Köln Nachrichten Köln Nachrichten

stadtbibliothek_3012018

Streitgespräch in der Stadtbibliothek

Ist der Kapitalismus zu zähmen? Dieser Frage stellen sich am Montag kommender Woche zwei Fachleute der Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften in der Kölner Stadtbibliothek.

Köln | Wie das städtische Presseamt am heutigen Dienstag ankündigte, steht die Diskussionsveranstaltung unter der Überschrift: Gibt es einen sozialverträglichen Kapitalismus? Colin Crouch und Wolfgang Streeck werden dabei ihre fachkundigen Meinungen vortragen, moderiert wird das Ganze von Smail Rapic.

Im Westen herrschte jahrzehntelang die Überzeugung, dass Demokratie und Marktwirtschaft zusammengehören. Nach dem Ende des ,real existierenden Sozialismus‘ in Osteuropa schien dem westlichen System die Zukunft zu gehören. Die Weltfinanzkrise in 2008 erschütterte jedoch das Vertrauen auf die nachhaltige Prosperität des globalisierten Marktes. In der Folge wurden in vielen Staaten wieder Stimmen laut, die nach mehr Schutz vor den Risiken globaler Entwicklungen riefen. Und mit der Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA scheinen sich nun neue Konfrontationslinien zu bilden, was sich ganz aktuell durch die Diskussion um einen möglichen Handelskrieg äußert.

Hierüber diskutieren zwei international führende Experten, deren Krisendiagnose in vielen Punkten übereinstimmt, die aber unterschiedliche Zukunfts-Szenarien entwerfen. Colin Crouch ist emeritierter Professor für Governance and Public Management an der Universität Warwick. Seine Bücher „Postdemokratie“ und „Das befremdliche Überleben des Neoliberalismus“ sind Klassiker der Zeitdiagnose. Wolfgang Streeck ist emeritierter Professor für Soziologie und war bis 2014 Direktor am Max Planck- Institut für Gesellschaftsforschung in Köln. Seine Bücher „Gekaufte Zeit“ und „How will Capitalism End?“ wurden internationale Bestseller. Smail Rapic ist Professor für Philosophie an der Universität Wuppertal.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal und der Buchhandlung Klaus Bittner in der Reihe „wissenswert – Gespräche am Puls der Zeit“ der Stadtbibliothek Köln statt. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt sechs Euro. Karten gibt es im Vorverkauf über die Buchhandlung Klaus Bittner und an der Abendkasse. Weitere Informationen gibt es unter https://stadtbibliothekkoeln.blog/

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Uniklinik-Bettenhaus_step_272012

Köln | Hypochondrie ist auch als Krankheitsangststörung bekannt. Nun soll eine neue Spezialambulanz in Köln Menschen helfen, die unter dieser Angst vor Erkrankungen leiden. Auch die Forschung nach den Ursachen der Störung macht Fortschritte.

k_panorama_zoob

Köln | Die Fahrbahn auf der Zoobrücke ist in den vergangenen Monaten saniert worden. Bis in den Mai hinein hatte die Stadt den Asphalt auf der vielbefahrenen sechsspurigen Rheinbrücke grunderneuert, um den Ausweichverkehr von der Mülheimer Brücke aufnehmen zu können.

Köln | Die Stadtentwässerungsbetriebe StEB werden in der kommenden Woche mit einer weiteren Sanierungsmaßnahme in der Kölner Südstadt beginnen. Betroffen ist ein unterirdischer Kanal nahe der Kreuzung Trierer Straße / Pfälzer Straße, unweit des Barbarossaplatzes.

Ehrenamtspreis Köln 2018

ehrenamtspreis_zusammen_31082108neu_klein

Die Kölner Ehrenamtspreisträger 2018

In einer Multimedia-Reportagereihe beschäftigte sich report-K Redakteur Ralph Kruppa im Vorfeld des Kölner Ehrenamtstages am 2. September 2018 mit den Gewinnern des Ehrenamtspreises der Stadt Köln in den Kategorien Einzelpersonen und Vereine/Initiativen. Ergebnis ist eine Serie, die eine beeindruckende Vielfalt an Themen sowie einen Einblick in die Geschichten der einzelnen gewürdigten Persönlichkeiten zeigt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN