Köln Verkehr

Köln | Einzelne Fahrspuren werden vorwiegend in Nachtarbeit temporär gesperrt, schreibt die Stadt Köln.

stadtbahn01-13022018

Köln | Über die Karnevalstage kam es zu drei schweren Unfällen mit Stadtbahnen der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB). In zwei Fällen verstarben die Opfer noch vor Ort. Im Fall des Unfalls am Chlodwigplatz hat die Kölner Polizei einen Mann festgenommen, dem sie vorwirft das Opfer vor die Bahn gestossen zu haben. Diese drei Unfälle vermitteln den Eindruck, dass es in der letzten Zeit zu mehr Unfällen mit Stadtbahnen der KVB gekommen sei. Report-K fragte die Unfallzahlen der KVB in den vergangen zehn Jahren ab. Die Gesamtzahl der Unfälle nahm zu, aber die Zahl der Unfälle mit Personenschaden stieg in den letzten drei Jahren auf über 100.

elektroauto_09022018

Wilmington | Elektroautos sind klimafreundlicher als Wagen mit Verbrennungsmotoren. Das geht aus einer Untersuchung des Forschungsinstituts International Council on Clean Transportation (ICCT) hervor, die elf Forschungsarbeiten zu dem Thema analysiert hat, berichtet der "Spiegel". Demnach sparen die strombetriebenen Fahrzeuge über einen Lebenszyklus von 150.000 Kilometern zwischen 28 und 72 Prozent des Treibhausgases Kohlendioxid ein.

Köln | Ab heute, 6. Februar, bis Freitag, 9. Februar, stehen auf der A1 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Nord und der Anschlussstelle Köln-Niehl jeweils zwischen 9 Uhr und 15 Uhr abschnittsweise nur zwei von drei Fahrstreifen zur Verfügung. Hier werden Arbeiten an der LKW-Sperranlage ausgeführt. Für den achtspurigen Ausbau der A1 und den Umbau der Anschlussstelle Köln-Niehl muss die Sperranlage auf der Hauptfahrbahn der A1 (Fahrtrichtung Dortmund) verlegt werden. Die neue Anlage wird voraussichtlich Ende Februar in Betrieb genommen. Bis dahin wird immer wieder zu Eingriffen in den Verkehr kommen.

Köln | Die Rheinenergie erneuert ab Mittwoch, 14. Februar, Teile einer Trinkwasserleitung in der Vogelsanger Straße, auf Höhe der Hausnummer 202, in Köln-Ehrenfeld. Die Arbeiten haben auch Auswirkungen auf den Verkehr. Während der Arbeiten, die voraussichtlich bis Freitag, 23. Februar, andauern, ist die rechte Spur der Vogelsanger Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts verengt.

Köln | Ab dem heutigen Freitagabend, 2. Februar, bis Sonntagmorgen, 4. Februar, steht auf der A1 in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Nord und der Anschlussstelle Köln-Niehl weiterhin jede Nacht zwischen 22 Uhr und 5 Uhr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Am Montag, 5. Februar, kann zwischen 10 Uhr und 14 Uhr nur eine der beiden Spuren durch die LKW-Sperranlage auf der Hauptspur der A1 in Richtung Dortmund genutzt werden. Hier werden Arbeiten an der LKW-Sperranlage ausgeführt.

Leverkusen | Zur Vorbereitung des Baus für das neue Regenklärbecken "N2" im Bereich des Autobahnkreuzes Leverkusen-West finden derzeit Bohrarbeiten statt. Dabei handelt es sich um Bohrungen zur Kampfmittelsondierung. Sie werden voraussichtlich nächste Woche abgeschlossen. Die Bohrungen finden als punktuelle Eingriffe sowohl in belasteten als auch unbelasteten Bodenschichten der Altablagerung Dhünnaue statt. Die Bohrstellen werden während der Arbeiten messtechnisch überwacht und abgedichtet, sodass dabei keine Stoffe aus der Dhünnaue austreten können, sagt Straßenbau.NRW. Immer wieder kam es zu Protesten gegen die Öffnung der ehemaligen Deponie Dhünnaue.

Langenfeld/Köln | Ab Montag, 5. Februar, ist im Lauf des Tages die Durchfahrt von der A542 ab der Anschlussstelle Immigrath auf die A3 in beide Fahrtrichtungen wieder uneingeschränkt möglich. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg hat wegen des anhaltend schlechten Wetters in den letzten Wochen mehrere Arbeitsschritte zurückgestellt, um die Verbindungen zur A3 im Autobahndreieck Langenfeld wieder befahrbar zu machen. Diese Arbeitsschritte werden im Laufe des Jahres mit weiteren kurzzeitigen Sperrungen einzelner Abschnitte nachgeholt. Wegen Arbeiten an den Leitplanken bleibt die A542 in Fahrtrichtung Langenfeld zunächst weiterhin einstreifig. Die Zufahrt zur Mülldeponie ist nun wieder ausschließlich über die A542 möglich.
 

taxi_41220151

Berlin | Eine Reduzierung der Belastung mit Stickstoffoxiden duldet nach Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel keinen Aufschub mehr. "Wir müssen überlegen, wie wir das beschleunigen können", sagte Merkel am Donnerstag nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten der Länder in Berlin. Als konkrete Maßnahmen erwähnte sie "schnelle Umrüstung, Taxen, Busse".

Köln | Im Bereich der Straße „An den vier Linden“ / „Grüngürtelstraße“ in Köln-Rodenkirchen, führt die HGK ab dem 3. Februar Reparaturarbeiten an der Brücke der Linie 16 durch. Nachdem ein LKW an der Überführung hängen geblieben war wurde die Beschilderung zur Höhenbegrenzung beschädigt. Die Arbeiten finden von 8 bis 16 Uhr statt. Der Bereich der Brücke muss gesperrt werden. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Sperrung2_symbolfoto

Köln | Die Stadtentwässerungsbetriebe (StEB) Köln saniert einen vorhandenen Mischwasserkanal in der Waldecker Straße/Ecke Kasseler Straße in Köln-Buchforst. Die Baustelle wird am 13. Februar um 9 Uhr eingerichtet und voraussichtlich am 23. Februar um 15 Uhr abgeschlossen. Die Arbeiten an den Werktagen zwischen 9 und 15 Uhr statt.

lev_BABbruecke_12102012h

Leverkusen | Im Autobahnkreuz Leverkusen-West werden im Rahmen des Neubaus der Leverkusener Rheinbrücke umfangreiche Änderungen der Verkehrsführungen vorbereitet. Dazu finden ab Montag, 5. Februar, Rodungs- sowie großflächige Erdarbeiten im Bereich des Westrings statt. Dabei handle es sich ausschließlich um Arbeiten in unbelasteten Böden oberhalb des Dichtungssystems, welche keine Arbeiten im Deponat darstellen. Hier werde voraussichtlich ab Sommer eine provisorische Verbindungsfahrbahn eingerichtet, sagt StraßenbauNRW. Diese sei erforderlich, da einige Brückenbauwerke im Autobahnkreuz Leverkusen-West nicht unter Verkehr ersetzt werden können.

Flugzeug_260709

Köln | Die Airline Eurowings stellt am Flughafen Köln/Bonn ihre Langstrecken-Operation ein mit Beginn des Winterflugplans ein. Das teilt der Flughafen Köln/Bonn heute mit. Nun wolle die Lufthansa-Tochter weitere Maschinen am Flughafen Köln/Bonn stationieren, um das Angebot an europäischen und innerdeutschen Flüge auszubauen.

München | Das Münchener Startup Flixbus führt fünf Jahre nach seinem Start Platzreservierungen ein. Wer die gute Aussicht im Doppeldecker hinter der Panoramascheibe genießen will, muss vier Euro dafür bezahlen, berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Gebucht werden können laut Flixbus auch die Plätze an Tischen für zwei Euro und einfache Sitze für 1,50 Euro.

IMG_6918

Köln | aktualisiert | Seit einigen Jahren wird im Rat der Stadt Köln über ein Wasserbusliniensystems am Rheinland diskutiert. Im November 2016 fuhr eine Delegation der Stadt Köln dafür sogar nach Rotterdam, wo die Wasserbusse schon längst Alltag sind. Eine Machbarkeitsstudie soll nun die Möglichkeiten auf dem Rhein untersuchen. 

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum