Köln Nachrichten Köln Nachrichten

polizei_21042107

Rund ums Maritim – 17 Stunden vor dem Bundesparteitag der AfD

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei lässt ihre Muskeln spielen. Nicht nur zwei Wasserwerfer und einen Räumpanzer hat man in Stellung gebracht, sondern auch jetzt schon Bürgersteige und Fahrradwege zugeparkt. Und das ohne jede Notwendigkeit und ohne dies entsprechend abzusichern. Denn es ist ruhig rund um das Hotel Maritim. Einige Kölner fragen – trotz der immensen medialen Aufmerksamkeit – was denn los sei und auch Touristen blicken verwundert auf das massive Polizeiaufgebot. 17 Stunden vor dem AfD-Bundesparteitag ist die Lage in Köln entspannt.

Es ist Freitagnachmittag, gegen 15:00 Uhr als die Videoaufnahmen entstehen. Viele Fernsehsender bauen ihre Übertragungswagen auf, die AfD-Spitze mit Frauke Petry, Beatrix von Storch und Alexander Gauland treffen im Maritim Hotel ein. Rund um das Hotel und auch der Eingang ist bereits alles von Polizeibeamten gesichert. An der Malzmühle hängen zwei Transparente. Einmal die Aktion der Kölner Wirte „Kein Kölsch für Nazis“ und am Hühnerstall ein Plakat das zeigt aus wie vielen Nationen die Belegschaft der Malzmühle stammt. Eine klare Botschaft an die AfD.

Der Bundesparteitag der AfD soll morgen gegen 10 Uhr beginnen. Mit massiven Protesten wird ab den frühen Morgenstunden gerechnet. Von 1.000 Medienvertretern wurden nur 300 zugelassen. Daher hat der Deutsche Journalistenverband (DJV) um 11 Uhr eine Pressekonferenz im Maritim Hotel angesetzt, auf der ein Papier zur „Medien- und Verfassungsfeindlichkeit der AfD“ vorgestellt werden wird.

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker meldete sich heute noch einmal schriftlich zu Wort und appellierte an die Teilnehmer der Demonstrationen und Kundgebungen friedlich zu bleiben. In dem offiziellen und schriftlichen Statement heißt es: "Das Signal, das von Köln ausgehen soll, kann nur sein, dass ausnahmslos alle, die an den Kundgebungen und an den Demonstrationszügen teilnehmen, mit ihrem friedlichen Protest aktiv für Respekt, Toleranz und die von uns gelebte Vielfalt eintreten. Ich danke auch denjenigen, die auf andere Weise die Belastungen dieses Tages mittragen: Anwohner, Besucher, die Geschäftswelt und insbesondere die Polizei. Auch sie leisten damit einen Beitrag für unsere demokratischen Werte. An alle appelliere ich, sich von niemandem provozieren zu lassen. Und unbeirrt für das einzustehen, was unsere Kölner Gesellschaft ausmacht: Vielfalt, Lebendigkeit, Weltoffenheit und friedliches Miteinander.“

Um 18:05 Uhr hat die Kölner Polizei die Deutzer Brücke und den Rheinufertunnel gesperrt.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

doganakhanli_ehu_20_09_17

Köln | 53.000 Personen appellieren an die spanische Justiz und Regierung sowie an das deutsche Außenministerium, alles in ihrer Macht stehende zu tun, damit Doğan Akhanlı nicht an die türkischen Behörden ausgeliefert wird. Eine von ihnen unterschriebene Petition wurde heute übermittelt.

nachklick_20_09_17

Köln | NACHKLICK 19. - 20. September 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Sonderprüfung der Severinsbrücke nach Brand. Brief- und Direktwahl - alle Fristen im Überblick. Im Porträt Dieter Maretzky - ein engagierter Kölner aus Rodenkirchen. Wahlprogramme Bundestagswahl - Die SPD verspricht „Mehr Gerechtigkeit“. Bericht: Berlin plant Zahlung von fast 80 Millionen Euro an Ankara. Dobrindt will Tegel offen halten. Schulz geht um 10 Uhr wählen, Merkel erst 14:30 Uhr. Zwei weitere Festnahmen nach Anschlag in London. Protest Messe-City Köln - IG Bau fordert faire Löhne in der Bauwirtschaft. Starkes Erdbeben in Mexiko - Mehr als 40 Tote. Historische Fotos von Kölns Häfen: Jahreskalender des Stadtarchivs ist erschienen.

maretzky_20092017

Köln | "Hallo Herr Maretzky" ruft eine junge Frau und viele Menschen grüßen Dieter Maretzky, wenn man mit ihm in Rodenkirchen auf der Hauptstraße unterwegs ist. Und er kennt jeden Einzelnen von Ihnen, weiß sofort wer ihn grüßt oder anspricht. Dieter Maretzky ist Vorsitzender der Bürgervereinigung Rodenkirchen, engagiert sich im Vorstand des EL-DE-Hauses und war lange Jahre im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln und zuvor in der Stadtbibliothek tätig. Gleich zweifach wurde Dieter Maretzky jetzt ausgezeichnet. Im Interview spricht er über das Ehrenamt, was in Rodenkirchen besser laufen könnte und warum Vernetzung viel bringt.

Köln Livestream

report_K_live2017

report-K.de Livestream

21.9. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz auf dem Kölner Heumarkt
ab 18 Uhr live vom Heumarkt: Die Kölner SPD-Bundestagskandidaten
ab 19 Uhr Martin Schulz live

--- --- ---

Die Wahlnacht im Kölner Rathaus am 24. September

Ab 17:45 Uhr live aus dem Kölner Rathaus: Impressionen von den Wahlparties der Parteien, Stimmen, Interviews, Emotionen live bei report-K

Bundestagswahl 2017

bundestagswahl_2017_button

Bundestagswahl 2017 in Köln

Zum Spezial von report-K / Internetzeitung Köln >

--- --- ---

kandidaten_koeln_13092017

Report-K interviewte die Direktkandidaten - die Videointerviews finden Sie hier, sortiert nach

Nach Partei >

Nach Wahlkreisen >

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Bildungsmesse

bildungsmesse_02092017kl

Kölner Bildungsmesse 2017 im Gürzenich

Report-K berichtete von der Kölner Bildungsmesse - Sehen Sie hier spannende Interviews mit Ausstellern zu neuen beruflichen Möglichkeiten und Chancen

Bundestagswahl 2017

Am 24. September finden die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag statt. Im Spezial von report-K finden Sie aktuelle Informationen, Hintergründe, Wahlprogramm zur Bundestagswahl in Köln und in Deutschland. Hier geht es zum report-K Bundestagswahl 2017 Spezial >

Hinweis der Redaktion: Am 24. September ab 17:30 Uhr bieten wir wieder einen Livestream aus dem Kölner Rathaus zur Bundestagswahl 2017 an.