Köln Nachrichten Köln Verkehr

Autobranche will Fahrzeugdaten-Gesetz

Berlin | 86 Prozent der Unternehmen der Automobilbranche sind für eine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung anonymisierter Fahrzeugdaten. Dies geht aus einer Umfrage von Bitkom Research hervor. 25 Prozent der befragten Unternehmen sind der Ansicht, es sollten alle Daten bereitgestellt werden müssen, 61 Prozent nur ausgewählte Daten, teilte der Digitalverband am Freitag mit.

Vor allem anonymisierte Wetter- und Staudaten sollen nach Ansicht der großen Mehrheit der Automobilunternehmen (je 98 Prozent), die eine gesetzliche Verpflichtung befürworten, gesammelt werden. 80 Prozent plädieren für die Bereitstellung von Positionsdaten des Fahrzeugs, 76 Prozent für die Nutzung von Fahrdaten wie Geschwindigkeit, Beschleunigung oder Bremsvorgänge, so Bitkom. 42 Prozent der Unternehmen halten auch eine Auswertung von Daten über den technischen Zustand des Fahrzeugs auf gesetzlicher Grundlage für sinnvoll.

Grundlage der Angaben sei eine "repräsentative" Befragung, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 177 Unternehmen der Automobilbranche befragt. Die Befragten waren Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer von Unternehmen der Automobilindustrie mit 20 oder mehr Mitarbeitern.

Die Fragestellungen lauteten: "Sollte es eine gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung anonymisierter Fahrzeugdaten, z.B. Standort oder Geschwindigkeit, für die intelligente Verkehrslenkung geben?" und "Welche anonymisierten Fahrzeugdaten sollten für die intelligente Verkehrslenkung zur Verfügung gestellt werden."

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

D_roterPunkt_Umleitung_06122015

Monheim/Köln  In den Nächten zu Mittwoch, 17./18. Oktober und zu Freitag, 19./20. Oktober ist auf der A59 die Anschlussstelle Monheim in Fahrtrichtung Düsseldorf für Reparaturarbeiten gesperrt. Jeweils zwischen 20 und 5 Uhr sind Auf- und Abfahrten nicht möglich. Umleitungen sind mit Rotem Punkt ausgeschildert.

Köln | Die Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR (StEB Köln) führen folgende Arbeiten durch: In der Deutzer Freiheit 60 in Köln-Deutz wird ein Teilstück des Mischwasserkanals ausgetauscht und ein vorhandener Mischwasserkanal aus baulichem Grund saniert. Die Baustelle wurde bereits am 20. September eingerichtet und wird jetzt in offener Bauweise als Sofortmaßnahme fortgeführt. Sie wird voraussichtlich am 17. November abgeschlossen. Lediglich am Schachteinstieg entsteht eine Baustelle, für die einige Parkplätze gesperrt werden müssen. Diese werden schnellstmöglich wieder freigegeben. Der Anliegerverkehr wird während der gesamten Bauzeit an der Baustelle vorbeigeleitet.

bauarbeiten472013

Köln | Ab heute finden in Ehrenfeld, Deutz, auf dem Klettenberggürtel und auf der Severinsbrücke Baustellenarbeiten statt.Es kommt daher zu folgenden Verkehrseinschränkungen

Bundestagswahl 2017

bundestagswahl_2017_button

Bundestagswahl 2017 in Köln

Zum Spezial von report-K / Internetzeitung Köln >

--- --- ---

kandidaten_koeln_13092017

Report-K interviewte die Direktkandidaten - die Videointerviews finden Sie hier, sortiert nach

Nach Partei >

Nach Wahlkreisen >

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Kölner Bildungsmesse

bildungsmesse_02092017kl

Kölner Bildungsmesse 2017 im Gürzenich

Report-K berichtete von der Kölner Bildungsmesse - Sehen Sie hier spannende Interviews mit Ausstellern zu neuen beruflichen Möglichkeiten und Chancen

Bundestagswahl 2017

Am 24. September finden die Wahlen zum 19. Deutschen Bundestag statt. Im Spezial von report-K finden Sie aktuelle Informationen, Hintergründe, Wahlprogramm zur Bundestagswahl in Köln und in Deutschland. Hier geht es zum report-K Bundestagswahl 2017 Spezial >

Hinweis der Redaktion: Am 24. September ab 17:30 Uhr bieten wir wieder einen Livestream aus dem Kölner Rathaus zur Bundestagswahl 2017 an.