Köln Nachrichten Köln Nachrichten

gerichtsurteil_landgericht_allgemein_24022105

Symbolfoto

Urteil: 17-Jährige entführt und missbraucht - Neuneinhalb Jahre Haft

Köln | Im Falle einer 17-Jährigen, die im September 2014 Opfer einer Entführung und Vergewaltigung wurde und von der Polizei aus einer Garage in Köln-Lindenthal befreit worden war, musste sich seit dem 3. Februar ein 52-Jähriger in einem Prozess vor dem Landgericht Köln verantworten. Heute sprach das Gericht ein Urteil: Das Gericht befand den Angeklagten für schuldig und verurteilte ihn zu einer Haftstrafe von neun Jahren und sechs Monaten.

Laut einem Gerichtssprecher befand die Kammer den Angeklagten schuldig wegen besonders schwerer Vergewaltigung in Tateinheit mit schwerer Entziehung Minderjähriger sowie Menschenraubs. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Haftstrafe von acht Jahren gefordert. Der Angeklagte habe im Verlauf des Prozesses ein Geständnis abgelegt, so der Gerichtssprecher.

Laut Angeklage soll der 52-Jährige die zur Tatzeit 17-jährige Geschädigte durch einen Vorwand in sein Fahrzeug gelockt, gefesselt und geknebelt haben. Anschließend soll er sie zu einer Garage verbracht, dort auf die Ladefläche eines Kastenwagens gelegt und in gefesseltem und geknebeltem Zustand stundenlang liegen gelassen haben. Laut Anklage kehrte er am nächsten Tag zurück, schnitt die Kleidung der Geschädigten auf und nahm an ihre sexuelle Handlungen vor. Später soll er sie wieder gefesselt und geknebelt haben und anschließend fortgegangen sein.

Letztlich, so ist es der Anklage zu entnehmen, rief er laut Staatsanwaltschaft zwei Tage nach der Entführung seine Ehefrau an und bewog diese dazu, in der Garage nachzusehen, wo die Geschädigte dann von der Polizei befreit wurde.

Gegen das Urteil können noch Rechtsmittel eingelegt werden, daher ist es noch nicht rechtskräftig.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

nachklick_24052017

Köln | Nachklick 23.-24.5.2017 von 17-17 Uhr | Die Köln-Nachrichten beherrschte heute ein Polizeithema: Kinder hatten einen Schädel und Knochen in Vogelsang gefunden - Stefan Bachmann stellte sein Programm für die Spielzeit 2017/18 vor und die Deutsche Umwelthilfe kritisiert die Einwegbecher in der Bundesliga, auch beim 1. FC Köln. Die britische Polizei geht beim Anschlag von Manchester von einem Netzwerk aus und Trainer Lienen verlässt den FC St. Pauli. Alle Nachrichten der letzten 24 Stunden von report-K in der Übersicht Nachklick. Und den gibt es jeden Werktag von Montag bis Freitag und am morgigen Feiertag nicht.

nachklick_23-5-2017

Köln | Nachklick 22.-23.5.2017, 17-17 Uhr | Seit den frühen Morgenstunden beherrscht ein Thema die Nachrichtenlage: Der Selbstmordanschlag in Manchester. Das erste Entsetzen weicht nun der Trauer in Manchester. Und eine weitere traurige Nachricht kommt aus der Schweiz: Der frühere James Bond Darsteller Roger Moore ist seinem Krebsleiden erlegen. In Köln brannte es heute in der Hauptfeuerwache der Kölner Feuerwehr, das Schokoladenmuseum präsentierte eine neue Ausstellung - es geht um die gute Form der Schokolade damals wie heute und die Bläck Fööss haben in der Flora einen Zusatztermin gebucht. Alle Nachrichten von report-K in der 17 Uhr Tagesübersicht vom 22.5. 17 Uhr bis 23.5. 17 Uhr - Der report-K Nachklick.

koelnmesse_23_05_17

Köln | Im Rahmen der Baumaßnahme Messecity Köln wird ab dem heutigen Dienstag, 23. Mai, die Treppenanlage am Südeingang der Kölnmesse zurückgebaut. Ab August werde dann eine neue Treppenanlage zum Eingang Süd führen.

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets