Köln Nachrichten Köln Verkehr

konjunkturII28309

Auf den Autobahnen im Kölner Westen wird es am Wochenende eng

Köln | Ab dem kommenden Freitag, 19. Juli ab 22 Uhr und bis Montag, 22. Juli 5 Uhr, wird es auf der Autobahn A1 gleich an mehreren Stellen unter anderem am Kreuz Köln-Nord und Kreuz Köln-West eng. Denn der Landesbetrieb Straßen NRW lässt die Autobahn an mehreren Stellen gleichzeitig sperren. Auch die Auffahrten der A 57 Köln-Krefeld im Kreuz-Köln-Nord sind teilweise betroffen.

Autobahnkreuz Köln-Nord komplett gesperrt

Im Autobahnkreuz Köln-Nord wird die A1 in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Diese Verbindungen so Straßen NRW sind nicht nutzbar und gesperrt:
- von der A1 aus Dortmund auf die A57 nach Köln,
- von der A1 aus Koblenz auf die A57 nach Krefeld,
- von der A57 aus Krefeld auf die A1 nach Dortmund und
-von der A57 aus Köln auf die A1 nach Koblenz.

Die A57 ist im Autobahnkreuz Köln-Nord weiterhin befahrbar, ebenfalls die Verbindungen von der A1 aus Dortmund auf die A57 nach Krefeld und von der A57 aus Köln auf die A1 nach Dortmund sowie die A1-Anschlussstelle Köln-Niehl.

Weitere Sperrungen auf der A1 bei Köln

Weiterhin wird die A1-Lärmschutzeinhausung Köln-Lövenich für Wartungsarbeiten in Fahrtrichtung Koblenz gesperrt.
Außerdem werden die Fahrbahnübergänge der A1-Brücke über Straßenbahngleise in Frechen saniert. Dazu wird die A1 zwischen den Anschlussstellen Frechen und Gleuel in Fahrtrichtung Koblenz ebenfalls voll gesperrt. Hierdurch ist auch die Raststätte "Ville West" nicht erreichbar.

Zur besseren Verkehrssteuerung wird die A1 in Fahrtrichtung Dortmund bereits ab dem Autobahnkreuz Köln-West gesperrt. Im Autobahnkreuz Leverkusen wird die Verbindung von der A3 aus Oberhausen auf die A1 nach Koblenz gesperrt.

Umleitungen

Der Fernverkehr sollte großräumig ausweichen. Folgende Umleitungen haben sich bewährt und werden mit Rotem Punkt beziehungsweise über die LED-Anzeigen an den Autobahnen ausgeschildert: In Fahrtrichtung Koblenz ab dem Autobahnkreuz Leverkusen über die A3 (Fahrtrichtung Frankfurt) und A4 (Fahrtrichtung Aachen) bis zur A61 (Fahrtrichtung Koblenz). In Fahrtrichtung Dortmund wird empfohlen, ab dem Autobahnkreuz Köln-West über die A4 (Fahrtrichtung Olpe) und die A3 (Fahrtrichtung Oberhausen) zu fahren. Zusätzlich werden noch lokale Umleitungen mit Rotem Punkt ausgeschildert.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

fahrrad_streifen_26052015

Köln | Die Kölner Polizei lädt derzeit zu Radaktionstagen ein und beschäftigte sich heute in ihrer Öffentlichkeitsarbeit mit dem Sicherheitsabstand von 1,5 Metern den Autofahrerinnen und Autofahrer zu Radfahrerinnen und Radfahrern einhalten müssen. Aber so einfach ist es nicht und die Regeln komplex.

Köln | Die Rheinenergie erhöht die Zahl ihrer E-Roller „Rhingo“ von 200 auf 400. Zusätzlich will sie das Gebiet, in dem der Sharing-Service angeboten wird, erweitern.

naked_bike_ride_22062020

Köln | Unter dem Motto “Nackt sein für mehr Sicherheit“ trafen sich am Montag den 15. Juni verschiedene Vertreter der Radkomm, Klima Freunde und der grünen Jugend am Ebertplatz, um auf das Problem der Verkehrssicherheit von Fahrradfahrern und den diesjährigen „Naked Bike Ride“ aufmerksam zu machen.

KOMMUNALWAHL 2020

wahlbox

Report-K berichtet intensiv über die Kommunalwahl am 13. September 2020. Hier finden Sie alle Informationen rund um die Kommunalwahl, Interviews mit Kandidatinnen und Kandidaten. 2020 wählt Köln einen neuen Rat, 9 Bezirksvertretungen, den Integrationsrat und eine oder einen Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister. Hier finden Sie alle Infos zur Kommunalwahl 2020 in NRW >

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Karneval

3_g_10012020klein

Karneval bei report-K

Aktuelles aus dem Kölner Karneval – das ist Karnevalzeitung, die jecke digitale Beilage von Kölns Internetzeitung report-K. Videoreportagen und Sitzungskritiken. In der Karnevalsplauderei finden sich Gespräche mit Musikern, Bands, Rednern, Zwiegesprächen, Traditionskorps, Karnevalsgesellschaften, Tanzgruppen und all denen, die im Kölner Karneval wichtig sind.

Zur jecken Beilage Karnevalzeitung >

Designer*innen-Gespräche

designerinnen_gespraeche300_20012019

Design Parcour Ehrenfeld 2019 im Rahmen der Passagen. 18 Designer und Designer*innen traf report-K, Internetzeitung Köln, zum Gespräch im Video-Livestream.

Designer*innen Gespräche zum Nachsehen >