Köln Verkehr

Köln | Auch Anfang April wird es im Lövenicher Straßentunnel wieder zu Sperrungen kommen. Zunächst wird die Röhre in Richtung Koblenz von Dienstagabend (1. April) gegen 21 Uhr und Mittwochmorgen (2. April) um 5 Uhr nicht befahrbar sein. Im gleichen Zeitraum der Folgenacht (2./3. April) kümmert sich der Landesbetrieb um die Röhre in Gegenrichtung. In beiden Nächten dient der Ostteil des Kölner Autobahnrings als Umleitungsstrecke.

streik_27032014

Berlin, Frankfurt/Main, Köln | Livebericht vom Streiktag | Die Gewerkschaft Verdi hat mit ihren Warnstreiks an den großen deutschen Airports den Flugverkehr weitestgehend lahmgelegt.  Rund 104.000 Beschäftigte des öffentlichen Dienst hatten sich der Gewerkschaft Verdi zufolge am Donnerstag am Warnstreik beteiligt. Auch Köln war stark von den Warnstreiks betroffen. 12.000 Warnstreikende kamen laut Verdi in die Kölner Altstadt. Report-k.de war am Mittag auf und um den Heumarkt unterwegs und sammelte Stimmen und Reaktionen.

Fotostrecke: Impressionen vom Warnstreik am 27.03.14 in Köln >>

Berlin | Der Vorstoß der Grünen zur Einführung einer Null-Promille-Grenze bei allen Autofahrern erhält Unterstützung vom Vorsitzenden der Länder-Verkehrsministerkonferenz: "Es ist einen neuen Anlauf wert, die Diskussion über die Gefährlichkeit von Alkohol am Steuer neu anzustoßen - und zwar unabhängig von der Altersfrage", sagte der schleswig-holsteinische Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) der Zeitung "Welt". Damit spielte Meyer darauf an, dass derzeit nur Fahrer unter 21 Jahren völlig nüchtern sein müssen, wenn sie sich ans Steuer setzen. Für alle anderen gilt die 0,5-Promille-Grenze.

warnstreik_kvb_18032014

Köln | Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) rechnen mit einem Warnstreik von Verdi am kommenden Mittwoch und Donnerstag. Zwar habe es noch keine Verlautbarungen von Seiten der Gewerkschaft gegeben, so das Verkehrsunternehmen, aber man geht davon aus, dass auch die KVB betroffen sei.

kvb_bahn_innen_2_300913klein

Köln/Aachen | Voraussichtlich zum 1. Januar 2015 sollen zwischen dem Aachener Verkehrsverbund (AVV) und dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) im Bereich der JobTickets neue Lösungsansätze umgesetzt werden. Für die in beiden Verbünden vorhandenen solidarischen JobTicket-Konzeptionen sollen dabei vor allem die verbundübergreifenden Fahrten der Pendler deutlich vereinfacht werden.

koeln_bonn_airport_20032014

Köln | Man habe das Terminal 1 fertig saniert meldet der Köln Bonn Airport. Der letzte Teil der Stern B sei nun auch fertig. Man habe durch Reduzierung von Inventar wieder die ursprüngliche Architektur von Paul Schneider-Esleben sichtbarer gemacht.

Köln | In der Nacht zum Freitag, 21. März 2014, lässt der Landesbetrieb Straßenbau NRW (Straßen NRW) im Tunnel Lövenich Tests wiederholen. Die Aktionen, bei denen es um das Zusammenspiel von Verkehrs- und Tunneltechnik geht, beginnen Donnerstagabend, 20. März 2014, um 21 Uhr und sollen bis zum Freitagmorgen, 5 Uhr dauern. In dieser Zeit ist der Tunnel gesperrt. Der Ostteil des Kölner Autobahnrings soll den Autofahrern als Umleitungsstrecke dienen.

flughafen_nacht240807

Köln | Ab sofort sollen Besucher der Website des Flughafen Köln/Bonn die Flugspurjedes einzelnen Flugs von oder nach Köln/Bonn nahezu live mitverfolgen können, so der Airport. Möglich gemacht wird dies durch ein System namens "Travis".

warnstreik732012

Köln | Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) rechnen damit von den Warnstreikaktionen von Verdi betroffen zu sein.

kvb2122012

Köln | Um sich auf die sich ändernden Bedürfnisse bei der Verkehrsmittelwahl anzupassen, planen die Stadt Köln und die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB), längerfristig einen Drittelmix aus Kfz-Verkehr, ÖPNV und Rad- und Fußgängerverkehr nach dem Vorbild von Kopenhagen oder Zürich zu erreichen. Hierzu soll eine „urbane Mobilitätsvernetzung“ für den Großraum Köln geschaffen werden. 

schienen2942012

Köln/Düsseldorf | In den Nächten von Mittwoch, 19. März ab 22 Uhr Donnerstag, 20. März bis 1.30 Uhr sowie Donnerstag, 20 März ab 23.20 Uhr bis Freitag, 21 März um 1.30 Uhr lässt die Deutsche Bahn die Schienen zwischen Köln-Mülheim und Köln-Nippes, zwischen Köln Trimbornstraße und Köln-Hansaring sowie Köln-Volkhovener Weg und Köln-Worringen schleifen, weshalb Gleise abschnittsweise gesperrt werden müssen. Dadurch kommt es zu Ausfällen.

Köln/Troisdorf | Auf der A59 kommt es am Wochenende in Höhe von Troisdorf zu einem Baustellen-Engpass: Zwischen der Anschlussstelle Troisdorf und dem Autobahndreieck Sankt Augustin-West lässt der Landesbetrieb Straßenbau NRW (Straßen NRW) die Fahrbahn in Richtung Bonn sanieren. Die Aktion beginnt am Freitag, 14. März 2014 um 21 Uhr und soll bis Montag 17. März 2014 um 5 Uhr enden. Für diesen Zeitraum müssten sich die Autofahrer einen von sonst zwei Fahrstreifen teilen, so Straßen NRW.

leverkusen_rheinbruecke_05-02-2014

Köln | Innerhalb des ersten Monats seit Beginn der Geschwindigkeitskontrolle auf der Leverkusener Autobahnbrücke an der BAB A1 wurden die Blitzer in Fahrrichtung Leverkusen insgesamt rund 12.900 Mal ausgelöst, so die Stadt Köln. Damit bleibt das Ergebnis deutlich hinter den von der Stadt vor Beginn der Messungen prognostizierten Zahlen zurück.

leverkusener_bruecke_polkontrolle120342014

Köln | Die Kölner Polizei wird in den nächsten Tagen rund um die Uhr den Verkehr mit Schwerpunkt Schwerlastverkehr an der Leverkusener Autobahnbrücke überwachen. 1.200 LKW über 44 Tonnen befahren unerlaubt jeden Monat das marode Bauwerk. Der Landesbaubetrieb Straßen.NRW befürchtet weitere Schäden und Sperrungen.

konjunkturII28309

Köln | Im Zeitraum von Freitag, 14. März 2014, 20 Uhr, bis Montag, 17. März 2014, 5 Uhr muss die Kreuzung Militärringstraße/Dürener Straße im Stadtteil Köln-Lindenthal nochmals komplett für den Verkehr gesperrt werden.

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Studierende beleuchten Europawahl 2019

europawahl2019_studentengruppe01

Studierende der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) beschäftigten sich im November 2018 mit europäischen Themen, wie Flüchtlings- oder Umweltpolitk sowie regionalen Förderprogrammen oder dem "Erasmus+"-Programm der EU. Am 26. Mai 2019 wählt Europa ein neues Parlament.

Hier gehts zum Spezial: Kölner Studierende blicken auf die Europawahl 2019 >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum