Köln Nachrichten Köln Nachrichten

dom_colonius_mediapark_philharmonie_030913klein

Das Symbolbild zeigt ein Panorama von Köln

Verwaltungsgericht Köln bestätigt Coronaverfügung der Stadt Köln

Köln | In zwei Verfahren bestätigte das Verwaltungsgericht Köln die Verfügung der Stadt Köln, dass auch im privaten Raum die verschärften Kontaktregeln, wie sie das Land NRW für den öffentlichen Raum vorsieht gelten. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

Die Stadt Köln verfügte in einer Allgemeinverfügung, dass sich auch im privaten Bereich maximal 1 Haushalt plus eine weitere Person treffen dürfen. Dies gilt auch weiterhin, denn mit den beiden Eilbeschlüssen bestätigt das Verwaltungsgericht Köln die Haltung der Stadt.

Die Stadt sei dazu berechtigt, weil die Inzidenz-Zahl in Köln nicht "nachhaltig" und "signifikant" unter 50 liege. Das Gericht spricht den beiden Begriffen zwar eine rechtliche Schwammigkeit und Auslegungsmöglichkeit zu, aber dieser Klärung könne es im Eilverfahren nicht nachkommen. Das Gericht in seiner Begründung: "Daher komme es auf eine allgemeine Interessenabwägung zwischen den privaten Interessen der Antragsteller und dem öffentlichen Interesse des Gesundheitsschutzes an. Letzteres überwiege, da die Infektionszahlen mittlerweile wieder leicht anstiegen und insbesondere ein Unterschreiten der 50er-Grenze absehbar nicht zu erwarten sei. Zudem müssten die Wirkungen der sich weiter ausbreitenden Mutationen berücksichtigt werden, die ein weiteres Ansteigen befürchten ließen."

Die Beteiligten können gegen die Beschlüsse vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster Beschwerde einlegen.

--- --- ---
Az.: 7 K 325/21 und 7 K 331/21

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

corona_zahlen17-04-2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz für Köln übersteigt im Zeitraum 10. bis 16. April die Marke von 170 und liegt exakt bei 172,4. Das meldet das Robert Koch-Institut (RKI) und 325 Corona-Neuinfektionen am gestrigen Freitag. Am 16. April starben keine Kölner an oder mit dem Virus. In Deutschland gesamt liegt die Inzidenz bei 160,7 und 19,1 Prozent der Deutschen haben eine Erstimpfung erhalten.

reker_PK_16042021

Köln | Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker erklärte heute, dass die Stadt Köln ab 0:00 Uhr zum ersten mal nach dem Zweiten Weltkrieg eine "Ausgangsbeschänkung" verfügt. Diese gilt auf unbestimmte Zeit. Mit Stimmen aus der Kölner Politik und Wirtschaft. Der wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages zweifelt an einer Ausgangssperre.

corona_zahlen16-04-2021

Köln | Die 7-Tage-Inzidenz in Köln liegt für den Zeitraum 9. bis 15. April bei 162,7. 248 Corona-Neuinfektionen wurden am gestrigen Donnerstag in Köln bestätigt. Vier Menschen, so das Robert Koch-Institut (RKI) verstarben am gestrigen Donnerstag in Köln an oder mit Covid-19. Auch in Gesamtdeutschland bleibt der Wert der Inzidenz über 160. Der Überblich über die aktuelle Lage in Köln und Deutschland. Die SPD-Fraktion im Kölner Rat fragt bei den Corona-Impfungen in den Kölner Pflegeheimen nach.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >