Köln Verkehr

bahnstrecke_kyll_17072021

Köln | In Folge des Unwettertiefs "Bernd" und der aus dem Stark- und Dauerregen resultierenden Hochwasserkatastrophe ist der Zugverkehr in NRW und Rheinland-Pfalz sowohl im Fern- wie im Regionalverkehr stark betroffen. Die Deutsche Bahn berichtet von ersten Reperaturarbeiten, die angelaufen seien, aber gebe noch kein Gesamtbild über die Schäden.

Köln | Die Lage auf den Kölner Autobahnen beruhigt sich langsam wieder. Jetzt ist die Ausfahrt Frechen auf der A1 die wegen des Unwetters gesperrt war wieder für den Verkehr freigegeben worden. Zuvor war auch das Autobahnkreuz Köln-Süd wieder für den Verkehr vollständig nutzbar.

Köln | Das Tief "Bernd" verursachte auch auf dem Kölner Autobahnring größere Störungen. Der Lövenicher Tunnel musste für rund drei Stunden gesperrt werden und auch Überleitungen am Autobahnkreuz Köln-Süd von der Autobahn A 555 waren fast einen ganzen Tag unterbrochen. Jetzt gilt am Autobahnkreuz Köln-Süd wieder freie Fahrt.

db_vis_breslauerPlatz_PR_13072021

Köln | Der Breslauer Platz in Köln kommt nicht zur Ruhe. Kaum fertiggestellt, mit viel Kritik überzogen, Containerdorf für die Bundespolizei, wird jetzt wieder dort gebaut. Die Deutsche Bahn will zwei neue Gleise für die Stammstrecke der S 11 bauen und kräftig darunter umbauen.

mobilitaet_pixa_08072021

Wiesbaden | Die Mobilität in Deutschland hat im Juni 2021 tagsüber wieder auf dem Vorkrisenniveau gelegen. Das zeigen am Donnerstag veröffentlichte Daten des Statistischen Bundesamtes, welches Mobilfunkdaten ausgewertet hatte.

Köln | Am kommenden Donnerstag, 8. Juli, von 8 bis 18 Uhr sperrt die Autobahn-Gesellschaft einen Fahrstreifen der Autobahn A 1 zwischen den Anschlussstellen Köln-Lövenich und Köln-Bocklemünd.

rheinschiff_pixa_06072021

Köln | Es gibt viel Streit um die geplante Autobahn im Kölner Süden mit dem Titel "Rheinspange 553". Bürgerinitiativen wehren sich vehement gegen die geplante reine Autobahn mit Brücke über den Rhein im Süden Kölns. Die Autobahn-Gesellschaft des Bundes wehrt sich gegen ein Rechtsgutachten, dass eine Kommune in Auftrag gab, aber nicht juristisch, sondern öffentlich.

autobahn_pixa_06072021

Berlin | Die Union stößt mit ihrem Nein zu einem Tempolimit von 130 auf Autobahnen auf Widerstand.

eifel_pixabay_16062021

Köln | Die Deutsche Bahn will Geld in die Eifelstrecke investieren und nein die Strecke wird nicht elektrifziert, sondern bleibt Teil des Kölner Dieselnetzes und dies für die kommenden Jahrzehnte, wie die Bahn selbst schreibt. Für Bahnreisende ergeben sich dadurch Behinderungen zwischen dem 2. Juli und 25. August, also mitten in der Ferienzeit. Wer dann in die Ferien in die Eifel reisen will muss auf den Bus umsteigen. Pendler nach und von Köln müssen monatelange Einschränkungen in Kauf nehmen.

straßensperre_pixabay_06062021

Köln | Gegen 17:30 Uhr ist die Ringstraße in Köln-Rodenkirchen gesperrt worden. Der Grund: Ein Wasserrohrbruch.

neussser_gerigk_05062021

Köln | aktualisiert | Die Aktivist*innen von Students for Future und Extinction Rebellion blockierten am heutigen Samstag gegen 10 Uhr die Neusser Straße in Köln-Nippes. „Wir fordern einen Ausbau von Fuß- und Radwegen und eine Begrünung der sogenannten Klimastraße“, erklärt Marie Käster die Sprecherin der Aktion schriftlich. Die Kölner Polizei spricht von einem Verstoß gegen das Versammlungsgesetz.

tunnel_pr_01062021

Köln | Köln hat eine Bündnis Verkehrswende mit einem eindeutigen Slogan: "Oben bleiben". Jetzt schenkt das Bündnis der Stadt und den Ratsmitgliedern eine Machbarkeitsstudie für eine Verlängerung der Stadtbahnlinie 13 bis zum Rhein – eine clevere, innovative und wahrscheinlich auch kostengünstige Lösung. Aber ob das den Stadtoberen passt?

kvb2122012

Köln | Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) meldet einen deutlichen Verlust für das Geschäftsjahr 2020 und das obwohl die Tarife im Durchschnitt um 2,5 Prozent erhöht wurden. In Zahlen beträgt der Verlust des VRS 131,68 Millionen Euro oder rund 19 Prozent zum Vorjahr. Der Verlust steht im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Berlin | Ab dem 1. Juni sollen Kunden der Deutschen Bahn bei Verspätungen einen Teil des Fahrpreises auch online zurückfordern können. Das kündigte das Unternehmen am Montag an. Voraussetzung ist ein online oder mobil gekauftes Ticket.

auto_pixabay_23052021

Köln/Münster | Eine Muslima aus Düsseldorf hatte vor dem Oberverwaltungsgericht des Landes Nordrhein-Westfalen (OVG NRW) geklagt. Sie wollte auch während des Führens eines Kraftfahrzeugs ihren Gesichtsschleier (Niqab) tragen. Die Klage blieb erfolglos.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum