Köln Nachrichten Köln Verkehr

lev_BABbruecke_12102012h

A1 - Weitere Schrankenanlage in Niehl

Köln | Ab Mittwoch, 24. Mai, wird die fünfte Schrankenanlage in der Anschlussstelle Köln-Niehl in Betrieb gehen. Auch diese zusätzliche Schranke soll verhindern, dass Fahrzeuge über 3,5 Tonnen auf die Leverkusener Brücke gelangen. Mit der Inbetriebnahme am Mittwoch um 9 Uhr, könne die Auffahrt aus Chorweiler kommend auf die A1 in Richtung Dortmund in Kürze wieder genutzt werden. Nach der Inbetriebnahme der ersten Schrankenanlagen musste eine Auffahrt in Niehl gesperrt werden.

schrankenanlage_19_05_17

Illustration: Landesbetrieb Straßenbau NRW | Die Fahrbahn wurde verlängert. Nun stehen ab Mittwoch alle Verbindungen in der Anschlussstelle wieder zur Verfügung.

Zum Hintergrund der Schrankenanlage 

Die Rheinbrücke Leverkusen ist seit drei Jahren für Fahrzeuge, die schwerer als 3,5 Tonnen sind, gesperrt. Weil aber bis Herbst 2016 immer noch täglich bis zu 150 schwere Fahrzeuge über die Brücke fuhren, was zu weiteren schwerwiegenden Schäden geführt hat, wurden für alle Fahrbeziehungen Schrankenanlagen aufgebaut, um diese Überfahrten zu verhindern. Mittlerweile sollen durch die Schrankenanlage mehr als 20.000 LKW an der Überfahrt der Leverkusener Rheinbrücke gehindert worden sein, sagt die Landesbetrieb Straßenbau NRW.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

kvb_13

Köln | Einen neuen Jahresrekord melden die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB): 2017 zählte sie erstmals über 280 Millionen Fahrgäste. Das waren 2,9 Millionen (plus ein Prozent) mehr als im Jahr davor. Köln liegt damit unter dem Bundesdurchschnitt von 1,4 Prozent.

Köln | Wegen Markierungsarbeiten im Autobahnkreuz Köln-Nord kommt es morgen, Mittwoch (21.2.), zu einem Engpass auf der A1 in Fahrtrichtung Dortmund. Von 10 Uhr bis 14 Uhr steht zwischen der Anschlussstelle Köln-Bocklemünd und dem Kreuz nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Köln | Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen lässt vom 26. Februar bis 2. März, zwischen 9 und 15 Uhr, den Gehölzstreifen an der Östlichen Zubringerstraße in Köln-Deutz in Fahrtrichtung stadtauswärts von der Eumeniusstraße bis zur Abbiegespur zum Deutzer Ring durchforsten. Die beauftragte Firma entfernt totes Holz und Bäume, deren Äste in Richtung Fahrbahn wachsen. Weil eine Fahrbahn gesperrt werden muss, ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Report-K Karnevalsplauderei

karnevalsplauderei_finale_kl

Karnevalsplauderei bei report-K

80 unterschiedliche Gruppen, vom Traditionskorps, Frack- und Familiengesellschaften, Tanzgruppen, Bands oder die Macher des alternativen Karnevals erzählten Ihre Geschichten bei der Karnevalsplauderei 2018 von report-K / Internetzeitung Köln. Diese finden Sie alle in der Karnevalzeitung der jecken Beilage von report-K.

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

KARNEVAL NACHRICHTEN