Köln Nachrichten Köln Nachrichten

unfall_dieselstrasse_2022016

Bei diesem Unfall in Köln-Kalk wurde ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt

Viele schwere Unfälle – schon drei tote Radfahrer 2016 in Köln

Köln | In den letzten Tagen ereigneten sich in Köln wieder viele schwere Unfälle mit Radfahrern. Drei Radfahrer sind in diesem Jahr bei Radunfällen ums Leben gekommen. Heute Abend trifft sich die Critical Mass zum ersten gemeinsamen Radfahren in Köln in diesem Jahr um 17:30 Uhr am Rudolfplatz. Eine Zusammenfassung der schweren Unfälle mit Radfahrern in Köln in den ersten zwei Monaten des Jahres.

Am 13. Februar verstarb eine 67-jährige Frau an den Folgen eines Radunfalls in Köln-Widdersdorf. Dieser hatte sich bereits am 9. Januar ereignet. Die Radfahrerin war in einem Kreisverkehr von einem Mercedes-Fahrer touchiert worden. Die Kölnerin wurde über die Motorhaube des PKW geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Nur einen Tag zuvor am 8. Januar wurde ein Radfahrer beim Überqueren der Gleise von einer KVB Stadtbahn am Walter Binder Weg an der Aachener Straße von der Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt.

In der Samstagnacht vom 16. Januar wurde ein 42-jähriger Radfahrer auf der Höhe des Friedensparks am Gustav-Heinemann-Ufer von einem Audi Q7 erfasst. Durch den Aufprall wurde das Rad in mehrere Teile zerrissen. Der Radfahrer wurde zwar noch in eine Klinik eingeliefert, verstarb aber nur wenige Stunden später. Der Radfahrer hatte schwerste Kopfverletzungen davon getragen.

Am 27. Januar wurde ein Radfahrer auf der Industriestraße in Köln-Rodenkirchen schwer verletzt, als eine Beifahrerin die Tür öffnete und nicht auf den herannahenden Velofahrer achtete. Der 42-jährige Radfahrer verletzte sich schwer.

Am 2. Februar wurde eine 36-jährige Radfahrerin in Porz-Urbach bei einem Unfall leicht verletzt, als ein PKW-Fahrer sie schnitt und anschließend Unfallflucht beging.

Am 19. Februar wurde ein Radfahrer in Köln Kalk in der Dieselstraße schwer verletzt, als er mit einem Sprinter kollidierte.

Am 23. Februar erlitt ein 73-jähriger Radfahrer in Weidenpesch schwerste Verletzungen. Ein Notarzt wurde per Rettungshubschrauber eingeflogen. Auf Höhe der Rennbahn hatte ein 80-jähriger Autofahrer den 73-jährigen Radler mit seinem Fahrzeug touchiert. Die Unfallursache sei unklar. Der Mann zog sich schwerste Verletzungen zu. Der Senior erlag am 25. Februar seinen schweren Verletzungen in einer Kölner Klinik.

Am 25. Februar ereignete sich in Esch-Auweiler ein Unfall bei dem ein Radfahrer ebenfalls schwer verletzt wurde. Der 78-jährige Radfahrer war auf der Pohlhofstraße unterwegs, wo er unvermittelt gewendet haben soll und vom Fahrzeug eines 76-jährigen erfasst wurde. Der Radfahrer wurde schwer verletzt.

Am gleichen Tag, also auch am 25. Februar ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall in der Kölner Innenstadt mit einem Radfahrer. Ein 75-jähriger Radfahrer erlitt schwerste Kopfverletzungen. Der Senior war auf der Turiner Straße in Richtung Eigelstein unterwegs. Am Thürmchenswall bog er unvermittelt nach links ab und wurde von einem PKW erfasst. Der Mann kam in eine Klinik.

Erst kürzlich hatte die Polizei Köln die Unfallstatistik für das Stadtgebiet Köln im Jahr 2015 bekannt gegeben. Im Jahr 2015 verunglückten auf den Kölner Straßen insgesamt 1.469 Radfahrer, 202 wurden schwer verletzt, fünf starben.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

nachklick_23_11_17

Köln | NACHKLICK 22. - 23 November 2017, 17-17 Uhr | Der report-K Rückblick auf die Nachrichten der vergangenen 24 Stunden aus Köln, Deutschland und der Welt | DGB Köln-Bonn: Azubis beklagen schlechte Ausbildung. Creditreform: Schuldnerquoten in Kölns Problemvierteln nehmen weiter zu. 22. Krippenweg: Christi Geburt in Schokolade gegossen. BR: Seehofer gibt wohl Ministerpräsidentenamt an Söder ab. Emnid: Anhänger von Union und SPD überwiegend für Große Koalition. Gunter Demnig verlegt 65 neue Stolpersteine. Runder Tisch soll Straßenkarneval zivilisieren. EU-Bankenaufsicht freut sich auf Umzug nach Paris. Städte fordern mehr Einsatz für Sicherheit. Hauptausschuss: SPD Köln will Merz als Aufsichtsratschef vom Flughafen Köln/Bonn verhindern. Cirque du Soleil zeigt neue Show „Ovo“ ab heute in Köln. Nippes - Bewaffneter Überfall auf Gaststätte in der Mauenheimer Straße.

stollpersteine_ehu_21_09_17

Köln | Großeinsatz von Gunter Demnig: Am Mittwoch und Donnerstag verlegte der Kölner Künstler an 23 Orten insgesamt 65 Stolpersteine. Sie erinnern an Opfer des Nationalsozialismus: Juden, Zwangsarbeiter und politisch Verfolgte. Bei der kleinen Zeremonie mit roten Rosen und Gitarre für die Familie Ziegellaub waren auch deren Nachkommen aus Israel anwesend.

ehu_23_11_17

Köln | Müllberge, Urinbäche und Glasscherben überall – das war die dreckige Bilanz des 11.11. vor wenigen Tagen. Wie solche Exzesse beim Straßenkarneval künftig zu verhindern sind, soll ein „Runder Tisch“ klären. Das erste Treffen fand jetzt im Rathaus mit 35 Vertretern unterschiedlicher Behörden und Interessenvertretungen statt.

Theater Köln - Premieren 2017

theaterkritik_kasten300px_neu

Diese Theaterstücke feierten in Köln aktuell Premiere. Die Kritiken:

Eine Reise zu einer Scheißinsel: „Shit Island“ in der Orangerie

--- --- ---

"Inside AfD" - im Theater Tiefrot

--- --- ---

Uraufführung im Schauspiel: „Alles, was ich nicht erinnere“

--- --- ---

„American Psychosis“ in der Studiobühne Köln

--- --- ---

"Wilhelm Tell" im Schauspielhaus

--- --- ---

Urania-Theater: Eröffnung mit „Mutter Courage und ihre Kinder

--- --- ---

Möglicherweise gab es einen Zwischenfall“ im Freien Werkstatt-Theater

--- --- ---

„Feierei“: Theatergruppe c.t.201 feiert in der Studiobühne ihren 25. Geburtstag

--- --- ---

Wie Kraut und Rüben“ am Horizont Theater

--- --- ---

„Romeo und Julia“ begeistern im Schauspiel

--- --- ---

Theater der Keller: Fassbinders „Katzelmacher“ messerscharf aktualisiert

--- --- ---

Alle sehen doppelt: „Amphitryon“ im Metropol Theater

--- --- ---

„Occident Express“ hält im Schauspiel

--- --- ---

Theater im Bauturm: Liebeserklärung an Trude Herr

--- --- ---

Theater der Keller dramatisiert den Roman „Bilquiss“

--- --- ---

Horizont-Theater bringt mit „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ Sex and the City nach Köln

--- --- ---

Freies Werkstatt-Theater zeigt „Der talentierte Mr. Ripley“

--- --- ---

Schauspiel mit „Peer Gynt“ in die neue Spielzeit

--- --- ---

Spiel mit Geschlechterrollen: Schauspiel zeigt „Frau Schmitz“

--- --- ---

„Old School“ weckt im Schauspiel die Reiselust

--- --- ---

Freies Wertkstatt-Theater: Premiere für „Last Night in Sweden – oder Donald Trump und die Kunst des Wrestlings“

--- --- ---

Orangerie zeigt „Das Gespenst des Joaquín Murieta“

--- --- ---

Theater der Keller startet mit Houellebecqs „Unterwerfung“ in die neue Spielzeit

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS