Köln Nachrichten Köln Nachrichten

ehrenamtskarte_pixabay_13022018

Stadt bedankt sich mit 2.000 Ehrenamtskarten

Köln | Im Juli des Vorjahres beschloss der Rat, sich bei ehrenamtlich engagierten Kölner Bürgerinnen und Bürger mit einer Ehrenamtskarte zu bedanken. Bis jetzt wurde 2.000 dieser Dankeschöns ausgegeben.

Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte können landesweit vergünstigte Angebote in verschiedenen Landeseinrichtungen und kommunalen Einrichtungen wahrnehmen, auch Partner aus Wirtschaft, Kultur und Sport haben sich dem angecshlossen. Aktuell gibt es etwa 4.000 Vergünstigungsangebote. Dazu gehören unter anderem der freie Eintritt ins Schokoladenmuseum, ermäßigter Eintritt in die städtischen Museen, des n Gartens, des Autokinos in Porz oder ein ermäßigter Fahrpreis bei Hafenrundfahrten. Die Angebote werden stetig ausgebaut. Eine Übersicht über alle Ermäßigungen gibt es auf den Internetseiten des Landes NRW unter www.ehrensache-nrw.de.

Jeder 5. Kölner engagiert sich ehrenamtlich

200.000 Menschen – rund jeder fünfte Kölner – engagieren sich oft schon seit Jahren ehrenamtlich. Ohne sie gäbe es weniger Angebote in Sport, Kultur, Bildung, Umweltschutz und soziale Hilfe in der Stadt. Die Ehrenamtskarte wird auf Antrag an Personen ausgegeben, die sich mindestens fünf Stunden pro Woche beziehungsweise 250 Stunden pro Jahr im Kölner Stadtgebiet en- gagieren. Diese Tätigkeit soll seit mindestens einem Jahr wahrgenommen werden. Eh- renamtliche, die eine Aufwandsentschädigung erhalten, die über die in Verbindung mit dem Ehrenamt entstanden Kosten hinausgeht, sind allerdings von der Vergabe ausge- schlossen.

Die Kommunalstelle FABE ruft alle Kölner Einzelhändler, Unternehmer oder Dienstleister dazu auf, sich an dem Projekt „Ehrenamtskarte NRW“ als Partner zu beteiligenBei Interesse an einer möglichen Partnerschaft steht die Kommunalstelle FABE telefonisch unter 0221/221-22250 oder per Mail an ehrenamt@stadt-koeln.de beratend zur Verfügung.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Kanaldecke_12102012

Köln | Im linksrheinischen Stadtteil Neuehrenfeld muss ein vorhanender Mischwasserkanal aus baulichen Gründen saniert werden. Der liegt im Bereich des vielbefahrenen Parkgürtels.

klarissenkloster_ehu_07112017

Köln | Bei der 16. Ausgabe des jährlich ausgeschriebenen KfW Award Bauen wurde das Kölner Projekt „Klarissenkloster“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Aus einem ehemaligen Rückzugsort für Nonnen wurde ein gemischtes Ensemble mit insgesamt 43 preisgünstigen Wohnungen.

18052018_TagdesGutenLebens_GregorTheis_Agora

Köln | Im Vorjahr lagen Eigelstein- und Agnesviertel nur einen Punkt hinter Deutz, als es um die Entscheidung ging: Wo findet der nächste „Tag des guten Lebens“ statt? Nach Deutz ist am kommenden 1. Juli also Kölns Norden rings um den Ebertplatz an der Reihe. So die folgerichtige Entscheidung des Vereins „agora“, der auch schon die Tage des guten Lebens in Ehrenfeld und Sülz organisierte.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN