Köln Verkehr

Köln | Am Samstag, 16. Februar, lässt der Landesbetrieb Straßenbau NRW in der Anschlussstelle Frechen-Nord an der A4 die Abfahrt aus Richtung Aachen sperren und zwar zwischen 8 bis 17 Uhr. Die Straßenbauer reparieren dann Unfallschäden an den Schutzplanken. Die Umleitungsstrecke führt über das Autobahnkreuz Köln-West und ist entsprechend ausgeschildert.

Köln | Der Landesbetrieb Straßenbau NRW fährt mit den Restarbeiten im Tunnel Lövenich fort. Von Montagmorgen bis Freitagmittag (18. / 22. Februar)  müssen sich die Autofahrer in Richtung Dortmund zwei von sonst drei Fahrstreifen teilen. Auch in der Gegenrichtung stehen zeitweilig nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Die Straßenbauer rechnen mit entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

flughafen_dDorf

Düsseldorf | Die Gewerkschaft ver.di hat das Sicherheitspersonal am Flughafen Düsseldorf erneut zum Streik aufgerufen. Die Angestellten sollen am (morgigen) Donnerstag mit Beginn der Frühschicht um 4.00 Uhr bis Mitternacht die Arbeit niederlegen, wie der Landesverband am Mittwoch erklärte. Die Gewerkschaft fordert für die 34.000 Beschäftigten der privaten Wach- und Sicherheitsbranche in NRW Lohnerhöhungen von 2,50 bis 3,64 Euro. Die Tarifverhandlungen mit den Arbeitgebern blieben bislang ohne Ergebnis. Auch am Hamburger Flughafen soll gestreikt werden.

strassenschaeden1222013

Köln | Die Straßen Kölns sind übersät mit teilweise tiefen Schlaglöchern. Die Stadt selbst spricht von 2.000 Schadstellen, kommt aber nicht mit der Reparatur hinterher, unter anderem weil man Absperrungen für die Karnevalszüge aufstellt.

suedgleis822013

Köln | In der Kölner Südstadt setzt man sich für eine Inbetriebnahme des südlichen Abschnittes der Nord-Südstadtbahn ein. Mit einem jecken Transparent am Haus Chlodwigplatz 24 „De Gleise sin jot, ävver die KVB hätt he Fahrverbot“ und einer kleinen Protestaktion „Zaungäste statt Fahrgäste“ macht man auf den Missstand aufmerksam, dass es zwar fertige Haltestellen gibt und die KVB Bahnen über die Schienen jagt, damit diese nicht verrosten, aber keine Fahrgäste transportiert.
---
Fotostrecke: Jecker Protest für eine Inbetriebnahme des Südabschnittes der Nord-Südstadbahn >
---

parkhaus19807

Köln | A3: Bäume werden gefällt +++ A3: Parkplatz Tilsit zwei Tage lang gesperrt +++ Straßenbauarbeiten auf der Inneren Kanalstraße in Köln-Ehrenfeld +++ Ampelanlage am Sachsenring wieder in Betrieb

wiver

Köln | Das Amt für öffentliche Ordnung der Stadt Köln gibt Tipps und Sicherheishinweise für die bevorstehenden jecken Tage und den Straßenkarneval. Insbesondere weißt die Stadt auf besondere Verkehrsführungen sowie das Glasverbot für einige Stadtviertel hin.

Köln | Morgen wird es im Kreuz Köln-Nord eng, die Leostraße in Ehrenfeld wird saniert und der ADAC rechnet mit viel Verkehr über die Karnevalstage, in alle Richtungen, denn die einen wollen in die jecken Hochburgen und die anderen zum Skifahren.

Verkehr_pylon150150_1242012

Köln | Die Ampelanlage an der Kreuzung Sachsenring/Ulrichgasse/Vorgebirgstraße in der Kölner Südstadt ist seit dem heutigen Vormittag außer Betrieb. Grund ist ein irreparabler Schaden an der Steuerungstechnik. Ein neues Steuergerät wurde laut Angaben der Stadt umgehend bestellt, es könne voraussichtlich Anfang nächster Woche installiert werden.

kvb2122012

Köln | An den närrischen Tagen vom 7. bis 12. Februar werden die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) mit insgesamt über 1.850 zusätzliche Fahrten dem Ansturm durch jecke Fahrgäste begegnen, 800 davon allein an Rosenmontag. Allerdings müssen die Fahrgäste an verschiedenen Stellen auch mit Veränderungen im Liniendienst rechnen, da sich zahlreiche Umzüge auf den laufenden Betrieb auswirken. Hier finden Sie die wichtigsten Änderungen und Anpassungen der KVB für die jecken Tage ab Weiberfastnacht.

Köln | Am Wochenende lässt der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen NRW) im Autobahnkreuz Köln-Ost Überleitungen zwischen den beiden Autobahnen sperren. Dann kann kein Autofahrer auf der A3 aus Richtung Oberhausen auf die A4 in Richtung Olpe oder in Richtung Stadtzentrum wechseln.

Düsseldorf | Flugreisende in Nordrhein-Westfalen können aufatmen: Bis Montag nächster Woche wird es keine Streiks des Sicherheitspersonals geben. Darauf einigte sich am Dienstag die ver.di-Tarifkommission in Düsseldorf. Die Gewerkschaft kündigte an, einen Schritt auf die Arbeitgeber zuzugehen und zwei konkrete Terminvorschläge für weitere Verhandlungen zu machen.

flughfn1642010gwings

Köln | Rauch im Flugzeug hat am Dienstag den Start einer Maschine der Fluggesellschaft Germanwings am Flughafen Köln/Bonn verhindert. Wie das Unternehmen mitteilte, war in dem Airbus 319, der nach Mailand fliegen sollte, im hinteren Teil der Kabine "leichter weißer Rauch" bemerkt worden. Die 41 Passagiere verließen das Flugzeug wieder. Die Fluggäste und die fünf Crewmitglieder bleiben unverletzt und flogen mit einer anderen Maschine nach Italien.

unfall14122011allg

Köln | Immer häufiger sind es Fußgänger und Radfahrer, die Opfer von schweren Verkehrsunfällen werden. Dies ergibt die heute von der Polizei Köln vorgestellte Statistik zur Verkehrsunfallentwicklung für das Jahr 2012. Zunehmend sind es Senioren, die in schwere Unfälle verwickelt sind. Die Polizei appelliert daher an die Bürger, aufmerksamer am Verkehr teilzunehmen und auf Störquellen wie Telefonieren während der Fahrt vollständig zu verzichten.

streik_kbn_2412013_Tim_Schulz_dapd_w

Düsseldorf | Erneute Streiks des Sicherheitspersonals an den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn haben auch am Freitag wieder zu erheblichen Behinderungen und Verzögerungen des Flugverkehrs geführt. An den beiden Airports wurden nach Angaben der Flughafenbetreiber rund 170 und damit etwa ein Fünftel aller Flüge gestrichen.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum