Köln Nachrichten Köln Nachrichten

FeliciaSimion_18_01_17

black&white No. 5

SK Stiftung Kultur sucht Teilnehmer ab 55 Jahren für Workshop

Köln | In einem generationsübergreifenden Workshop, der vom 5. bis 7. Februar vormittags an der Adolph-Kolping-Schule in Köln-Kalk stattfindet, arbeitet die SK Stiftung Kultur erstmals mit älteren Menschen und jungen Geflüchteten zusammen. Hierfür werden noch Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 55 Jahren gesucht.

Unter der Anleitung der Künstlerin Anna Hepp, des Künstlers Philipp Imlau und Birgit Hauska (SK Stiftung Kultur) erproben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der älteren Generation und die jungen Flüchtlinge die Potentiale des „Selfies“. Als Ausgangspunkt dienen Fragen wie: Was zeigt ein Selfie von mir? Was hat das mit meiner Identität zu tun? Was ist mir bei einem Selfie wichtig? Und wo liegt überhaupt der Unterschied zum klassischen Selbstporträt? Dabei wird das Thema auch aus dem Blickwinkel der Kunsttheorie betrachtet und Jung und Alt lernen einander kennen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erstellen eigene Selfies und Selbstporträts, experimentieren mit den künstlerischen Möglichkeiten und es entsteht ein eigenes Fotoalbum zum Mitnehmen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eigene Smartphones dürfen benutzt werden.

Interessenten ab 55 Jahren können sich bis zum 28. Januar bei der SK Stiftung Kultur, Tel.: 0221-888 95 108, E-Mail: rieb@sk-kultur.de melden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Kanaldecke_12102012

Köln | Im linksrheinischen Stadtteil Neuehrenfeld muss ein vorhanender Mischwasserkanal aus baulichen Gründen saniert werden. Der liegt im Bereich des vielbefahrenen Parkgürtels.

klarissenkloster_ehu_07112017

Köln | Bei der 16. Ausgabe des jährlich ausgeschriebenen KfW Award Bauen wurde das Kölner Projekt „Klarissenkloster“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Aus einem ehemaligen Rückzugsort für Nonnen wurde ein gemischtes Ensemble mit insgesamt 43 preisgünstigen Wohnungen.

18052018_TagdesGutenLebens_GregorTheis_Agora

Köln | Im Vorjahr lagen Eigelstein- und Agnesviertel nur einen Punkt hinter Deutz, als es um die Entscheidung ging: Wo findet der nächste „Tag des guten Lebens“ statt? Nach Deutz ist am kommenden 1. Juli also Kölns Norden rings um den Ebertplatz an der Reihe. So die folgerichtige Entscheidung des Vereins „agora“, der auch schon die Tage des guten Lebens in Ehrenfeld und Sülz organisierte.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN