Köln Nachrichten Köln Nachrichten

bf_ehrenfeld_fans_14012018

Die Anreise der Fans mit den Fanzügen verlief völlig unproblematisch

Rheinisches Derby – Anreise der Fanzüge in Ehrenfeld unproblematisch

Köln | Es ist ein Spiel mit besonderen Sicherheitsanforderungen, wenn Borussia Mönchengladbach in Köln zum rheinischen Derby zu Gast ist. Die Bundespolizei erließ eine Allgemeinverfügung im Vorfeld für die Züge zwischen Mönchengladbach und Köln. Die Anreise der Fans vom Niederrhein verlief reibungslos. Im Interview der Pressesprecher der Bundespolizei Frank Freund zur Anreise der Fans von Borussia Mönchengladbach.

Kurz nach 12 Uhr mittags traf der erste Fanzug in Ehrenfeld ein. Mit diesem reisten weniger die Hooligans, als mehr die echten Fußballfans an. Entsprechend ruhig und entspannt lief die Anreise ab. Die von der Polizei zur Verfügung gestellten Toiletten wurden dankbar angenommen, auch wenn der ein oder andere dennoch wild pinkelte. Ein Böller im Aufgang zum Ehrenfelder Bahnhof explodierte.

Die Kölner Verkehrsbetriebe stellten insgesamt drei Stadtbahnen zur Verfügung. Auch deren Fahrt verlief ohne Zwischenfälle. Der zweite Fanzug von der Deutschen Bahn fiel aus betrieblichen Gründen aus, so der Sprecher der Bundespolizei Frank Freund. Die Fans reisten – auch hier unproblematisch – mit den regulären Zügen an.

Fans der Problemkategorien reisten mit Bussen schon sehr früh zum Rheinenergiestadion aus Mönchengladbach an. Für sie wurde extra das Stadion eine Stunde vorher geöffnet und der 1. FC Köln stellte, ob der kühlen Temperaturen, Kaffee zur Verfügung.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

schokoladenmuseumkoeln_19_01_17

Köln | In diesem Jahr feiert das Schokoladenmuseum Köln seinen 25. Geburtstag. Bei der gestrigen Auftaktveranstaltung des Jubiläumsjahres wurde die neue Beleuchtung des Museums feierlich in Betrieb genommen. Bereits seit März 2017 hat das Schokoladenmuseum, gemeinsam mit einem Beleuchtungsspezialisten aus Bonn, ein Konzept zur Beleuchtung des Museums erarbeitet und umgesetzt. Im Vordergrund soll die Idee gestanden haben, das repräsentative Gebäude innen und außen mit unterschiedlichen Lichtakzenten in hoher Qualität neu zu inszenieren und zugleich Maßstäbe bei Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit zu setzen.

Köln | Der Anstieg des Rheins hält an, teilen die Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR (StEB Köln) mit. Aktuell steigt das Wasser um 2-3 cm pro Stunde an. Am 19. Januar 2018 um 11 Uhr beträgt der Wasserstand am Kölner Pegel (KP) 5,93 m.

Berlin | Die Zahl der Toten nach dem Orkan "Friederike" ist in Deutschland auf mindestens acht gestiegen. Durch den Sturm kamen im südlichen Sachsen-Anhalt zwei Männer ums Leben, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Zuvor war von mindestens sechs Toten in Deutschland die Rede gewesen, darunter auch mindestens zwei Feuerwehrleute. Alleine in Nordrhein-Westfalen verloren drei Menschen ihr Leben, teilte die Staatskanzlei mit. Das Video zeigt den Sturm rund um den Kölner Dom.

Report-K Karnevalsplauderei

Jeden Tag von Montag bis Freitag ab 18:30 die Karnevalsplauderei am jecken roten Fass von report-K.

Karnevalsplauderei am Montag 22.1. - Die Gäste:
Schlepp Schlepp Hurra
Poorzer Nubbele
Große Höhenhauser KG Naaksühle

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN