Köln Nachrichten Köln Nachrichten

blumenbeet_15102015

Riehl: Hochbeet-Garten für Flüchtlingsunterkunft an der Boltensternstraße

Köln | Dort wo früher das Versorgungsamt in Riehl seinen Sitz hatte, herrscht im Garten hinter dem Geäude geschäftiges Treiben. Schubkarren mit Erde werden gefüllt und zum Zielort gebracht, aus alten Paletten entstehen die Rahmen für neun Hochbeete. Diese werden mit Folie ausgeschlagen und dann mit Erde gefüllt. Ein paar Beete weitere finden schon die ersten Pflanzen ihren Platz in der Erde. Dazu gehören Kräuter und kleine Paprika genauso wie bunte Winterastern. Insbesondere die Kinder sind voll bei der Sachen, wenn es darum geht, die neuen Beete schön und gekonnt zu gestalten.

Initiiert wurde das Projekt an der Flüchtlingsunterkunft, wo 40 Familien mit 110 Kindern leben, von der Stadt. Finanziell unterstützt wird es von der Bezirksvertretung Nippes. Von der AVG stammt die Erde für die Hochbeete und die fachliche Unterstützung – geplant und konzipiert wurden die Beete von Gärtnerin Daniela Franz. Beim Bau des Hochbeet-Gartens werden die Bewohner von 35 GAG-Mitarbeitern verstärkt, die ihren Freiwilligentag in diesem Jahr in Riehl tatkräftig umsetzen. Das Material für den Bau des neuen Hochbeet-Gartens stellen neben der AVG auch die GAG und die Firma Ringbeck aus Oelde zur Verfügung.

„Wir versuchen, den Menschen hier bisschen Heimat aufzubauen. Das Projekt ist langfristig für die kommenden Jahre angelegt“, sagt Tilo Dumuscheit von der AVG. Wichtig sei es, den Menschen an der Boltensternstraße Arbeit und Abwechslung anzubieten, die gleichzeitig Sinn und Spaß mache. Mit dem Projekt werde den Bewohnern ein Stück Heimaterde gegeben, sagt der Bezirksbürgermeister von Nippes, Bernd Schößler.

Bei der Planung, der Bepflanzung und der künftigen Bewirtschaftung der Hochbeete wurden und werden die Bewohner durch den Träger der seit 2013 existierenden Flüchtlingsunterkunft, das Deutsche Rote Kreuz, im Rahmen des vom Interkulturellen Dienst der Stadt eingerichteten wöchentlichen „Väter-Treffs“ und des „Mütter-Gesprächskreises“ verantwortlich eingebunden.

Somit biete das Projekt den Flüchtlingen die Möglichkeit, sich aktiv an der Gestaltung des eigenen Wohn- und Lebensraums zu beteiligen, die Erträge des eigenen Engagements zu ernten und ihren Alltag zu strukturieren, heißt es von der Stadt. Außerdem solle durch die Arbeit im Hochbeet-Garten die Kooperationsbereitschaft und die Kommunikation der Bewohner untereinander gefördert werden. Wer am kalten Oktobertag die Aktiven bei ihrer Arbeit für die neun Hochbeete beobachtet hat, konnte erkennen, dass diese Ziel gute Chancen hat, nachhaltig verwirklicht zu werden.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

nachklick_17_11_17

Köln | NACHKLICK 16. - 17. November 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Weil bezeichnet Jamaika-Sondierung als Beitrag zur Politikverdrossenheit. Sparkassen-Präsident Fahrenschon tritt nächste Woche zurück. Nach brutaler Auseinandersetzung im Kölner Hbf - Beschuldigter in Haft. Glosse: Senioren mit der Rikscha spazieren fahren. Am Dom steht ab heute der größte Weihnachtsbaum in Köln. A1 - Falschfahrer verursacht schweren Unfall. Neue Erstausstellung bei 30works - Salvador Ginard mit „Salva“. Fußgängerin von Pkw in Höhenberg erfasst und schwer verletzt. Gut gewappnet gegen Grippe - Sechs Vorbeugungsmaßnahmen und Hausmittel. Deutlich weniger Baugenehmigungen für Wohnungen. Weihnachtsmarkt am Kölner Dom – Der „Markt der Herzen“. Jamaika-Sondierung geht in die Verlängerung. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

marktderherzen_17_11_17

Köln | Der Weihnachtsbaum am Dom steht. Der 28 Meter große Baum ist 70 Jahre alt, hat einen Durchmesser von 78 Zentimeter, kommt aus der Eifel und wiegt rund acht Tonnen. Nach dem Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt am Kölner Dom werden die Tiere des Kölner Zoos ihre Freude an der Rotfichte haben, so der Veranstalter. Der Baum werde dann zersägt und als Futter und Knabberspaß in die Gehege gegeben.

stadtbibchorweiler_CarlVictorDahmen_17_11_17

Köln | Es stehen nur noch einige Arbeiten in der Stadtbibliothek Chorweiler an, dann ist die Sanierung abgeschlossen. Das teilt die Stadt Köln heute mit. Die Möbel müssen aufgebaut, alle Medien wieder eingeräumt und der Ausleihbetrieb auf die Selbstverbuchung umgestellt werden. Um alles ansprechend gestalten zu können, schließt die Stadtteilbibliothek von Montag, 4. Dezember 2017, bis Mittwoch, 10. Januar 2018. Letzter Ausleihtag ist Samstag, 2. Dezember 2017. Am Donnerstag, 11. Januar 2018, wird dann die Eröffnung gefeier.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS