Köln Nachrichten Köln Nachrichten

ehrenamtskarte_pixabay_13022018

Stadt bedankt sich mit 2.000 Ehrenamtskarten

Köln | Im Juli des Vorjahres beschloss der Rat, sich bei ehrenamtlich engagierten Kölner Bürgerinnen und Bürger mit einer Ehrenamtskarte zu bedanken. Bis jetzt wurde 2.000 dieser Dankeschöns ausgegeben.

Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte können landesweit vergünstigte Angebote in verschiedenen Landeseinrichtungen und kommunalen Einrichtungen wahrnehmen, auch Partner aus Wirtschaft, Kultur und Sport haben sich dem angecshlossen. Aktuell gibt es etwa 4.000 Vergünstigungsangebote. Dazu gehören unter anderem der freie Eintritt ins Schokoladenmuseum, ermäßigter Eintritt in die städtischen Museen, des n Gartens, des Autokinos in Porz oder ein ermäßigter Fahrpreis bei Hafenrundfahrten. Die Angebote werden stetig ausgebaut. Eine Übersicht über alle Ermäßigungen gibt es auf den Internetseiten des Landes NRW unter www.ehrensache-nrw.de.

Jeder 5. Kölner engagiert sich ehrenamtlich

200.000 Menschen – rund jeder fünfte Kölner – engagieren sich oft schon seit Jahren ehrenamtlich. Ohne sie gäbe es weniger Angebote in Sport, Kultur, Bildung, Umweltschutz und soziale Hilfe in der Stadt. Die Ehrenamtskarte wird auf Antrag an Personen ausgegeben, die sich mindestens fünf Stunden pro Woche beziehungsweise 250 Stunden pro Jahr im Kölner Stadtgebiet en- gagieren. Diese Tätigkeit soll seit mindestens einem Jahr wahrgenommen werden. Eh- renamtliche, die eine Aufwandsentschädigung erhalten, die über die in Verbindung mit dem Ehrenamt entstanden Kosten hinausgeht, sind allerdings von der Vergabe ausge- schlossen.

Die Kommunalstelle FABE ruft alle Kölner Einzelhändler, Unternehmer oder Dienstleister dazu auf, sich an dem Projekt „Ehrenamtskarte NRW“ als Partner zu beteiligenBei Interesse an einer möglichen Partnerschaft steht die Kommunalstelle FABE telefonisch unter 0221/221-22250 oder per Mail an ehrenamt@stadt-koeln.de beratend zur Verfügung.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

AmtsgerichtKoeln_080317

Köln | In einem Musterprozess musste der Bundesverband der Verbraucherzentrale nun eine juristische Niederlage einstecken. Die von Banken angebotenen so genannten „Basiskonten“ dürfen durchaus teurer sein als andere Kontenmodelle. Das Kölner Landgericht wies die Klage der Verbraucherzentrale zurück.

23102018_Bahnhof_Hansaring_DeutscheBahn

Köln | Der S-Bahnhof Hansaring gehört mit seinen dunklen Unterführungen nicht unbedingt zu den städtebaulichen Highlights in Köln. Die Künstlergruppe Goodlack Fassadenkunst hat nun in Zusammenarbeit mit der Bahn Hand an den grauen Beton angelegt. Die ersten Motive sind bereits fertiggestellt.

23102018_InnererGruenguertel1

Wie wichtig der Innere Grüngürtel als Erholungsgebiet, als grüne Lunge und Frischluftschneise für Köln ist, zeigt die aktuelle Hitzewelle. Doch obwohl unter Denkmalschutz stehend, gibt es immer wieder Pläne, ihn teilweise zu bebauen. Hauptargumente: Räume für Sport und Baugrund, um Wohnungen für die wachsende Einwohnerzahl zu bauen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei

Karnevalsplauderei 2018

Der Oktober ist die Zeit der Vorstellabende und der Künstler, die Ihre neuen Programme oder Titel zeigen. Report-K stellt rund 40 Künstler im Videointerview vor, jeden Tag ein anderer Redner, Band oder Musiker.

Mathias Nelles

Knubbelisch vum Klingelpütz

Hanak – Micha Hirsch

Volker Weininger – Der Sitzungspräsident

Thomas Cüpper – Et Klimpermännchen

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN