in dieser Woche verzeichneten. Im Bundesdurchschnitt steigt die Inzidenz auf 153,2. Oberbürgermeisterin Henriette Reker wurde am Wochenende mit dem Impfstoff Moderna geimpft.

Köln | 70 Zöllner*innen kontrollierten heute im Bezirk des Hauptzollamtes Köln 164 Paketfahrer*innen. In 10 Fällen könnte der Mindestlohn unterschritten worden sein.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >