Köln Nachrichten Köln Nachrichten

ehrenamtskarte_pixabay_13022018

Stadt bedankt sich mit 2.000 Ehrenamtskarten

Köln | Im Juli des Vorjahres beschloss der Rat, sich bei ehrenamtlich engagierten Kölner Bürgerinnen und Bürger mit einer Ehrenamtskarte zu bedanken. Bis jetzt wurde 2.000 dieser Dankeschöns ausgegeben.

Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte können landesweit vergünstigte Angebote in verschiedenen Landeseinrichtungen und kommunalen Einrichtungen wahrnehmen, auch Partner aus Wirtschaft, Kultur und Sport haben sich dem angecshlossen. Aktuell gibt es etwa 4.000 Vergünstigungsangebote. Dazu gehören unter anderem der freie Eintritt ins Schokoladenmuseum, ermäßigter Eintritt in die städtischen Museen, des n Gartens, des Autokinos in Porz oder ein ermäßigter Fahrpreis bei Hafenrundfahrten. Die Angebote werden stetig ausgebaut. Eine Übersicht über alle Ermäßigungen gibt es auf den Internetseiten des Landes NRW unter www.ehrensache-nrw.de.

Jeder 5. Kölner engagiert sich ehrenamtlich

200.000 Menschen – rund jeder fünfte Kölner – engagieren sich oft schon seit Jahren ehrenamtlich. Ohne sie gäbe es weniger Angebote in Sport, Kultur, Bildung, Umweltschutz und soziale Hilfe in der Stadt. Die Ehrenamtskarte wird auf Antrag an Personen ausgegeben, die sich mindestens fünf Stunden pro Woche beziehungsweise 250 Stunden pro Jahr im Kölner Stadtgebiet en- gagieren. Diese Tätigkeit soll seit mindestens einem Jahr wahrgenommen werden. Eh- renamtliche, die eine Aufwandsentschädigung erhalten, die über die in Verbindung mit dem Ehrenamt entstanden Kosten hinausgeht, sind allerdings von der Vergabe ausge- schlossen.

Die Kommunalstelle FABE ruft alle Kölner Einzelhändler, Unternehmer oder Dienstleister dazu auf, sich an dem Projekt „Ehrenamtskarte NRW“ als Partner zu beteiligenBei Interesse an einer möglichen Partnerschaft steht die Kommunalstelle FABE telefonisch unter 0221/221-22250 oder per Mail an ehrenamt@stadt-koeln.de beratend zur Verfügung.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

hubschrauber_rheinenergie_18022018

Köln | Ein Super Puma Helikopter AS 332 aus Österreich war heute am Kölner Mediapark im Einsatz. Er transportierte im Auftrag der Rheinenergie in die Jahre gekommene Kühlanlagen vom Dach des Kölnturms und brachte neue Anlagen nach oben. Anders, so der Sprecher der Rheinenergie Christoph Preuss, wäre es nicht möglich gewesen die neuen Anlagen zu montieren.

ehu_04_07_17

Köln | Seit dem letzten Sommer werden regelmäßig Führungen über die Bühnenbaustelle am Offenbachplatz angeboten. Diese seien bereits auf große Resonanz gestoßen, so die Stadt. Die Bühnen haben deshalb auf der Sanierungs-Website weitere Termine bis Juli 2018 veröffentlicht, die ab sofort buchbar sind. Die Teilnahme an den Baustellenführungen sind kostenlos. Für das Betreten der Baustelle werden obligatorische Schutzausrüstung (Sicherheitsschuhe, Warnweste, Schutzhelm) leihweise zur Verfügung gestellt. 

Köln | Ab sofort verfügt das Kommunale Integrationszentrum Köln über einen Kalender für Veranstaltungen und Qualifizierungsangebote für Ehrenamtliche, Lehrkräfte und Multiplikatoren. Der Kalender bietet eine neue Plattform zum Informationsaustausch in den Bereichen ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit, interkulturelle Stadtentwicklung, Integration und Bildung, erklärt die Stadt Köln. Interessierte können über den Kalender einen Überblick über Angebote und Aktivitäten nichtkommerzieller Anbieter und Akteure aus der Kölner Migrations- und Integrationsarbeit in den verschiedenen Stadtbezirken erhalten. Zu den Veranstaltungen des Kommunalen Integrationszentrums können sich Interessierte per Mail an ki@stadt-koeln.de anmelden oder vormerken lassen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN