Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Rechte Demonstration: Personalienfeststellung wegen „Hitlergruß“

Köln | Heute kam es in Köln zu einer rechten Demonstration. Im Zuge dieser Kundgebung stellte die Kölner Polizei die Personalien von drei Personen fest, denen vorgeworfen wird am Tag der Deutschen Einheit in Berlin den Hitlergruß gezeigt zu haben. Nach der Demonstration trennte die Polizei auf der Neusser Straße linke und rechte Demonstranten.

Die Polizei sprach von „weitestgehend störungsfrei“ verlaufenden Kundgebungen und Aufzügen. Die Kölner Polizei: „Neben dem Ausschluss eines Versammlungsteilnehmers, der eine sogenannte Passivbewaffnung in Form von Quarzsandhandschuhen trug, nahmen die Beamten mehrere Strafanzeigen wegen Beleidigungsdelikten auf.“ Auf der Neusser Straße erteilte die Polizei Platzverweise.

Köln gegen Rechts mit 200 Gegendemonstranten

Köln gegen Rechts spricht von 200 Gegendemonstranten, die gegen den rechten Aufmarsch aus dem Bürgerwehr-Umfeld demonstrierten. Klaus Lorber, von Köln gegen Rechts: "Unser Motto Laut gegen Rechts ging voll auf. Wir haben die Rechten übertönt. Wir bedanken uns ganz besonders bei Arsch-Huh für die Unterstützung. Auf unserer Bühne traten die Musiker von Kent Coda und die Rapper Canuto auf und setzten ein Zeichen für eine offene Gesellschaft. Dagegen spielten die Neonazis erneut Musik von Black Fööss."

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Die Abrissarbeiten am Friedrich-Ebert-Platz in Porz-Mitte sind abgeschlossen. Zeitnah sollen die Bauarbeiten für das erste Haus nach dem neuen Konzept beginnen.

Köln | Die Türkisch Islamische Union wird morgen, so die DITIB, zu einer Gedenkveranstaltung vor der Kölner Zentralmoschee zusammenkommen. Das Gedenken soll um 12 Uhr vor dem Freitagsgebet erfolgen.

Köln | Wie geht es mit dem Kalkberg weiter? Hubschrauberstation ja oder nein? Gibt es Alternativen? Diese Fragen will die Stadt Köln zunächst, so eine Sprecherin intern beraten, nachdem neue Gutachten vorliegen. Dann werde dem Rat ein Vorschlag unterbreitet. Die Öffentlichkeit will die städtische Verwaltung anschließend in einer öffentlichen Dialogveranstaltung unterrichten.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >