Köln Nachrichten Köln Nachrichten

azubis_09082017

Noch müssen auf der Aussichtsplattform im Norden Niehls einige Steinplatten verlegt werden – erst dann können die Azubis den Blick auf die Ford- und Bayer-Werke (im Hintergrund) genießen. | Foto: ehu

Städtische Azubis bauen Aussichtsplattform am Rhein

Köln | Nach links der Blick auf die Fordwerke und Bayer Leverkusen. Rechts die Brücke über der Einfahrt zum Riehler Hafen. Und geradeaus auf dem anderen Rheinufer der Wald der Flittarder Aue. Sieben Azubis des Grünflächenamtes haben am Nordrand von Niehl eine kleine Aussichtsbastei gebaut. Fristgerecht in drei Wochen und mit 3.350 Euro auch innerhalb des Kostenplans.

Radwanderer Richtung Zons können sich noch an eine zerlöcherte Litfaß-Säule erinnern, die den Punkt markierte, wo am Nordrand von Niehl der Äußere Grüngürtel auf den Rhein stößt. Die wurde abgebrochen. Stattdessen stehen dort jetzt im Schatten einer Linde zwei Gitterbänke und laden zum Blick in die Ferne ein. Ein Abfallkorb fehlt allerdings noch.

Keine Arbeitskosten – das Projekt war Teil der Ausbildung zum Landschaftsgärtner

Teuerster Ausgabeposten waren die Bänke, jede kostete 1.100 Euro. Material wie die Steinplatten um die Bänke schlugen mit 650 Euro zu Buche, 700 Euro kostete die Miete für einen Kleinbagger, der für die Vorbereitung der Fläche nötig war. Arbeitskosten fielen nicht an, denn der Bau war Teil der Ausbildung, hier speziell der Ausbildung zum Landschaftsgärtner. „Unsere Azubis sollen selbstständiges Arbeiten lernen“, beschreibt Joachim Bauer das Ziel.
 
Hier galt es, einen Plan von Anfang bis Ende umzusetzen: Welche Arbeiten sind nötig? Welches Material? Wie sieht der Zeitplan aus? Eine besondere Herausforderung bei diesem Projekt waren die im Boden versteckten Energieleitungen. In der Folge kann sich auch die Rheinenergie freuen: Sie hat jetzt bequemen Zugang zu ihrem Trafo-Kasten, der am Rande der Aussichtsplattform steht. Auch die Pflege des frisch gesäten Rasens in den nächsten Wochen gehört zur Arbeit. Ehrensache, dass auch bei strömendem Regen gearbeitet wurde.

Der Masterplan für Kölns beide Grüngürtel wird Schritt für Schritt umgesetzt

Die neue „Aussichtsbastei“ direkt über dem Rhein an der Ecke Bremerhavener Straße/Niehler Damm ist Teil des Masterplans zum Ausbau des Inneren und Äußeren Grüngürtels. Die Kölner Grünstiftung hatte ihn aufgestellt, der Rat später seine Umsetzung beschlossen. In diesem Rahmen wurden in diesem Jahr auch in Bocklemünd und an der Venloer Straße/Innerer Grüngürtel Verschönerungsprojekte umgesetzt. Ebenfalls durch städtische Azubis.
 
Gelegenheit für Bauer für ein bisschen Eigenlob, das – “nicht abgesprochen!“ – von den sieben Azubis unterstützt wird. „Die Ausbildung bei der Stadt ist gut“, so die einstimmige Bewertung. Dafür spricht auch, dass einer von ihnen gerade seine Gesellenprüfung als Landesbester abgeschlossen hat. Insgesamt bildet das Grünflächenamt gerade 44 Azubis aus, auch als (Friedhofs-)Gärtner und Schlosser. „Und die Guten werden übernommen“, verspricht Bauer.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

nachklick_21_11_17

Köln | NACHKLICK 20. - 21 November 2017, 18-18 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt |Kellerbrand – Kölner Feuerwehr in der Bremerstraße im Einsatz. „Die Rache von Melaten“: Das Divertissementchen 2018 sorgt sich um die Tradition. Fahndung - Unbekannter zieht 21-Jährigem Rasierklinge durchs Gesicht. Kölner Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum eröffnet am Freitag. NRW-Verfassungsgericht kippt 2,5-Prozenthürde. Anti-Terror-Razzien in mehreren Bundesländern. Forsa: FDP kann von Ausstieg nicht profitieren. Feuerwehrmann bei Einsatz auf der A3 schwer verletzt. Merkel will Neuwahlen - und wieder antreten. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

koelnischesstadtmuseum_14_09_17

Köln | Wegen der Sanierung der Dauerausstellung und der Umbauphase im Sonderausstellungsbereich nach dem Ende der Ausstellung „Konrad der Große. Die Adenauerzeit in Köln 1917 – 1933“ bleibt das Kölnische Stadtmuseum von Dienstag, 21. November, bis Freitag, 15. Dezember, für den Besucherverkehr geschlossen. Vom 23. bis zum 25. November 2017 findet im Stadtmuseum die Geigenauktion des Auktionshaus Bongartz statt. Ab Samstag, 16. Dezember, zeigt das Kölnische Stadtmuseum parallel zwei Sonderausstellungen, die politische Ereignisse im öffentlichen Raum dokumentieren: „Trotzdem Alaaf! Kölner Rosenmontag 1991 + 2017“ und „Karin Richert: Im Rechten Licht“. Sie sind bis 25. März 2018 zu sehen.

nachklick_20_11_17

Köln | NACHKLICK 20. November 2017, 0-16 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 16 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | Bundespräsident redet Parteien ins Gewissen - nach Statement um 14 Uhr. Jamaika-Sondierung platzt – Stimmen aus der Kölner Wirtschaft. Lebensgefahr - 14-Jähriger in Bayenthal von Pkw erfasst. Kölnbäder startet Online-Verkauf für den ersten Kursblock 2018. Das neue Musical- und Bühnenprogramm in Köln. Das Wochenende der Kölner Karnevalisten - Ehrungen, Sessionseröffnungen, Bälle. Kölner Haie trennen sich von Cheftrainer Cory Clouston - Peter Draisaitl ist neuer Headcoach des KEC. Radfahrer stirbt bei Kollision mit Lkw in Regensburg. Mugabe verweigert in TV-Ansprache Rücktritt. Alle weiteren Nachrichten des Tages hier im Überbklick: Nachklick report-K.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS