Köln Nachrichten Köln Nachrichten

brunnengarten242012

Einer der neuen Zierbrunnen. Deutlich zu sehen ist das schöne Naturmosaik aus Rheinkieseln

Rheinpark: Wasserspiele zeichnen filigrane Fontänen im Brunnengarten

Köln | Seit heute gibt es unweit von Rheinseilbahn und Claudius-Therme wieder filigrane Wasserspiele im Brunnengarten des Kölner Rheinparks. Entstanden zur Bundesgartenschau 1957 war der Brunnen seit längerem versiegt, so lange dass man den Zeitraum anscheinend selbst bei der Stadt Köln nicht mehr kannte.

Fröhliche Fontänen zaubern Wasserzeichnungen

Sogar ein eigener Verein hatte sich gegründet mit Namen „Brunnengarten im Rheinpark“. Der hat ehrenamtlich rund 400 Stunden an der Wiederherstellung der Anlage gearbeitet. Die Brunnenanlage verfügt über ein Rheinkieselmosaik. Das reinigten die Ehrenamtler, sammelten von Hand über 1000 Kieselsteine und ergänzten Fehlstellen. Dies geschah sogar nach historischen Vorbildern. Die Anlage mit „Quellmuldenbrunnen“, so der landschaftsbauliche Fachbegriff, besteht aus rund 100.000 Rheinkieseln, so die Stadt Köln. 14 Zierbrunnen auf einer Fläche von 4.000 Quadratmetern befinden sich im Brunnengarten. Vier Schalenbrunnen warten jetzt noch auf die Vollendung.

Grundsanierung nötig

Neben dem Verein hat die städtische Gebäudewirtschaft die Wasserleitungen saniert und zwei neue Pumpen angeschafft. Die Ausbildungswerkstatt von Ford hat die Wasserspeier für die rund 10 Brunnen in 350 Arbeitsstunden nachgefertigt. Die Originale aus den 50er Jahren waren zerstört. Jetzt hofft man bei der Stadt Köln dass die Wasserspiele lange elegant ihre Fontänen kreiseln lassen und nicht Vandalen die schönen neuen Brunnen zerstören.

Auftakt in die Brunnensaison

Mit der Wiederinbetriebnahme des Brunnengartens starten heute 56 Brunnen in Köln wieder ihren Betrieb. Nur acht Brunnen bleiben trocken. Möglich gemacht hat dies auch ein Beschluss des Kölner Rates im Dezember letzten Jahres. Für 2012, so die Stadt Köln, stehen Mittel in Höhe von 450.000 Euro zur Verfügung. 30.000 Euro sind schon vor der Inbetriebnahme für Reinigung und Pflege verausgabt worden. 16 Sponsoren beteiligen sich mit 25.000 Euro für „ihre“ Brunnen. Bei vier Brunnen hat man noch die Hoffnung, diese noch in diesem Jahr in Betrieb nehmen zu können, weitere vier Brunnen sind wegen Bauarbeiten, etwa dem U-Bahnbau, derzeit außer Betrieb.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

kind_pixabay_22022019

Köln | Die Schulmisere in Köln hält an. Zu verantworten haben dies Rat und städtische Verwaltung, die es seit Jahren nicht schaffen, den Bedarf an Gesamtschulplätzen in Köln zu decken. Heute meldet die Verwaltung der Stadt Köln, dass Kölner Eltern 3.001 Kinder an Gesamtschulen für das Schuljahr 2019/20 anmeldeten. Aber nur 2.268 Kinder können berücksichtigt werden, 733 Kinder werden von der Stadt Köln abgewiesen, die Eltern erhalten eine Absage. In Köln gibt es aktuell 15 städtische Gesamtschulen.

Ameisenbaerin-Jamile_Patrick-Koch_210219

Köln | Die Ameisenbären „Dolores“ und „Yavi“ bekommen mit „Jamile“ eine neue Gefährtin aus Brasilien. Der Zoo möchte sich damit wieder in der Zucht der bedrohten Art versuchen.

flug_12082018-39

Köln | Das Unternehmen „Air Help“, die Fluggästen anbietet bei einer Provision von 25 Prozent deren Fluggastrechte durchzusetzen, hat ein Ranking veröffentlicht, dass zeigt an welchen Flughäfen Flüge besonders oft verspätet sind oder gecancelt werden. 13 Flughäfen untersuchte das Unternehmen, darunter den Flughafen Köln Bonn bei dem 29,9 Prozent aller Flüge verspätet oder ausgefallen waren. Damit belegt Köln Bonn nach Frankfurt und München den dritten Platz in der Liste der negativ auffallenden Flughäfen.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >