Köln Nachrichten Köln Nachrichten

stadtbibliothek_3012018

Streitgespräch in der Stadtbibliothek

Ist der Kapitalismus zu zähmen? Dieser Frage stellen sich am Montag kommender Woche zwei Fachleute der Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften in der Kölner Stadtbibliothek.

Köln | Wie das städtische Presseamt am heutigen Dienstag ankündigte, steht die Diskussionsveranstaltung unter der Überschrift: Gibt es einen sozialverträglichen Kapitalismus? Colin Crouch und Wolfgang Streeck werden dabei ihre fachkundigen Meinungen vortragen, moderiert wird das Ganze von Smail Rapic.

Im Westen herrschte jahrzehntelang die Überzeugung, dass Demokratie und Marktwirtschaft zusammengehören. Nach dem Ende des ,real existierenden Sozialismus‘ in Osteuropa schien dem westlichen System die Zukunft zu gehören. Die Weltfinanzkrise in 2008 erschütterte jedoch das Vertrauen auf die nachhaltige Prosperität des globalisierten Marktes. In der Folge wurden in vielen Staaten wieder Stimmen laut, die nach mehr Schutz vor den Risiken globaler Entwicklungen riefen. Und mit der Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA scheinen sich nun neue Konfrontationslinien zu bilden, was sich ganz aktuell durch die Diskussion um einen möglichen Handelskrieg äußert.

Hierüber diskutieren zwei international führende Experten, deren Krisendiagnose in vielen Punkten übereinstimmt, die aber unterschiedliche Zukunfts-Szenarien entwerfen. Colin Crouch ist emeritierter Professor für Governance and Public Management an der Universität Warwick. Seine Bücher „Postdemokratie“ und „Das befremdliche Überleben des Neoliberalismus“ sind Klassiker der Zeitdiagnose. Wolfgang Streeck ist emeritierter Professor für Soziologie und war bis 2014 Direktor am Max Planck- Institut für Gesellschaftsforschung in Köln. Seine Bücher „Gekaufte Zeit“ und „How will Capitalism End?“ wurden internationale Bestseller. Smail Rapic ist Professor für Philosophie an der Universität Wuppertal.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal und der Buchhandlung Klaus Bittner in der Reihe „wissenswert – Gespräche am Puls der Zeit“ der Stadtbibliothek Köln statt. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt sechs Euro. Karten gibt es im Vorverkauf über die Buchhandlung Klaus Bittner und an der Abendkasse. Weitere Informationen gibt es unter https://stadtbibliothekkoeln.blog/

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Die Türkisch Islamische Union wird morgen, so die DITIB, zu einer Gedenkveranstaltung vor der Kölner Zentralmoschee zusammenkommen. Das Gedenken soll um 12 Uhr vor dem Freitagsgebet erfolgen.

Köln | Wie geht es mit dem Kalkberg weiter? Hubschrauberstation ja oder nein? Gibt es Alternativen? Diese Fragen will die Stadt Köln zunächst, so eine Sprecherin intern beraten, nachdem neue Gutachten vorliegen. Dann werde dem Rat ein Vorschlag unterbreitet. Die Öffentlichkeit will die städtische Verwaltung anschließend in einer öffentlichen Dialogveranstaltung unterrichten.

Köln | aktualisiert | Die Stadt Köln teilte mit, dass der Kampfmittelräumdienst die in Porz-Eil gefundene Weltkriegsbombe zunächst zur Westhovener Aue transportieren werde und dort den Blindgänger kontrolliert sprengen will. Wann die Sprengung erfolgen soll ist noch nicht bekannt, sie soll aber vor Einbruch der Dunkelheit stattfinden. Ein Bereich von 300 Metern wird rund um die Sprengung evakuiert und gesperrt. Die Schifffahrt auf dem Rhein angehalten und der Luftraum ebenfalls abgeriegelt. Gegen 17 Uhr konnte die Bombe erfolgreich gesprengt werden.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >