Köln Verkehr

bauarbeiten472013

Köln | Der Engpass auf der Rodenkirchener Autobahnbrücke der Bundesautobahn A 4 in Fahrtrichtung Aachen bleibt mehr als zwei Wochen bis zum 7. April bestehen. Dies teilte heute der Landesbetrieb Straßen NRW mit.

ticketautomat_KVB_290420166

Köln | Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) klopft sich in seiner aktuellen Pressemeldung ordentlich auf die Schulter und titelt: „Auszubildende aus dem VRS ab August günstig in ganz NRW unterwegs – Landesweites AzubiTicket kostet lediglich einen Zuschlag von 20 Euro“. Ganz so günstig fahren aber Auszubildende in Nordrhein-Westfalen gar nicht, wenn man ihre Kosten für ein Monatsticket mit dem für Studierende vergleicht: Die zahlen im Wintersemester 49,77 Euro weniger im Monat als die, die eine Ausbildung machen. Der neue Preis gilt ab 1. August. Gerechnet auf das Sommersemester müssen Auszubildende noch tiefer in die Tasche greifen und dann 50,50 Euro mehr als Studierende für die gleiche Leistung bezahlen.

db241008-02

Berlin | Die Zahl der Reisenden im Fernverkehr der Deutschen Bahn ist im vergangenen zum vierten Mal in Folge deutlich gestiegen. Rund 148 Millionen Fahrgäste nutzten im vergangenen Jahr die Fernverkehrszüge der DB, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Das sind 5,7 Millionen oder vier Prozent mehr als 2017 und damit ein neuer Spitzenwert.

Köln | aktualisiert | Die Bundesautobahn A 4 wird auf der Rodenkirchener Brücke in Fahrtrichtung Aachen um einen Fahrstreifen reduziert. Als Grund gibt der Landesbetrieb Straßen NRW an, dass an einem Fahrbahnübergang plötzlich ein Schaden auftrat. Wie lange die Sperrung des rechten Fahrstreifens andauert, teilte die Verantwortlichen nicht mit. Um 16:30 Uhr gab Straßen NRW zusätzlich bekannt, dass ab dem morgigen Donnerstag zwei Fahrstreifen auf der Rodenkirchener Brücke für den Verkehr gesperrt werden müssen. Ab 9 Uhr ist mit massiven Verkehrsstörungen zu rechnen. 

schild_bmvi_23032019

Berlin | Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ist im Verzug mit einem Parkplatzschild für Carsharing-Autos. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Obwohl das Inkrafttreten des Carsharing-Gesetzes schon anderthalb Jahre zurückliegt und die Branche boomt, fehlt das nötige Parkschild in der Straßenverkehrsordnung.

a3sperrung6110904

Köln | Mittwochnacht, den 27. auf den 28. März von 20:00 Uhr bis 5:00 Uhr, ist auf der A3 Richtung Oberhausen nur ein Fahrstreifen frei, berichtet der Landesbetrieb Straßen NRW. Davon ist der Abschnitt zwischen der Anschlusstelle Königsforst und des Autobahnkreuzes Heumar betroffen.

haakkvb_step_06032019

Die gebürtige Lübeckerin hat am 1. März ihre neue Stelle im Vorstand der Kölner Verkehrsbetriebe angetreten.

Köln | „Ich bin kooperativ und verständnisvoll, aber auch ziel- und lösungsorientiert. Ich bin ein Teamplayer und kann zuhören, wenn es um Argumente geht. Ich kann, wenn ich notwendig ist, meinen Kopf aber auch mal durchsetzen“, so beschreibt die neue Vorstandsvorsitzende der Kölner Verkehrsbetriebe ihren Führungsstil. Die 52-jährige Stefanie Haaks hat am 1. März ihren neuen Job angetreten. Zuvor war die ausgebildete Steuerberaterin als kaufmännischer Vorstand für die Stuttgarter Straßenbahnen AG tätig.

Köln | Die Stadt Köln hat heute mitgeteilt, dass die Schull- und Veedelszöch 2019 stattfinden. Die Tribünen seien für einen eventuell heftigeren Wind oder sogar Sturm präpariert.

ulrepforte_ehu_21022019

Köln | Die Kreuzung „Ulrepforte“ ist eine der verkehrsreichsten in Köln: Für 2,2 Millionen wurde sie jetzt radfahrerfreundlich umgebaut. Und auch KVB-Nutzer profitieren: Die Straßenbahnlinien 15 und 16 erhalten Vorrang vor Autofahrern.

BaumSaegeArbeiten

Köln | Am Samstag und Sonntag, den 23. und 24. Februar will „Straßen.NRW“ Gehölzpflegearbeiten im Bereich der Lärmschutzwände durchführen. Überhänge sollen entfernt, Gehölze zurückgeschnitten und die Flächen gesäubert werden.

jecke_KVB_27-02-2014a

Köln | Die Kölner-Verkehrs-Betriebe (KVB) wollen ihr Personal zum „Fastelovend“ aufstocken und kündigen einige Änderungen im Fahrplan an. Trotz planmäßiger Aufstockung, soll es zu einigen Einschränkungen kommen. So fahren die Bahnen an den jecken Tagen.

Köln | Der Tunnel im Bereich Köln-Lövenich der die A1 beherbergt wird für zwei Nächte wegen Wartungsarbeiten voll gesperrt. Dies sind die Nächte 25. und 26. Februar und 26. und 27. Februar in der kommenden Woche. Die Sperrung wird gegen 21 Uhr eingerichtet und dauert bis 5 Uhr am darauf folgenden Morgen.

bauarbeiten472013

Langenfeld/Solingen/Köln | Rund um Köln kommt es zu massiven Straßenschäden auf dem Autobahnnetz, die sofort repariert werden müssen, so der Landesbetrieb Straßenbau NRW am heutigen Morgen. Betroffen sind unter anderem die Bundesautobahn A 3, die A 4 und die A 59.

Bereits am Mittwoch, 30. Januar 2019, kontrollierte National Express Rail gemeinsam mit den Bundespolizeiinspektionen Köln und Düsseldorf die Fahrgäste auf der Linie RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) zwischen Köln und Krefeld. Bei 1.637 kontrollierten Fahrgästen waren 38 ohne gültigen Fahrschein unterwegs.

winter_flg_kbn

Köln | Der Flughafen Köln/Bonn stellte heute morgen zwischen 8:30 und 11 Uhr seinen Flugbetrieb ein. Der Grund: Die Start- und Landebahn musste von Schnee befreit werden. Es kam zu Verspätungen bei den An- und Abflügen und 23 Flüge wurden gestrichen. 7 Maschinen wurden umgeleitet. Weiterer Schneefall in der kommenden Nacht könnte zu weiteren Einschränkungen im Flugbetrieb führen.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-K.de

Seit 2003 berichtet report-K.de, Kölns Internetzeitung, über das Stadtleben, Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-K.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum