Köln Nachrichten Köln Nachrichten

29092018_Erdoganbesuch4

Türkische Gemeinde warnt vor Folgen des Erdogan-Besuchs

Berlin | Die Türkische Gemeinde in Deutschland hat nach dem dreitägigen Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland eine kritische Bilanz gezogen. "Bei der Eröffnung der zentralen Ditib-Moschee in Köln haben sowohl die türkische als auch die deutsche Seite die Chance zu einem gemeinsamen, versöhnlichen Auftritt verpasst", sagte der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde, Gökay Sofuoglu, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagsausgaben).

Statt Seite an Seite mit deutschen Spitzenpolitikern die Zugehörigkeit der Muslime zu Deutschland zu unterstreichen, habe Erdogan den Termin für seine Zwecke genutzt, beklagte Sofuoglu.

"Mit dem weitgehenden Ausschluss der deutschen Öffentlichkeit hat der Moscheeverband Ditib viele Vorbehalte bestärkt. Die Moscheeeröffnung in Köln hat im deutsch-türkischen Verhältnis einen Scherbenhaufen hinterlassen, der nur mühsam zusammengekehrt werden kann." Die Begegnungen des türkischen Staatsoberhaupts mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wertet Sofuoglu hingegen als Chance zu einer Wiederannäherung.

"Beide Seiten haben einen vorsichtigen Versuch der Annäherung unternommen. Der offene und kritische Austausch bekannter Standpunkte lässt auf weitere Gespräche hoffen."

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

bombe_mapz_13092019

Köln | aktualisiert | In der Leybergstraße in Köln-Sülz ist heute eine 5-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mit Heckaufschlagzünder gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst entschied die Bombe heute noch zu entschärfen. Report-K berichtet über die weiteren Maßnahmen. Der Zeitpunkt der Entschärfung der Bombe steht noch nicht fest. 4.000 Menschen sind betroffen und die Stadt wird drei Klingelrundgänge machen. Gegen 18:30 Uhr ist die Bombe entschärft worden.

auspuff_22092015c

Köln | aktualisiert | Die Bezirksregierung Köln und die Landesregierung NRW erleiden zum zweiten Mal eine krachende Niederlage vor dem Oberverwaltungsgericht NRW in Münster. Nachdem schon der Aachener Luftreinhalteplan rechtswidrig war, stellt das Gericht heute fest, dass auch der Kölner Luftreinhalteplan rechtswidrig ist. Im Kölner Luftreinhalteplan müssen Fahrverbote für Euro 5/V-Dieselfahrzeuge und älter in den Luftreinhalteplan aufgenommen werden.

miqua_ehu_12092019

Köln | Während vor dem Spanischen Bau noch der Sand aus den Grabungen gesaugt wird, wächst nur wenige Meter entfernt das Miqua in die Höhe: Am Dienstagmorgen um 7 Uhr wurde das erste Tragwerk für das „Museum im Quartier“ auf dem ehemaligen Rathausvorplatz angeliefert und aufgestellt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >