Köln Nachrichten Köln Nachrichten

ksta_ehu_02072019

Kölner Stadt-Anzeiger und Express sollen verkauft werden. Auf Plakaten warnen die Beschäftigten vor den Folgen – wie hier an der Kreuzung Innere Kanalstraße/Escher Straße.

Verkaufsgerüchte: Beschäftigte von Stadt-Anzeiger und Express fürchten um ihre Jobs

Köln | Die Gerüchte wabern schon lange in der Medienszene: Die Verlegerfamilien DuMont und Schütte wollen ihre Flaggschiffe Kölner Stadt-Anzeiger und Express verkaufen. Doch Genaues weiß man nicht – schon gar nicht die Leser der beiden Zeitungen. Die Beschäftigten fürchten um ihre Jobs. Mit einer Plakataktion wenden sie sich nun – unterstützt von der Gewerkschaft Verdi – an die Öffentlichkeit.

An neun Stellen hängen die Großplakate, Blickfang ist ein Einkaufswagen, darin die Sonderangebote Kölner Stadt-Anzeiger und Express. „Kölns Stimmen sollen verkauft werden!!!", warnt die Schlagzeile.

Dazu informiert ein Text, über das, was „bekannt“ ist – notgedrungen ein bisschen zu lang, um auf die Schnelle gelesen zu werden. So sollen die Medienkonzerne Funke (Essen) und (Madsack) an den beiden Kölner Zeitungen interessiert sein – Konzerne, die nicht gerade dafür bekannt sind, lokale Vielfalt aufrecht zu erhalten. Köln aber brauche Zeitungen, „die mit Herzblut in Köln und im Rheinland verwurzelt sind und wissen, wie die Menschen hier ticken“.

Die Leser werden aufgefordert, sich jetzt einzumischen. Hierzu werde man ein Forum anbieten. Wie das aussehen wird, bleibt allerdings – noch – unklar.

Unterdessen hat die Geschäftsführung die Beschäftigten auf einer Betriebsversammlung mit null Informationen über den möglichen Verkauf informiert. Offensichtlich stocken die Verkaufsverhandlungen. Insider wollen wissen, dass einige Anteilseigner derzeit im Ausland weilen und nicht zu erreichen sind.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

wehrle_2112012

Köln | Der Geschäftsführer des 1.FC Köln, Alexander Wehrle, hat die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker für ihren Vorstoß zum FC-Ausbau am Geißbockheim kritisiert. Das Thema Klimanotstand mit den Plänen zu verknüpfen, halte er für fragwürdig, sagte Wehrle der Kölnischen Rundschau. "Selbstverständlich haben wir diverse Gutachten in Auftrag gegeben, das Klimagutachten kommt nicht zu dem Ergebnis, dass drei Fußballplätze das Klima in Köln nachhaltig schädigen."

zoo_step_16082019

Im Kölner Zoo wurde das Gehege der Löwen aufwendig saniert. Bis Ostern bekommen auch die Tiger eine neue Umgebung.

Köln | Interessiert erkundet Löwe Navin sein neugestaltetes Außengehege – das er und seine Löwin Gina gestern zum ersten Mal besichtigen durften. Wenn die prächtige Raubkatze oben auf dem neuen Kunstfelsen steht, erinnert die Szene ein wenig an den aktuellen Disney-Kinofilm „Der König der Löwen“. Stolz steht Navin im leichten Sommerwind und betrachtet aufmerksam seine Umgebung inklusive der vielen menschlichen Zaungäste.

Köln | Zwischen der Inneren Kanalstraße und dem Ehrenfeldgürtel wird die Stadt Köln ab Ende August bis Ende 2021 Baumaßnahmen vornehmen lassen. Die Vogelsanger Straße wird in der Umbauphase zur Einbahnstraße vom Ehrenfeldgürtel in Richtung Innere Kanalstraße.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >