Köln Nachrichten Köln Verkehr

lkw_pixabay_02042019

A 57 wird von Freitag auf Samstag bei Köln-Worringen gesperrt – Auch Fähre von Langel betroffen

Köln | Die Bezirksregierung Köln spricht von einem „Großraumtransport“ der die Bundesautobahn A 57 auf einer Brücke bei Köln-Worringen überqueren muss. Aus diesem Grund wird die Autobahn in der Nacht von Freitag, 5. bis Samstag 6. April in der Zeit von 22.00 Uhr bis 05.00 Uhr morgens komplett in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Neben der Autobahnsperrung ist auch die Rheinfähre Köln-Langel/Hitdorf betroffen, diese allerdings einen Tag früher.

Dies ist die Ausweichempfehlung der Bezirksregierung Köln: „Für die Verkehrsteilnehmer in Richtung Düsseldorf wird eine Umleitung auf der A 1 empfohlen, die entsprechende Beschilderung hierzu beginnt ab der AS Köln-Niehl. Sie führt weiter über die Bundesstraße B 9. An der AS Dormagen kann wieder auf die A57 gefahren werden. Verkehrsteilnehmer in Richtung Köln müssen an der Anschlussstelle Dormagen die Autobahn verlassen und über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke der B 9 fahren. Ab Köln Chorweiler kann wieder die A57 genutzt werden.“

Rheinfähre stellt Betrieb für einen Tag ein

Die Fähre "Fritz Middelanis" wird im Zuge des Schwertransportes ebenfalls ihren Betrieb für einige Stunden unterbrochen. Dies wird am Donnerstag, 4. April, in der Zeit von 8:30 bis 16 Uhr sein. Denn dann wird in Köln Langel ein Schiff festmachen, dass einen Generator transportiert. Dieser wird vor Ort auf einen Tieflader umgeladen.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Linie5_Subbelratherstr_2152012

Berlin | Fast jeder zweite Bundesbürger hält den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs für die wichtigste Maßnahme, um die Verkehrsprobleme in Deutschland in den Griff zu bekommen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des "ARD Morgenmagazins", die am Donnerstag veröffentlicht wird. Demnach sprachen sich 47 Prozent der Befragten für den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs aus.

Köln | Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) haben die Arbeiten an der Haltestelle "Äußere Kanalstraße" abgeschlossen. Dort traten Probleme mit der Betonwanne auf, in der die Haltestelle liegt. Daher fuhren am Wochenende die Bahnen nur unregelmäßig. Seit dem gestrigen Sonntagabend fahren die Bahnen wieder regulär.

taxi_ehu_10042019

Berlin | Die Kommunen haben Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) angesichts neuer Taxifahrer-Proteste vor einer zu weitgehenden Liberalisierung des Personenbeförderungsgesetzes gewarnt. In Köln demonstrierten heute mehrere hundert Taxifahrer mit einem Autocorso durch die Kölner Innenstadt.

icons_sm_12092015w

(ruht aktuell)     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

KARNEVAL NACHRICHTEN

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >

Kölner Karneval

karneval_Koeln_20012019

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >